Einschätzung

17. September 2010 16:36; Akt: 17.09.2010 17:22 Print

PCs leiden unter iPads

Laut dem CEO des grössten US-Elektronikhändlers wird der Verkauf an Tablet-PCs und Smartphones deutlich ansteigen. Verlierer sind die PCs, Laptops und TVs.

storybild

In China ist heute der iPad-Verkauf angelaufen. Die Apple-Aktie schloss gestern im Allzeit-Hoch.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Interview mit dem «Wall Street Journal» hat Best-Buy-CEO Brian Dunn der Laptop-Industrie eine düstere Zukunft prognostiziert. Er sitzt an der Quelle, sein Unternehmen gilt als grösster Elektronikhändler in den USA. Mobile Gadgets wie Tablet-PCs, eBook-Reader und Smartphones stehen seinen Beobachtungen zufolge in der Gunst der Käufer, während Laptops, PCs und TV-Geräte vermehrt in den Regalen liegen bleiben. Im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft rechnet er damit, dass Notebooks «durch das iPad um bis zu 50 Prozent kannibalisiert werden».

Bei der Einschätzung muss berücksichtigt werden, das Best Buy einer wenigen Anbieter ist, die in den USA neben Apple das iPad im Angebot führen.

Heute ist in China der Verkauf des iPads angelaufen. Die Anleger sind offenbar optimistisch, gestern Abend hat die Apple-Aktie mit einem Preis von 276,57 US-Dollar auf dem Allzeit-Hoch geschlossen.

(mbu)