Verborgene Perlen

14. April 2017 16:03; Akt: 14.04.2017 16:03 Print

Auch in Games versteckt der Osterhase seine Eier

Sie gehören zu den grössten Freuden von Gamefans: Ostereier – die verborgenen Anspielungen, Mini-Games und andere Fundstücke in Videospielen. Eine Auswahl.

Bildstrecke im Grossformat »
Überratte: Im Level «Kate» des Actiongames «Mirror's Edge Catalyst» taucht einer riesige Ratte auf, wenn Spieler mit dem Scharfschützengewehr den Motor eines Polizeitransporters und danach die Mitte einer Tafel treffen. Legendär ist der Angriff der Hühner, der erstmals im «Zelda»-Game «A Link to the Past» auftrat, wenn man zu viele Hühner killte und nun seine Rückkehr in «Breath of the Wild» erlebt. Alle im Bild: Auf der Spitze des Bergs Gorgon in «The Witcher: Wild Hunt» können Spieler das Foto des gesamten Entwicklungsteams finden. Beliebt sind Hinweise auf das Rollenspiel «The Elder Scrolls: Skyrim», wie hier im Spiel Doom, wo sich der detailgetreu gestaltete Helm aus dem kultigen Rollenspiel finden lässt. Apropos «Doom»: Legendär ist das Osterei, das Entwickler John Romero für sich gelegt hat. Wer das Boss-Monster besiegt, ihm ein Loch in die Birne brennt und hindurchschreitet, findet Romeros aufgepfählten Kopf. In «Doom» aus dem Jahr 2016 verstecken sich zahlreiche klassische Levels der originalen «Doom»-Games hinter geheimen Türen, die durch versteckte Hebel geöffnet werden. Auch «Wolfenstein: The New Order» enthält originale «Wolfenstein 3D»-Level. Oft sind in Spielen auch Hinweise auf zukünftige Games zu finden. In «Horizon: Zero Dawn» können Spieler beispielsweise eine Halskette finden, die aufs kommende Game «Death Stranding» von Hideo Kojima («Metal Gear Solid») hinweist. Auch das Ubisoft-Spiel «The Division» enthielt Hinweise aufs Ritterspektakel «For Honor», das im folgenden Jahr erschien. Bisweilen finden sich auch Filmzitate in Games: Im Zombie-Game «Dead Rising 4» können Spieler im Stillhouse Diner entdecken, was im geheimnisvoll leuchtenden Koffer aus dem Film «Pulp Fiction» versteckt war - der Film verrät es nicht. Apropos Ostern und Hasen: Legendär ist der Auftritt des Horror-Bunnys im Game «Silent Hill», das sich beim Blick durch ein Schlüsselloch zeigt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Versteckte Botschaften für Fans, Zitate aus Filmen oder ganze Spiellevels eines Game-Klassikers: «Easter Eggs» sind in der Gamebranche weitverbreitet. Dabei handelt es sich um verborgene Spielelemente, die sich nur durch spezifische Handlungen im Game auslösen lassen, bisweilen aber auch um versteckte Grafiken, die sich an einer ganz bestimmten Stelle im Spiel finden lassen. Als Osterhasen, die die Eier verstecken, fungieren dabei die Gameentwickler: Mit den Ostereiern belohnen sie die echten Fans, die ein Game bis in die hintersten Winkel ausloten.

Umfrage
Suchen Sie in Spielen nach versteckten Ostereiern?
10 %
62 %
28 %
Insgesamt 91 Teilnehmer

Zu den legendären versteckten Ostereiern in Games gehört beispielsweise das Bild des abgeschnittenen Kopfes des Spielentwicklers John Romero im Egoshooter «Doom» (1993). Das Bild liess sich nur finden, wenn man beim Sieg über das letzte Boss-Monster in dessen Gesicht schoss und durch das Loch schritt. Ebenfalls legendär waren die versteckten Horror-Osterhasen in der Survival-Reihe «Silent Hill».

Tanzende Zombies und Godzilla

Als wahre Fundgrube für Ostereier galten immer schon die «Hitman»-Games. So auch das neuste Werk des vergangenen Jahres: Der Killer findet auf einer Terrasse beispielsweise Figuren, die wie der damalige Präsidentschaftsanwärter Donald Trump sprechen und von sich prahlen.

Schwierig zu finden ist hingegen der Auftritt von Godzilla im gleichen Spiel. Hier muss Agent 47 in einem Ninja-Dress einen bestimmten Weg auf einem Dach ablaufen, damit das Monster auftaucht.

Voller Überraschungen steckt auch das Zombie-Spiel «Dying Light». So kann der Spieler hier beispielsweise Zombies tanzen lassen.

«Dying Light» hält auch für Nintendo-Fans ein Goodie bereit: Wer an einer bestimmten Stelle auf einem Dach in den grünen Kamin springt, kann ein ganzes «Super Mario»-Level in Ego-Perspektive spielen.

Granatige Spaghettisauce

Im neusten Sci-Fi-Epos «Mass Effect: Andromeda» sind ebenfalls zahlreiche Ostereier versteckt. Obwohl es sich bei «Andromeda» um eine völlig neue Geschichte handelt, bietet das Spiel zum Beispiel mehrere Referenzen an Figuren der vorangegangenen Spiele.


(Video: YouTube/GameSpot)

Aber auch die Realität findet Einzug: Spieler finden an einer bestimmten Stelle zum Beispiel ein Modell einer Rakete. Es handelt sich um die Marsrakete Space X des Tesla-Chefs Elon Musk.

Kulinarisch zur Sache geht es in «Gears of War 4». Erschiesst der Spieler im zweiten Level in einem Gewächshaus alle Tomaten, lässt die frühere «GoW»-Figur Markus Fenix ein Sermon von Beleidungen über den Spieler ergehen, weil er Dom’s (Dominic Santiagos) Pflanzen zerstört hat und sich nun keine gute Tomatensauce mehr machen lässt. Am Ende erhält der Spieler sechs Granaten in Tomatenform.

Damit hat die Ostereiersuche längst noch kein Ende. Ob die Fotografie des Entwicklerteams von «The Witcher: Wild Hunt» auf einer Bergspitze, der Angriff der Hühner in «The Legend of Zelda: Breath of the Wild», die Referenz an den Kult-Film «Pulp Fiction» in «Dead Rising 4» oder Hinweise auf die kultige Knieschuss-Szene aus «Skyrim» im Spiel «For Honor»: Kaum ein Game, das nicht voller Überraschungen steckt.

In der Bildstrecke finden Sie eine Auswahl der besten Ostereier aktueller Spiele. Aber eigentlich geht es bei der Ostereiersuche ja darum, die versteckten Belohnungen selbst zu finden. In diesem Sinne: gute Jagd!

(jag)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Cptorigon am 14.04.2017 16:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Wieso nichts üner gta 5 dort gibt es auch extrem veiel easter eggs!

    einklappen einklappen
  • EasterEgg Detective am 14.04.2017 16:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsches Game

    Die Ratte ist aus Mirror's Edge, nicht Catalyst.

    einklappen einklappen
  • Johndee am 15.04.2017 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zelda

    Das gabs auch schon vorher in ocarina of time auf der N64.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kritiker am 16.04.2017 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tragisch

    Gibt wohl keine Games ohne Gewalt und Gemetzel.

  • Johndee am 15.04.2017 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zelda

    Das gabs auch schon vorher in ocarina of time auf der N64.

    • Johndee am 15.04.2017 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Johndee

      Ups hab mich vom bild irritieren lassen. A link to the past ist ja noch älter x)

    einklappen einklappen
  • yamyam am 15.04.2017 07:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    bild 5

    es ist nicht nur der Helm, sondern eine der wachen in skyrim mit welcher man sprach. diese wache sagte das sie einst ein abenteurer wie du gewesen sei dann aber ein pfeil in das knie bekam.

  • Silenthill92 am 14.04.2017 17:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    silenthill

    Der Hase nennt sich übrigens Robbie the Rabbit;)

  • Typhoeus am 14.04.2017 17:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für Gamesüchtige

    müssen sogar Hasen und Eier hinein, obwohl der Hase keine Eier legt.

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter