IT-Nachwuchs gesucht

28. Februar 2014 17:57; Akt: 28.02.2014 18:04 Print

«Informatiker hocken nicht nur im Keller»

Programmier, Systemadministratoren und Co. sind gefragt wie nie. Eine neue Kampagne soll Jugendliche für ein Informatikstudium motivieren. Dafür entstand sogar ein Rap.

Mit einem Rap-Video sollen Sponsoren für die Kampagne «IT-Dreamjobs» gefunden werden. (Quelle: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Schweizer IT-Branche fehlen bereits heute qualifizierte Fachkräfte, bis ins Jahr 2020 soll der Fehlbestand auf 25'000 ansteigen. Eine Koalition von Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Hand lancierte deshalb 2013 die Kampagne «IT-Dreamjobs». Das Projekt soll das Image von Informatikern in der Öffentlichkeit verbessern und Werbung fürs Studienfach machen. «Wir wollen mit Vorurteilen und Missverständnissen aufräumen und mehr Jugendliche für ein Informatikstudium gewinnen», erzählt Kampagnenleiterin Annette Kielholz.

Damit die Kampagne mehr finanzielle Unterstützung von Sponsoren erhält, haben Maturanden im Auftrag von Kielholz ein Musikvideo produziert, in dem sie für ihr Vorhaben rappen. «Informatiker hocken nicht nur im Keller und zocken – sie gestalten mit Programmiersprache unsere Zukunft», heisst es im Track. Auch die Erkenntnis, dass ohne Informatik gar nichts ginge, darf in dem unterhaltsamen Amateurvideo nicht fehlen.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ITler der bald abspringt. am 28.02.2014 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    IT-ler sind immer die Deppen.

    Kein Wunder gibt es zu wenig IT-ler. An allem schuld wenn was nicht läuft, immer husch husch, am liebsten noch 7/24 privat Support leisten aber die dicke Kohle machen grossmäulige Powerpoint Akrobaten die knapp ein Iphone bedienen können.Wenn wir nicht die Spielzeuge des Management flicken würden wären diese Damen und Herren absolut verloren. Aber mit dem ipad rumwedeln und geschwollen daherreden, das wird heute gut bezahlt. Soll ein neues Projekt umgesetzt werden ändern 5 mal die Anforderungen während der Umsetzung aber Budget soll eingehalten werden. Wenns dann läuft gibts Bonus für die GL.

    einklappen einklappen
  • alter Informatikus am 01.03.2014 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Bist du bereit dazu?

    Bist du bereit 365T/J 7x24 Std. für deinen Job parat und erreichbar zu sein? Bist du bereit deine kaum vorhandene Freizeit für Weiterbildung zu opfern? Bist du bereit dein soziales Umfeld, deine kulturellen und anderen Bedürfnisse hinten an zu stellen? Bist du bereit deiner Partnerin immer wieder sagen zu müssen "Sorry, kann heut nicht, muss arbeiten, lernen, noch was fertig machen etc."? Bist du bereit dazu auf ein Dankeschön für deine Leistungen zu verzichten? Bist du bereit zu akzeptieren, dass als erstes bei dir gespart wird? Dann werde Informatiker .. sonst lass es besser.

    einklappen einklappen
  • Isabelle am 28.02.2014 18:30 Report Diesen Beitrag melden

    Die Fachkraftmangel-Lüge

    Die Fachkraftmangel-Lüge wird wieder einmal hochgehalten. Es gibt viele Schweizer Informatiker mit einem gewissen Alter, die keinen Job finden, trotz guter Ausbildung. Es gibt einen Mangel an "billigen und ausnützbaren" Informatikern. Die kommen nun mal aus dem Ausland. Du willst einen Job, bei dem man dich ausnutzt? Werde Informatiker!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • nichtinformatiker am 02.03.2014 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tut es nicht!

    Ich mache gerade selber eine Ausbildung zum Informatiker und ich bereue es... Macht nicht den selben Fehler!

  • Franken am 02.03.2014 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gebranntes Kind

    Ich arbeite seit mehr als 20 Jahre auf der Informatik, wobei ich schon zwei BurnOuts erlitten habe. Der Arbeits- / Kostendruck hat in den letzten Jahren so zugenommen, dass von unserem Team - immerhin etwas mehr als 20 Personen - schon jeder Zweite ein BurnOut hatte oder an anderweitigen psychischen Problemen leidet. Ich als "alter Hase" rate also jedem ab, in dieses Business einzusteigen. Wie gerne würde ich aus diesem Umfeld aussteigen, dies ist leider mit Mitte 50 nicht mehr möglich.

  • EDV-Fachmann am 01.03.2014 19:43 Report Diesen Beitrag melden

    Stellt auch ältere IT Leute ein.

    Erfahrene Leute werden geschickt, weil jüngere oder Ausländer billiger, nicht günstiger, sind. Von diesen EDV Leuten hat noch viele.

  • stadler u am 01.03.2014 18:01 Report Diesen Beitrag melden

    undankbare branche

    Hab eine umschulung als Informatiker hinter mir.. wenn ich gewusst hätte das man immer der Arsch ist wenn was nicht läuft und die GL Projekte präsentiert als hätten sie die ganze Arbeit gemacht, den dicken Boni einstecken. Aber ich 98% der Arbeit erldigt habe und meine Wochenenden drauf gingen, dies dann nicht mal ansatzweise gedankt wird, ist eine sauerei! Das machst ein paar Jahre und dann kriegst Depressionen.. so findet man halt keinen Nachwuchs!

    • Manuela am 02.03.2014 08:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Liegt nicht am Beruf

      Also ich weiss ja nicht wo du arbeitest, aber wechsle den Job. ich bin seit 14 Jahren in der Brache und hab diese Erfahrung nie gemacht

    • Andy am 02.03.2014 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      The real world

      Welcome to the real world......wie Morpheus schon zu Neo sagte :-)

    einklappen einklappen
  • Bruno Enrico Walter am 01.03.2014 17:36 Report Diesen Beitrag melden

    weiss man, dass man bei NULL = 0 steht

    Ich bin seit 1978 in der Informatik tätig. Kaum machten wir damals auf der Strasse oder im Restaurant den Mund auf, hatten wir einen Job irgend wo in einer riesigen EDV. Heute heist es ja IT, weil es besser tönt als EDV. Was ich jedem empfehlen kann ist eine regelmässige Selbstdiagnose durch zu führen, in dem jeder seinen Marktwert herausfindet. Das heist kurz um auf eine ausgeschriebene Stelle bewerben, wenn nach 10 Bewerbungen kein Angebot hereinkommt, weiss man, dass man bei NULL = 0 steht im Markt. Das ist sehr ernüchternd, besonders wenn Mann/ Frau über 45 oder sogar 50 oder 60 ist.

    • NULL am 02.03.2014 01:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      NULL != 0 

      also ich weiss nicht warum ihr alle flemmt aber ja... einer der die ausbildung als inforamitker genossen hat weiss dass NULL nicht gleich 0 ist.

    einklappen einklappen