«Funk of Titans»

02. Januar 2015 12:30; Akt: 02.01.2015 12:30 Print

So groovy waren die alten Griechen

von Ill-FiL - Was, wenn der griechische Held Perseus ein aus den Siebzigern entsprungener Afroamerikaner wäre? Diese Frage beantwortet ein neues Game, das im Januar erscheinen soll.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das alte Griechenland war extrem funky – finden zumindest die Entwickler des Independent-Studios A Crowd of Monsters. Und so haben sie aus dem südosteuropäischen Göttersohn Perseus einen schwarzen Amerikaner mit 70er-Jahre-Afro-Fritte gemacht und ihn in ein freaky-funky-buntes Jump'n'Run-Game verfrachtet.

«Funk of Titans», so der sinnige Titel des Spiels, soll Anfang nächsten Jahres auf der Xbox One im Rahmen des ID@Xbox-Indie-Programms veröffentlicht werden. Zu coolen Beats aus der goldenen Disco-Ära durchhüpft der stramme Halbgott des Funk in über 40 Leveln das antike Griechenland, um die miesen Musik-Titanen (nicht zu verwechseln mit Pop-Titanen!) zu besiegen. Die haben nämlich neue Musikrichtungen unter die Menschen gebracht und sie so in willenlos tanzende Lakaien verwandelt.
«Funk of Titans»: Launch-Trailer. (Video: A Crowd of Monsters)

Get funky!

Die Levels sind in drei Königreiche und verschiedene Bonus Stages aufgeteilt. Ausserdem können sich Spieler auf verschiedene Waffen und Helme sowie andere Überraschungen freuen, wie die Entwickler auf der offiziellen Site des Spiels verraten.

Das Game dürfte technisch kaum zu den Überfliegern des kommenden Jahres gehören. Doch der Mash-up aus Blaxploitation à la «Shaft» und griechischer Mythologie untermalt von Funkmusik ist auf jeden Fall aussergewöhnlich. Sogar für den Game-Bereich. Zudem dürfte der Titel sicher dem einen oder anderen «Super Mario»-Fan zusagen.

Ob sich der Erstling von «A Crowd of Monsters» zum Ohrwurm mit Hitpotenzial für Gamer entwickelt, wird sich ab dem 9. Januar 2015 zeigen. Dann nämlich soll «Funk of Titans» auf dem Xbox-Live-Marktplatz erscheinen.
«Funk of Titans»: Trailer von der Gamescom 2014. (Video: A Crowd of Monsters)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Wesserbisser am 02.01.2015 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    heutzutage fehlt es...

    ... an biss und innovation. Wo sind die Tage von Grim Fandango, Unreal, Age of Empiers II, Black and White,.... das waren noch Titel bei denen was überlegt wurde und nicht einfach mal was zusammengewürfelt wurde das dann evtl. spass machen könnte. Das sieht nach einem gewöhnlichen Jump and Run aus mit sinnloser Story... ich (27) bin selber gamer, lande aber immer wie mehr bei den Klassikern.

  • Peter K am 02.01.2015 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aua...

    Langsam Wirts beschämend, 3000 Jahre Griechische Kultur, Religion und Tradition wird mit einem Afro aus den 70gern getreten. Früher legte man Wert auf Nähe zur Kultur. Heute wenn man die Geschichte ansieht waren alles americaner. Am Besten mit den selben Wert und Moralvorstellungen wie wir sie haute haben 1-1. natürlich haben Frauen und Männer den selben Stellenwert im alten Griechenland, und zwischen den Rassen mache man auch keine Differenzen ^^

  • hugo am 03.01.2015 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    mainstream apps

    solange sich alle auf smarthphone games fixieren, kann nichts schlaues entstehen. schade das schweizer developper auch meistens auf app games fixiert sind. ich selber arbeite als lead level designer an einem MMO fantasy titel. die firma ist jedoch in den US. und nein es ist kein app game :) ein smarthphone würde wohl in rauch aufgehen, by der grafik power. app games sind gut für unterwegs, als zeitkiller, aber richtige gamer bevorzugen wohl eher einen PC oder konsole.

Die neusten Leser-Kommentare

  • hugo am 03.01.2015 12:39 Report Diesen Beitrag melden

    mainstream apps

    solange sich alle auf smarthphone games fixieren, kann nichts schlaues entstehen. schade das schweizer developper auch meistens auf app games fixiert sind. ich selber arbeite als lead level designer an einem MMO fantasy titel. die firma ist jedoch in den US. und nein es ist kein app game :) ein smarthphone würde wohl in rauch aufgehen, by der grafik power. app games sind gut für unterwegs, als zeitkiller, aber richtige gamer bevorzugen wohl eher einen PC oder konsole.

  • Toni D. am 02.01.2015 14:25 Report Diesen Beitrag melden

    keine Inovation

    die Idee gibt es schon: Afro Samurai. cooler Anime nebenbei. Aber dieses Game sieht so klassisch aus dass ich es jetzt schon langweilig finde.

  • Peter K am 02.01.2015 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Aua...

    Langsam Wirts beschämend, 3000 Jahre Griechische Kultur, Religion und Tradition wird mit einem Afro aus den 70gern getreten. Früher legte man Wert auf Nähe zur Kultur. Heute wenn man die Geschichte ansieht waren alles americaner. Am Besten mit den selben Wert und Moralvorstellungen wie wir sie haute haben 1-1. natürlich haben Frauen und Männer den selben Stellenwert im alten Griechenland, und zwischen den Rassen mache man auch keine Differenzen ^^

  • Wesserbisser am 02.01.2015 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    heutzutage fehlt es...

    ... an biss und innovation. Wo sind die Tage von Grim Fandango, Unreal, Age of Empiers II, Black and White,.... das waren noch Titel bei denen was überlegt wurde und nicht einfach mal was zusammengewürfelt wurde das dann evtl. spass machen könnte. Das sieht nach einem gewöhnlichen Jump and Run aus mit sinnloser Story... ich (27) bin selber gamer, lande aber immer wie mehr bei den Klassikern.

  • Dr. Gabber am 02.01.2015 12:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    cool

    eine sehr lustige Idee. finde ich geil. :)

Sudoku
Kreuzwortraetsel
Bubble Shooter