Speichern in der Wolke

30. Juni 2010 20:22; Akt: 30.06.2010 19:25 Print

Office 2010 geht ins Web

Die Programme des Office-Pakets 2010 gibt es neben der PC-Version nun auch als Online-Version.

storybild

Dank Web-Apps sind die eigenen Dokumente, auch wenn man unterwegs ist, zugänglich.

Fehler gesehen?

Dank der so genannten Web-Apps kann man von überall auf gespeicherte Dokumente zugreifen.

Word-, Excel-, PowerPoint- und OneNote-Dokumente können neuerdings auch ohne Programminstallation direkt im Web-Browser bearbeitet werden. Ähnlich wie bei Google Docs werden die Dateien dabei in der «Cloud» (Wolke) gespeichert – bei Microsoft heisst dieses virtuelle Laufwerk Skydrive und fasst bis zu 25 GB Daten. Solches Online-Arbeiten ist etwa dann praktisch, wenn mehrere Personen am gleichen Dokument arbeiten oder man von unterschiedlichen PCs aus zugreifen möchte.

In den üblichen Vollversionen gibt es Office 2010 in drei verschiedenen Editionen: Home and Student (219 Franken), Home and Business (549 Franken) und Professional (999 Franken). Deutlich günstiger sind die Programmpakete jeweils als Download zu haben. Diesmal gibt es mit der Starter-Edition (Word und Excel) sogar eine Gratisversion, die bei neuen PCs vorinstalliert wird.

Zu den weiteren Neuerungen gehören etwa die Bildbearbeitungsfunktionen: In Dokumente eingebettete Bilder und Videos können dank neuer Bearbeitungsfunktionen besser verändert und korrigiert werden. Beispielsweise kann der Hintergrund eines Fotos auf Mausklick entfernt werden. Für eine verbesserte Sicherheit der Dokumente sorgt eine automatische Sicherungskopie, die auch bei Dokumenten erstellt wird, die noch gar nicht gespeichert wurden.

www.microsoft.ch

(ray/20 Minuten)