1 Mio verkaufte Exemplare

29. November 2016 18:20; Akt: 30.11.2016 11:57 Print

Landwirtschafts-Simulator schlägt «Battlefield 1»

Von wegen öde: Der Schweizer «Landwirtschafts-Simulator 2017» trocknet die Konkurrenz in den Gamecharts ab. Selbst Blockbuster haben das Nachsehen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der «Landwirtschafts-Simulator 2017» verkauft sich wie warme Weggli: Vier Wochen nach dem Release hat das für PC, PS4 und Xbox One erhältliche Simulationsspiel von Entwickler Giants Software in Schlieren bereits die Schwelle von einer Million verkaufter Exemplare erreicht. Mehr als eine Million Hobby-Farmer ernten, graben oder sähen derzeit also auf dem virtuellen Bauernhof aus der Schweizer Pixelschmiede.

Umfrage
Spielen Sie Simulatoren?
64 %
28 %
8 %
Insgesamt 2113 Teilnehmer

Damit feiern die Entwickler im Vergleich zum Vorgänger nahezu die doppelte verkaufte Spielmenge im gleichen Zeitraum. Dabei war auch der LaWi 2016 alles andere als ein Flop: Die Gesamtverkäufe belaufen sich auf 3 Millionen verkaufte Einheiten seit seinem Release. Doch der LaWi 2016 war deutlich langsamer unterwegs als die aktuelle Version.

Beliebt auf PC

Auffällig ist, dass die meisten Käufer die Simulation auf dem PC spielen. In Deutschland musste sogar der Mega-Shooter «Battlefield 1» kurz nach seiner Veröffentlichung die Spitzenposition in den PC-Verkaufscharts räumen und wurde auf Platz 3 verbannt. Denn die Agrarsimulation hielt mit der Standard und Collector's Edition die ersten beide Plätze.

Auch für die Konsolen PS4 und Xbox One ist die Schweizer Simulation erschienen und kletterte international an die Spitze der Verkaufscharts. Via Steam konnte das Spiel zudem 220'000 verkaufte Exemplare vermelden. Damit liess der Titel Blockbuster wie «Call of Duty – Infinite Warfare» hinter sich. Entsprechend gross ist die Freude bei den Machern.

«In einer solch kurzen Zeit eine Million Spieler zu erreichen, ist grossartig. Es macht uns nach all der Arbeit, die wir in den Landwirtschafts-Simulator 17 gesteckt haben, wahnsinnig stolz. Es ist toll, dass unser bisher grösstes Projekt von der Community so fantastisch angenommen wird», erklärt Thomas Frey, Creative Director von Giants Software.

Unfreiwillige PR?

Dabei unterscheidet sich die neue Version nicht gross von seinem Vorgänger. Auch der LaWi 2017 ist als Open-World-Game konzipiert, bei dem sich der Spieler frei bewegen kann. Die Singleplayer-Kampagne macht den Spieler zum Bauern oder zur Bäuerin. Ziel ist es, den eigenen Betrieb wirtschaftlich möglichst sinnvoll zu führen oder mit geschickten Investitionen zu vergrössern.

Im Vorfeld hatte der «Landwirtschafts-Simulator 2017» für Aufsehen gesorgt, weil sich Peta mit einem offenen Brief an die Schweizer Entwickler gewendet hatte. Da in der Simulation erstmals mit Schweinefleisch gewirtschaftet werden kann, forderte die Tierschutzorganisation, dass man das blutige Abschlachten der Zuchttiere auch sehen soll. Bislang ohne Erfolg – und den Verkaufszahlen hat die Aktion ganz offenbar auch nicht geschadet.

(srt)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • joan am 29.11.2016 19:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Peta

    Die Schlachtung soll man möglichst genau darstellen, aber den historisch korrekten Walfang aus dem 18. Jhd. in Assasin's creed muss man natürlich zensieren... die bei der Peta sollen sich mal einkriegen.

  • Dodo am 29.11.2016 18:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gratuliere

    Gratulation an die Entwickler!! Haben echt ein super Spiel entwickelt freue mich schon auf den nächsten Teil.

  • Max am 29.11.2016 18:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Er hat sich nur auf dem Pc besser als COD,BF1 oder Fifa verkauft Alles Konsolenspiele die nichtmal 10% der Verkäufe auf dem Pc ablegen .. schön das ein Schweizer Game soviel erfolg hat. Aber bitte nicht unwarheiten schreiben und in den Himmel loben!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • patrick h. am 30.11.2016 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    warum immer

    Wiedermal eine traumhafte Überschrift. Liest man den Artikel merkt man: es war nur in Deutschland der Fall. Interessanterweise meint Steamspy auch, dass via Steam "nur" 200'000 Expemplare verkauft wurden. Der Farming Simulator 2015 wurde bis jetzt via Steam 650k mal verkauft. EA rechnet für Battlefield 1 mit 14 Millionen Sales im ersten Jahr nach Release. Persönlich würde ich auch den Farming Simulator Battlefield 1 vorziehen, trotzdem verstehe ich nicht warum man deswegen Unwahrheiten verbreiten muss.

  • Thomas am 30.11.2016 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aha...

    Auf dem Traktor im Simulator rumfahren in der Freizeit? Dazu wäre mir meine Lebenszeit zu kostbar. Geht lieber direkt in die Natur.

    • Typisch am 30.11.2016 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas

      Wieder so einer wo meint zu wissen was für einem gut ist, was jemand für ein Hobby hat muss sie ja nicht interessieren! Aber Nörgler und Besserwisser, sind ja hier schon Alltag.....

    einklappen einklappen
  • Jan am 30.11.2016 12:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jährliches Update.

    Genau so eine Fliessbandware wie Fifa und CoD. Müsste man im Update-Zeitalter eigentlich anders lösen, aber sie verlangen lieber nochmal den Vollpreis.

    • Ist am 30.11.2016 13:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jan

      Doch egal es wird ja gekauft, also sind letztendlich die Spieler daran schuld, dass sie sich dass gefallen lassen!

    einklappen einklappen
  • Michel am 30.11.2016 12:02 Report Diesen Beitrag melden

    Spielespass?

    Ja nicht sehr wunderlich. Die heutigen Games machen einfach keinen Spass mehr, flache Storys und viel zu kopliziertes Gameplay. Bestes Beispiel Death Nation, nachfolger Alien Nation. Warum so Effekt überladen? Ich danke Telltale, auch an Gamer zu denken die keine Lust haben erst einen Gamebacholor zu machen. Emotional ist the Walking Death seasson 1 das beste was ich je gespielt habe.

  • Ano Nymus am 30.11.2016 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    slfalöfölaf

    COD IW ist kein Blockbuster, es ist nur die Fortsetzung einer grossen Reihe. Es hat sich kaum jemand das Spiel gekauft.

    • Aurelio am 30.11.2016 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ano Nymus

      Aha, darum ist es bei den Verkaufscharts vorne dabei. Alles klar!

    einklappen einklappen
Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter