Schneller schreiben

24. November 2009 11:09; Akt: 24.11.2009 11:57 Print

Gleitende Finger

T9 der Zukunft: Die Macher hinter der bekannten Eingabehilfe haben etwas Neues entwickelt: Swype soll das Tippen von Kurznachrichten beschleunigen.

Quelle: TechCrunch.com
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das obige Video von TechCrunch.com zeigt einen Vergleich zwischen einem Samsung Omnia II und dem iPhone. Allerdings wird Swype nur auf Erstgenanntem benutzt, weil es das erste Gerät sein wird, welches mit der neuen Technologie zum Kunden und am 2. Dezember in den USA auf den Markt kommt. Mittelfristig soll Swype wie T9 auf fast allen Handys laufen. Die Macher wollen das Tool unter anderem auch für Tablet-PCs und Automaten lizenzieren.

Zu beachten ist, dass der iPhone-Tipper unterdurchschnittlich langsam zu sein scheint, wie auch in YouTube-Kommentaren bemängelt wird. Für einen ersten Eindruck taugt der Clip aber allemal. Man sieht, dass Swype-Nutzer tippen können, ohne den Finger anheben zu müssen - sie gleiten gleichermassen über den Touchscreen. Wortenden kann man durch Anheben des Fingers definieren. Laut golem.de gibt es schon seit 2008 eine kostenpflichtige App namens ShapeWriter fürs iPhone, mit der man ebenfalls tippen kann, indem man die Buchstaben durch Ziehen von Linien auf dem Display verbindet. Sie konnte im Kurz-Test der Technologie-Seite aber nicht vollends überzeugen.

(hst)