iPad only

25. November 2010 12:14; Akt: 25.11.2010 12:29 Print

Auch Branson bringt ein iPad-Magazin raus

Während sich in Basel Investoren um die Zukunft des lokalen Traditionsblattes zanken, suchen Unternehmer-Legenden den Erfolg mit iPad-Magazinen.

storybild

Die Unternehmer-Schwergewichte Ruppert Murdoch und Richard Branson steigen ins Geschäft mit Nachrichtentiteln speziell für iPads ein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Neben Medienmogul Rupert Murdoch wird auch Virgin-Chef und Multimilliardär Richard Branson eine Tageszeitung exklusiv für Tablet-PCs lancieren, berichtet das britische Nachrichtenportal «The Guardian». Der Vorteil liegt auf der Hand, teure Druck- und Distributionskosten fallen bei digitalen Nachrichten-Produkten keine an. Die Kunden holen sich die gewünschten News per Klick auf den Bildschirm ihres Tablet-PCs wo und wann sie wollen. Der Gang zum Kiosk oder an den Briefkasten ist nicht mehr nötig.

Bransons iPad-Magazin mit dem Codenamen «Maverick» wird laut Guardian bereits nächste Woche der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Zügel hat seine 29-jährige Tochter Holly in der Hand. Dem Leser soll ein Mix aus den Bereichen Unterhaltung, Design, Wirtschaft, Reisen und Kultur geboten werden. Über die Abopreise ist noch nichts bekannt.

99 Cent pro Woche

Damit kommt Branson dem schwerreichen Medien-Unternehmer Rupert Murdoch zuvor. Er plant am 9. Dezember im Rahmen einer Pressekonferenz eine Tageszeitung fürs iPad zu präsentieren, schrieb der «Guardian» am Sonntag in seiner Online-Ausgabe. Die Zeitung unter dem Titel «Daily» soll 99 US-Cent pro Woche kosten – also deutlich weniger als eine gedruckte Tageszeitung. Ein Team von rund 100 Journalisten aus dem Dunstkreis der britischen Boulevardzeitung «The Sun» und von der «New York Post» wird für die Inhalte sorgen.

Unter Beobachtung

Verlagshäuser rund um den Globus leiden innerhalb ihrer Print-Titel unter sinkenden Absatzzahlen. Paid-Content-Pläne gibt es zwar viele, wirtschaftlich tragfähige Modelle sind aber bisher noch Mangelware. Die Verleger dürften deshalb mit grossem Interesse Murdochs und Bransons erste Gehversuche mit ihren iPad-Magazinen verfolgen. Wird die Entwicklung als positiv gewertet, dürften in Kürze ähnliche Angebote wie Pilze aus dem Boden schiessen.

(mbu)