Scheidung im Web 2.0

30. November 2012 13:49; Akt: 30.11.2012 14:59 Print

Facebook lockert Pakt mit Zynga

Das soziale Netzwerk und der Internet-Spieleanbieter führen nur noch eine offene Zweierbeziehung: Facebook wird künftig selbst Spiele entwickeln, Zynga kann seine Games auch andernorts anbieten.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Unternehmen überwacht Soziale Medien wie Facebook oder Twitter und misst, wie Werbung und Fernsehsendungen bei den Zuschauern ankommt. Dazu analysiert Bluefin Labs mit technischen Hilfsmitteln die Aussagen, die im Netz gemacht werden. Das Unternehmen hat etwa herausgefiltert, dass die Unterwäsche-Werbung von H&M mit David Beckham am Super-Bowl am besten beim Publikum angekommen ist. Hauptquartier: USA, Cambridge, Massachusetts Die Firma macht es für Privatpersonen und Unternehmen einfacher, Daten auf Smartphones, Laptops und Desktops untereinander zu teilen und zu synchronisieren. Hauptquartier: USA, San Francisco, Kalifornien Das Soziale Netzwerk ist laut dem MIT quasi das Schweizer Sackmesser des Internets: Dort finde man seine Nachrichten und Entertainment und könne mit Freunden kommunizieren. Neue Anwendungen integrieren alltägliche Online-Aktivitäten wie Musik hören oder Nachrichten lesen automatisch in die «soziale Sphäre». Hauptquartier: USA, Palo Alto, Kalifornien Trotz seines lauwarmen Abschneidens punkto Social Media (Google+) sei Google ein Agenda-Setter im und ums Internet. Das MIT lobt insbesondere das Handy-Betriebssystem Android 4.0. Damit bestätige Google seine Position als bedeutende Kraft in der mobilen Datenverarbeitung. Hauptquartier: USA: Muntain View, Kalifornien Mit der Web-Dienstleistung kann man Programme nutzen, für die die eigene Hardware nicht zugeschnitten ist. Beispielsweise lassen sich mit OnLive via iPad auch Microsoft-Programme bedienen. Gespeichert werden können die Ergebnisse im Netz. Hauptquartier: USA, Palo Alto, Kalifornien Der Afrikanische Internet- und Mobilfunkprovider Safaricom hat die Experten vom MIT mit einer speziellen Handy-Applikation überzeugt: Sie unterstützt Smartphone-Nutzer im Notfall mit Erste-Hilfe-Empfehlungen. Hauptquartier: Kenia, Nairobi Mit seinem digitalen Musik-Abo-Service hat Spotify Erfolg, wo andere nur mickrige Resultate vermelden konnten. Mit Spotify können Abonnenten auf eine umfangreiche Musik-Datenbank im Netz zugreifen, ohne jedes Lied kaufen zu müssen. Hauptquartier: England, London Laut der MIT-Fachjury ist Twitter zu einem allgegenwärtigen Anhängsel von Grossereignissen geworden vom Erdbeben bis zur Revolution. Mit der neu designten Mobile-Applikation sei Twitter fit für die Zukunft. Hauptquartier: USA, San Francisco, Kalifornien Mit Sozialen Games auf Facebook & Co. hat Zynga (Farmville, Cityville etc.) fast im Alleingang ein neues Geschäftsmodell geschaffen, finden die Experten des MIT. Zynga habe es geschafft, Spiele gratis zur Verfügung zu stellen und Kunden dazu zu überreden, im Spiel für echtes Geld virtuelle Güter zu kaufen. Hauptquartier: USA, San Francisco, Kalifornien

Zynga schreibt rote Zahlen. Trotzdem wurde der Anbieter von Internet-Games als eines der 50 innovativsten Unternehmen des Jahrs 2012 ausgezeichnet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook und sein Internetspiele-Partner Zynga kappen ihre enge Verbindung. Die beiden Unternehmen teilten am Donnerstagabend den Aufsichtsbehörden mit, dass sie den Vertrag für die 2010 geschlossene Partnerschaft geändert haben.

Umfrage
Spielen auf Facebook?
13 %
11 %
76 %
Insgesamt 675 Teilnehmer

Zynga - Entwickler von Hits wie «Farmville» - verliert seinen Status als privilegierter Partner des sozialen Netzwerks. Umgekehrt darf Facebook auch selbst Spiele entwickeln.

Zynga verliert direkten Zugriff auf Facebook-Nutzer

Künftig machen die beiden Firmen nicht mehr gegenseitig füreinander Werbung. Zynga kann seine Spiele somit freier selbst vermarkten, hat aber auch nicht mehr direkten Zugriff auf die rund eine Milliarde Facebook-Nutzer.

Besucher von Zyngas Seite können dann wiederum sich nicht mehr von dort in ihren Facebook-Account einloggen und Freunden beispielsweise über ihren Spielstand berichten. Bislang erzielte Facebook gut 15 Prozent seines Umsatzes mit Gebühren von Zynga, während der Spieleanbieter 80 Prozent seiner Erlöse über Facebook erwirtschaftete.

Zynga schreibt rote Zahlen

Zynga schreibt derzeit Verluste. Firmenchef, Gründer und Grossaktionär Mark Pincus streicht deshalb 150 Stellen. Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen stösst Zynga in Richtung Glücksspiel mit Online-Poker und Roulette vor.

Die Änderung des Vertrags mit Facebook gebe Zynga genügend Flexibilität, um Produkte und Dienste auch andernorts anzubieten, erklärte Manager Barry Cottle. Gleichzeitig werde die Partnerschaft mit Facebook fortgeführt.

Die Börsianer waren allerdings gar nicht begeistert davon, dass Zynga sein Glück auf eigene Faust versuchen will. Die Aktie des Spieleentwicklers fiel nachbörslich um 12,6 Prozent. Facebooks Aktie stand nahezu unverändert.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Daro am 01.12.2012 03:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles

    ist nicht alles irgendwie zeitverschwendung? macht doch einfach das wo für dich im moment stimmt und jammert nicht ständig rum das nervt am meisten.

  • Mario am 30.11.2012 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitverschwendung

    Habe mal farmville gespielt, bin jedoch so schlau und vergeude meine Zeit nicht mehr mit sinnlosem geklicke...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daro am 01.12.2012 03:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alles

    ist nicht alles irgendwie zeitverschwendung? macht doch einfach das wo für dich im moment stimmt und jammert nicht ständig rum das nervt am meisten.

  • Mario am 30.11.2012 14:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zeitverschwendung

    Habe mal farmville gespielt, bin jedoch so schlau und vergeude meine Zeit nicht mehr mit sinnlosem geklicke...

    • jaguar503 am 30.11.2012 15:20 Report Diesen Beitrag melden

      Zeitverschwendung II

      Facebook ist ebenso Zeitverschwendung

    • Zockerholic am 01.12.2012 02:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kixxeye

      Kixxeye ist jetzt am Ruder mit dem Spiel War Commander z.bsp CC im FB style...also muss sagen ganz schön cool :)

    • markus am 01.12.2012 09:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      sinnlos

      schlau ist der, der es nur vom hören kennt ;-)

    • Peschä am 01.12.2012 11:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Zeitverschwendung III

      Zynga ist ebenso Zeitveschwendung

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter