Versprechen gehalten

05. März 2015 21:57; Akt: 05.03.2015 21:57 Print

Die Steam Machines kommen im November

von Ill-FiL - Valve hat Wort gehalten: In San Francisco hat der Entwickler nicht nur die ersten Konsolen-PCs gezeigt, sondern den neuen Controller.

Bildstrecke im Grossformat »
Valve hat an der Game Developers Conference in San Francisco endlich nicht nur die eigene Steam Machine, sondern auch Konsolen-PCs von Drittanbietern vorgestellt sowie das Release-Datum bekannt gegeben: Die Steam Machines kommen im November 2015 auf den Markt. Ausserdem präsentierte Valve die finale Version des Steam Controllers. Das Steuergerät, das die Bedienung via Maus und Tastatur ersetzen soll, hätte eigentlich nur mit zwei Touchpads erscheinen sollen. Jetzt ist der Controller doch mit einem Analog-Stick versehen worden. Weiter wurde Steam Link vorgestellt, sozusagen eine «Stream Machine». Auch sie erscheint im November dieses Jahres. Das Gerät wird via HDMI mit dem TV-Gerät sowie über Ethernet mit einem PC, Mac oder einer Steam Machine verbunden und kann so Inhalte von dort streamen. Kostenpunkt: 49,99 Dollar. Zudem wurde die in Zusammenarbeit mit Smartphone-Hersteller HTC entwickelte Vive-Cyberbrille (SteamVR) gezeigt. Alienwares Steam Machine wird ab 479 Dollar angeboten werden, wobei die Preise je nach Prozessor (Intel Core i3, i5 oder i7), Memory und Speicherkapazität (500 GB-2 TB) variieren. Die Asus-GR8S-Steam-Machine wird wahlweise von einem Intel-Core-i5- oder einem Intel-Core-i7-Prozessor angetrieben. Für die grafische Darstellung von Games zeichnet eine Karte aus der NVIDIA-GeForce-9-Serie verantwortlich. Über Preise ist noch nichts bekannt. Digital Storms Eclipse soll für 699 Dollar zu haben sein. Prozessor: Intel Pentium G3220; GPU: NVIDIA GTX 960 2GB; Memory: 8GB DDR3 1600MHz; Speicher: 1TB. Falcon Norhwest schickt mit der Tiki eine echte High-End-Dampfmaschine ins Rennen. Preis: 1999-4999 Dollar; CPU: Intel Core bis i7-4790K; GPU: NVIDIA-GeForce-900-Serie inklusive Titan- und Titan-Z-Klasse; Memory: bis 16GB DDR3-1066MHz; Speicher: bis 8TB. Dagegen ist die BRIX Pro geradezu ein Schnäppchen. Kostenpunkt: 599 Dolar; CPU: Intel Core i7-4770R; GPU: Intel Iris Pro graphics 5200; Memory: 2 x SO-DIMM DDR3L 1600MHz; Speicher: unterstützt 2,5" SSD/HDD (1 x 6Gbps SATA3) Die SBX-Steam-Machine von iBuyPower wird es ab 459 Dollar zu kaufen geben. CPU: AMD Athlon X4 840; GPU: AMD Radeon R7 250X 1GB GDDR 5; Memory: 4 bis 8GB Ram; Speicher: 500GB bis 1TB. Die Drift von Maingear wird mindestens 849 Dollar kosten. CPU: bis Intel i7 4790K; GPU: bis NIVIDIA GTX 980; Memory: bis 16GB DDR 3; Speicher: bis 2 x 1TB SSD und 1 x 6TB 3,5" HDD. Der französische Hersteller Materiel.net schickt ebenfalls eine Steam Machine ins Rennen. Kostenpunkt: 899 Dollar; CPU: Intel Core i5 4440; GPU: NVIDIA GeForce GTX 960 OC; Speicher: SSHD-1TB. Origins Omega wird zwischen 899 und 4999 Dollar kosten. Zwischen 999 und 1299 Dollar soll die 3XS ST von Scan Computers kosten. CPU: Intel Core i3/i5; GPU: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti/GTX 960/GTX 970; Memory: 8 bis 16GB DDR3; Speicher: 120GB SSD und mehr. Die Steam Machine von Syber wird 499 bis 1399 Dollar kosten. CPU: AMD Athlon X4 840 bis Intel Core i7-4790K; GPU: AMD RadeonR9 270 2GB bis NVIDIA GeForce GTX 980 4GB; Memory: 4 bis 8GB DDR3 1600MHz; Speicher: 500GB bis 1TB 7200 RPM HDD 999 Dollar wird man für die SN970-Steam-Machine von Zotac hinblättern müssen. CPU: Intel Core i3-5010U; GPU: NVIDIA GTX 970M mit 3GB; Memory: 8GB DDR3; Speicher: 1TB HDD plus ein 2,5"-Slot für Upgrades.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lange war es still um die ominösen Steam Machines. Jetzt hat Entwickler Valve, wie im Vorfeld angekündigt, Neuigkeiten zu den PCs fürs Wohnzimmer verraten und den überarbeiteten Controller präsentiert. Ausserdem stellte Valve an der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco mit der Steam Link eine ganz neue Gaming-Plattform vor.

