Neue Handys

21. April 2010 19:12; Akt: 21.04.2010 19:17 Print

Via Handy immer mit Facebook & Co verbunden

Fürs Social Networking braucht es nicht unbedingt einen PC oder ein iPhone. Viele neue, auch günstige Handys sind für Facebook, Twitter und Co. gerüstet.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Um auch unterwegs nicht von den sozialen Netzwerken getrennt zu sein, reicht ein Handy mit schneller Web-Verbindung über WLAN oder 3G nicht aus, denn der Zugang zu Websites wie Facebook, Twitter oder YouTube ist über den normalen Web-Browser sehr umständlich. Besser sind spezielle, einfach und intuitiv zu bedienende Spezialprogramme (Apps), die es bereits für viele Handys gibt. Neben diversen Smartphones bieten auch günstige Handys wie die im Sommer verfügbaren Nokia-Modelle C3, C6 und E5 diese Dienste an. Sie verfügen über eine Tastatur, die schnelles ­Schreiben von Messages und Statusmeldungen erleichtert, und beim C6 werden Facebook-Feeds direkt im Startbildschirm angezeigt.

Voll auf Touchscreens setzen die neuen Cookie-Modelle GS500 und GS290 von LG. Die Smartphones bieten mit Live­Square eine praktische Möglichkeit, häufig genutzte Kontakte zu verwalten. Der Zugang zu Facebook und Co. erfolgt jedoch über einen eingeschränkten SNS-Connector. Weder Touchscreen noch QWERTZ-Tastatur besitzen die beiden neuen Social-Network-Handys von Sony Ericsson: Beim Zylo und beim Spiro sind zwar Softwares für Social-Network-Softwares installiert, doch dürfte das Surfen und Schreiben mit diesen beiden Handys weit weniger bequem sein.

(ray/20 Minuten)