Android 2.0

28. Oktober 2009 13:31; Akt: 12.01.2010 11:33 Print

Google-Handys im Aufwind

Immer mehr Handyhersteller setzen auf das Open-Source-Betriebssystem von Google. Bis 2012 wird es mehr Google-Handys als iPhones geben, kommt eine US-Studie zum Schluss.

storybild

Marktforscher prognostizieren dem Open-Source-Betriebssystem Android eine rosige Zukunft.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit einem weltweiten Marktanteil von 1,8 Prozent ist die Verbreitung von Handys, die mit Googles Betriebssystem Android laufen, zurzeit noch gering. Trotzdem attestieren die Analysten des US-Marktforschungsunternehmens Gartner dem Open-Source-Betriebssystem grosses Potenzial. So sollen bis zum Jahr 2012 75 Millionen Android-Handys verkauft werden, berichtet das Branchenportal Computerworld. Dies würde gemäss der Studie einem Marktanteil von 14,5 Prozent entsprechen. Apple wird ein Marktanteil von 14 Prozent prognostiziert.

Den Geräteherstellern verspricht Google mit Android ein perfektes Tool, um mit dem Handy im Internet zu surfen. Ausserdem stehen den Kunden im Android-Market, ähnlich Apples App Store, Tausende von Programmen zur Verfügung, mit denen das eigene Mobiltelefon individualisiert werden kann. Ausserdem sind keine Lizenzgebühren fällig, Android ist gratis. Microsoft etwa knüpft von den Herstellern für Windows Mobile pro Gerät 15 bis 25 Dollar ab.

Mit der Version 2.0 plant Google im kommenden November die dritte Version von Android auf den Markt zu bringen. Seit vergangenem Dienstag steht sie für Entwickler zum Download bereit. Neu wird damit auch Microsoft Exchange unterstützt, was den Einsatz der Google-Smartphones auch für Unternehmen interessant machen könnte.

Android 2.0

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen

(Quelle: YouTube)

(mbu)