Umfrage
Werden Sie sich eine Steam Machine kaufen?
14 %
43 %
26 %
17 %
Insgesamt 2876 Teilnehmer

Neben dem Initiator der Steam Machines wurde an der GDC auch bekannt, welche Drittanbieter ihre eigenen Dampfmaschinen ins Rennen um die Gunst der zockenden Kundschaft schicken. Es sind rund ein Dutzend Hersteller, wobei sich neben bereits bekannten wie Alienware oder Falcon Northwest auch ein paar neue Entwickler finden (siehe Bildstrecke). Ausser den gezeigten Steam Machines werden auch die beiden Hardware-Bauer Webhallen und Next eigene Steam Machines am Start haben.

Steam Link, die neue «Stream Machine»

Zeitgleich mit den Steam Machines wird Valve im kommenden November mit der Steam Link auch eine ganz neue Gaming-Plattform veröffentlichen. Die für rund 50 Dollar erhältliche Plattform ist aber keine eigenständige Konsole, sondern kann lediglich Games vom heimischen PC, Mac oder der Steam Machine streamen.

Neben den neuen Game-Geräten kündigte Valve auch noch die Source-2-Engine an, die Nachfolgerin der in sämtlichen Valve-Games seit «Counterstrike: Source» und «Half-Life 2» genutzten Source-Engine.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Decryptic am 05.03.2015 23:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wiso braucht es eine Steam Machine?

    Einfache lösung: PC kaufen, HDMI Kabel anschliessen und mit Kontroller auf dem Curved UHD TV spielen ;-)

    einklappen einklappen
  • Adrian Müller am 05.03.2015 22:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    PC

    Naja für die meisten dieset steam machines erhält man auch einen pc mit den fast identischen hardware. gegenüber den konsolen sind sie wiederum zu teuer um wirklich viele anzusprechen.

    einklappen einklappen
  • Steamlover am 06.03.2015 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Controller

    Ich bin eigentlich nur am Controller interessiert und hoffe, dass man den auch ohne Steam OS am PC anschliessen kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • NfS King am 07.03.2015 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steam - Pc oder Konsole?

    Ein Problem was der PC/Steam user hat ist, dass viele spiele nicht auf diese Kisten portiert werden. Andere Spiele werten technisch nicht auf der Höhe sein. Weil die Spiele für mehrere Systeme entwickelt werden. Wieder andere kommen über ein jahr später als die Konsolenversionen raus. Einige spiele sind nur gut wenn man die kohle für 4000.- gaming PC hat. Wenn ein Spiel auf der xbox, PS4, nintendo und PC laufen sollen, werden oft bei der PC Version abstriche gemacht. Nichts desto trotz bei Strategie flugsimulatoren und online shooter ist der PC erste wahl.

  • Gastro-Sexueller am 06.03.2015 16:03 Report Diesen Beitrag melden

    Neues Küchen-Utensil?

    Kann man damit auch Gemüse dämpfen?

