IV-Rente für Gamer?

14. Februar 2018 05:36; Akt: 14.02.2018 05:36 Print

Diese Videospiele machen krank

Die Weltgesundheitsorganisation WHO klassifiziert Gamesucht neu als Krankheit. Diese 37 Titel machen garantiert süchtig.

(Video: P. Stirnemann)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer zu lange Computer- und Videospiele zockt, gilt neu als psychisch krank. Dass exzessives Gamen jetzt als Krankheit klassifiziert wird, begrüssen Psychologen und Therapeuten.

Umfrage
Wie oft gamest du?

20-Minuten-Videochef Philipp Stirnemann, dem einen oder anderen Gamer vielleicht noch unter seinem Nickname «Ill-FiL» bekannt, war früher Moderator der TV-Sendung «Game TV». Er hat sich auf die Suche nach virtuellen Spielen gemacht, für die man künftig IV beziehen könnte. Weil ihr Suchtpotenzial so gross ist.

Spielst auch du eins davon? Und wenn ja: Wie lange?

(pst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Calan am 14.02.2018 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unerhört

    Ein video? Nicht mal eine Liste? Das werde ich bestimmt nicht ansehen

  • James am 14.02.2018 06:20 Report Diesen Beitrag melden

    Video

    Tut mir leid, aber ich möchte einen Bericht lesen und kein Video schauen.

    einklappen einklappen
  • Kevin M. am 14.02.2018 06:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Daneben

    Wer zu lange einem Hobby oder Vergnügen nachgeht soll nun IV bekommen? Meine Mutter hatte einen Gehirntumor und musste operieren. Seit da hat sie Schmerzen und ist max. 30% belastbar. Gemäss IV aber zu 100% arbeitsfähig und hat keinen Anspruch. Aber wer Gamer ist jetzt bald schon? Unser Sozialsystem ist nur noch ein Witz.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Manu am 14.02.2018 11:08 Report Diesen Beitrag melden

    3-4h täglich zocken, Null Fernsehen

    Ich zocke schon über 35Jahre 3-4h täglich, zu 80% Multiplayer mit Freunden im Teamspeak. Für mich ist das ein toller Ausgleich zu meinem anspruchsvollen Beruf. Dafür habe ich keinen Fernseher. Sucht hat nichts mit der Anzahl Stunden zu tun, sondern wenn ich anfange mein Leben nur noch nach dem Spiel auszurichten. Meine Verpflichtungen vernachlässige, und alles um mich herum egal wird.

  • Kurt am 14.02.2018 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Realität vs Game

    Ich zocke lieber als nach draussen zu gehen, weil die Grafik draussen einfach zu schlecht ist.

  • Silvio am 14.02.2018 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Habt euch nicht so

    Es ist reine Einstellungssache und Kopfsache Ich zocke auch und das oft mal 5-10 Std am Tag je wie ich Zeit und Laune hab. Aber es gibt auch Zeiten da zocke ich im Monat 1 Std. Ich merk es je nach Wetter, bei schönen Wetter geh ich raus bei schlechten Wetter zocke ich eben. Games haben auch Vorteile sie Schulen die Konzentration, Reaktion und helfen die Aggressionen abzubauen.

  • David Stoop am 14.02.2018 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist ja mal reisserisch

    Das ist ja mal ein reisserischer Titel. Da wird einem also in die Hand versprochen, dass man von diesen Video Spielen krank wird. Und dann folgt einfach eine Liste mit Spielen, die häufig intensiv gespielt werden. Will der Artikel mir etwa sagen, dass einfach alle Gamer krank sind?

  • bene am 14.02.2018 10:44 Report Diesen Beitrag melden

    Lasst es einfach

    Lasst es einfach mit euren Videos. Ich tu mir keine 20 Sekunden Werbung an, nur um zu wissen, um welche Spiele es sich dreht. Bringt endlich die Bildstrecken zurück!

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter