Microsoft

29. Juni 2010 09:16; Akt: 03.11.2010 14:15 Print

Das bringt Windows 8

Im Internet ist eine Microsoft-Präsentation zum kommenden Betriebssystem Windows 8 aufgetaucht. Die darin angepriesenen Details tönen vielversprechend.

storybild

Windows 8 soll die Gesichtserkennung unterstützen. Beim Anmelden wird das Eingeben eines Passwortes so überflüssig.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Macher der italienischen Webseite Windowsette wollen in den Besitz einer vertraulichen Powerpoint-Präsentation gekommen sein, die insgesamt 17 Slides umfasst. Daraus haben sie erste Details zu dem Windows-7-Nachfolger veröffentlicht. So sei ein Windows Store geplant, in dem die User zusätzliche Software finden. Das Modell kennt man vom App Store und dem Android Market.

Vielversprechend tönt die sogenannte Reset-Funktion, mit der sich Windows 8 neu aufsetzen lässt, ohne dass dabei die persönlichen Dateien und Einstellungen verloren gehen. Zudem soll die neuste Version des Microsoft Betriebssystems die Gesichtserkennung zur Identifizierung der User unterstützen. Eine Passworteingabe zur Anmeldung würde dadurch nicht mehr nötig. Generell sei Windows 8 schneller geworden, der Startvorgang soll zügiger als bei den Vorgängerversionen vonstatten gehen.

Die im Web aufgetauchte Präsentation ist auf April 2010 datiert. Die Markteinführung von Windows 8 wird auf 2012 erwartet. Von offizieller Seite wurden die Spekulationen nicht kommentiert.

(mbu)