    • De Loller am 06.03.2015 23:49 Report Diesen Beitrag melden

      Fleischklopfer

      Man kann damit sicher Fleisch weichklopfen. Bisschen teuer, aber als Gastro-Sexueller sicher ein lohnendes Abenteuer.

    einklappen einklappen
  • Simi am 06.03.2015 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Bin zufrieden

    Klingt alles schön und gut, Aber für mich ändert sich nichts. Bleibe bei meiner Ps4 die reicht für meine Bedürfnisse vollkommen aus. Könnte mir vorstellen das vor allem Pc Gamer mal ne steam machine ausprobieren. Für Konsolieros wie mich währe die Nutzung ein Rückschritt. Der Hauptgrund weshalb ich vom Pc auf die Konsole gewechselt habe ist nunmal das Prinzip; Disc einlegen und Los gehts. Nichts mit herunterladen und Installieren kaum Fehlermeldungen usw. Zudem hab ich nicht die beste Internetverbindung was wohl hier als Hauptgrund gelten darf.

    • werni am 06.03.2015 14:13 Report Diesen Beitrag melden

      probiers doch mal wieder...

      vor 4 jahren von konsole auf steam gewechselt. noch nie probleme mit kompatibilität oder ähnlichem gehabt. vielleicht solltest du steam nochmal ne chance geben. die spiele sind nämlich ca halb so teuer. have fun :D

    • Simi am 06.03.2015 15:48 Report Diesen Beitrag melden

      eher nicht

      Wie gesagt Hauptgrund ist die eher schwache Internetverbindung. Nervt ganz schön wenn du dann stundenlang am Game downloaden bist. Und kleiner werden die Grafisch guten Games ja nicht unbedingt. War zu meinen WoW Zeiten nicht so spassig Tagelang den Patch runter zu laden wegen der Bambusleitung. Naja ich mag die Games gerne auf Disc (tausche sie gerne mal mit Kollegen) und lohnt sich nicht wirklich für die 2-3 Games die ich mir pro Jahr kaufe. Steam an sich ist mir schon nicht sehr Sympathisch hat mich schon bei Skyrim genervt.

    einklappen einklappen
  • Philipp am 06.03.2015 12:20 Report Diesen Beitrag melden

    Könnte schon was werden

    Also für den Hobby-Zocker ist das sicher nichts da tuts ne PS 4 oder ne Xbox. Die PC-Spieler bauen sich meisten oder immer den PC selber zusammen da er genau weiss und bestimmen will was rein kommt. Ich bin selber auch PC Spieler hab aber für neben bei auch ne PS 4. Da spiel ich aber auch mit Maus und Tastatur mittels Converter. Ja es ist legal und kein cheaten. Die Steam Box wäre evt. für Lans sehr geeignet, evt für E-Sports Events, dort könnte es sehr Intressant werden

  • r.f. am 06.03.2015 11:18 Report Diesen Beitrag melden

    super sache

    die htc vive und das steam link werde ich mir sicher zulegen, doch wohl keine steam machine. aber super dass man den konsolieros damit endlich eine richtige alternative zu den konsolen bietet, so haben die armen auch mal was vernünftiges zum zocken im wohnzimmer stehn. :)

    • Sen am 06.03.2015 14:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Dota 2

      Das momentan meist gespielte Spiel über Steam ist Dota 2 Wie kann das Spiel mit gezeigtem Kontroller gespielt werden? Ich sehe keinen wesentlichen Unterschied zu einem anderen Konsolencontroler, welcher eine Maus ersetzen könnte...

    • Allesandro Konsolero am 06.03.2015 16:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mach mal halb lang

      Für mich ist Gaming keine Geld oder Grafikfrage. Ich habe eifach keine Lust und Zeit ständig am Pc rumzubasteln und im Netz nach Problemlösungen zu suchen weil ständig etwas bockt. Bei Konsolen kaufe ich eifach das Game das mir gefällt ( ob es nun 20 fr. oder 120 fr. kostet) und lege los. Als Familienvater ist Freizeit rar und dann muss alles schnell und unkompliziert laufen. Natürlich ist ein guter Pc grafisch überlegen aber das ist das letzte Kriterium für ein unterhaltsames Spiel bei mir.

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter