Playstation 3

29. März 2010 17:33; Akt: 29.03.2010 17:33 Print

Sony schmeisst Linux raus

Mit dem nächsten Firmware-Update wird auf der PS3 die Linux-Unterstützung entfernt. Als Grund für den Rausschmiss wurden Sicherheitsbedenken angegeben.

storybild

Der Kopierschutz dürfte mit dem Update nicht mehr ganz so einfach auszuhebeln sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf den 1. April hin will Sony mit der Firmwareversion 3.21 ein Update für die Playstation 3 zur Verfügung stellen. Im offiziellen Frimenblog wurde nun angekündigt, dass die Funktion «Install Other OS» deaktiviert wurde. Schon die im letzten Jahr eingeführte Playstation 3 Slim muss ohne dieses Feature auskommen. Auf dem IT-Newsportal golem.de wird die Vermutung geäussert, dass Hacker für den Rauswurf verantwortlich sein könnten. Sie hätten einen Weg gefunden, «um über das installierte Linux den Kopierschutz der PS3 auszuhebeln». Schon der Spielkonsole Dreamcast von Sega sollen Schwarzkopien zum Verhängnis geworden sein. Game-Publisher weigerten sich aufgrund der zahlreich vorhandenen Schwarzkopien neue Spiele zu entwickeln und wichen auf andere Konsolenanbieter aus.

Wer also weiterhin auf die Linux-Partition zugreifen will, sollte vom Update die Finger lassen. Allerdings wird damit automatisch auf die Möglichkeit verzichtet, auf das Playstation-Netzwerk zuzugreifen, die Chatfunktion und Online-Spiele können so nicht mehr genutzt werden. Im Blogeintrag wurde ausserdem eine neue Funktion angekündigt. Um was es sich dabei handeln könnte, wurde allerdings nicht verraten.

(mbu)