Premium Suite Upgrade

10. Dezember 2012 14:27; Akt: 10.12.2012 15:14 Print

Samsung spendiert dem Galaxy S3 ein Mega-Update

Das S3 verkauft sich bereits seit einem halben Jahr wie warme Weggli. Jetzt zünden die Südkoreaner den Nachbrenner und kündigen für ihr Topmodell eine Fülle neuer Funktionen an.

Samsung enthüllt zahlreiche Neuerungen für sein Topmodell Galaxy S3. Quelle: YouTube/Samsung
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Samsung hat für alle Galaxy-S3-Besitzer ein Weihnachtsgeschenk in petto: Neu hält auf dem S3 der vom Galaxy Note 10.1 und Galaxy Note 2 bekannte «Multi Window»-Modus Einzug, mit dem zwei Apps nebeneinander angezeigt werden können. Es ist also beispielsweise möglich, ein Video zu schauen und gleichzeitig eine Nachricht zu schreiben. Mit «Page Buddy» wird das Galaxy S3 schlauer und versucht entsprechend den Aktionen des Users zu agieren. Stöpselt man etwa die Kopfhörer in das S3, startet das Gerät automatisch den Musikplayer.

Wie bereits bei Windows Phone und iOS gesehen, verzahnt nun auch Samsung seine Benutzeroberfläche enger mit Facebook. Die neue Funktion «Facebook Lock Ticker» zeigt Statusinformationen von Facebook direkt auf dem Sperrbildschirm an.

Zahlreiche neue Kamera-Funktionen

Auch für Fotofreunde hat Samsung stark nachgebessert. Kleine Smartphone-Kameras haben insbesondere in der Dunkelheit mühe, ein vernünftiges Foto zu schiessen. Der verbesserte Low-Light-Modus soll dieses Manko korrigieren. Mit der zusätzlichen Funktion «Best Face» werden gar Gruppenaufnahmen zum Kinderspiel. Die Kamera schiesst fünf Aufnahmen in kurzer Folge und lässt den Fotografen bei jedem Gesicht wählen, welche Momentaufnahme in das Foto übernommen werden soll – geschlossene Augen sind somit passé.

Zusätzlich zum Aufnahmeort lassen sich den Fotos nun weitere Informationen zuweisen wie das Wetter oder die portraitierten Personen. Ebenfalls praktisch: Mittels drahtloser NFC-Übertragung können die Bilder automatisiert an andere Geräte gesendet werden – etwa an den PC, sobald man zuhause ist.

Noch ist nicht alles enthüllt

Die meisten der angekündigten Funktionen sind bereits von anderen Smartphones her bekannt. So öffnen Sonys Xperia-Phones schon seit längerem eigenständig den Musikplayer, wenn die Kopfhörer angeschlossen werden. Xperia-Handys können vielfältig programmiert werden, sodass sie beispielsweise bei der Nutzung im Auto automatisch das GPS aktivieren und die Navigations-App starten. Auch die neuen Kamera-Funktionen im Galaxy S3 sind für Besitzer eines Nokia Lumias nichts Neues. Trotzdem: Samsung kombiniert mit dem Update eine Fülle neuer Funktionen, die bislang kaum in einem einzigen Gerät versammelt anzutreffen sind.

Welche weiteren Neuerungen Samsung in das «Premium Suite» genannte Update packen wird und wann es bei uns zur Verfügung steht, hat der Konzern noch nicht kommuniziert. Die Verfügbarkeit variiert von Land zu Land und ist zusätzlich vom Mobilfunkprovider abhängig.

Quelle: YouTube/Samsung

(owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hans Wurst am 11.12.2012 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnvoller Beitrag

    Eure Kommentare unterhalten mich den ganzen Tag. Kaum gibts ein Beitrag über Samsung oder Apple ist die Hölle los. Armseelig wir Schweizer, wenn wir keine Feinde haben suchen wir sie uns. Bravo!

  • Macabiel am 11.12.2012 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schon da

    Also ich kann das seit Montag das Update ist erhältlich und 4.1 auch oder liege ich falsch?

  • swissda am 11.12.2012 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Apfeljünger

    Wirklich interressantes Update! Viele Funktionen sind zwar nicht wirklich nötig und verlangsamen das Gerät respektive die Akkuleistung, doch haben sie einige interressante Ansätze! Vor allem die Kamerafunktion mit den fünf Gesichtern gefällt mir.

  • Rolf am 11.12.2012 07:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Beruhigung

    Ihr müsst ruhig bleiben, das sind nur Handys!

  • Sven E. am 11.12.2012 05:26 Report Diesen Beitrag melden

    Schon lustig

    Apple organisiert nach zweijähriger Arbeit eine stundenlange Weltpressekonferenz, um unbrauchbare Karten und einen Stecker zu präsentieren. Samsung knallt in einem 3 Minütigen Video zwei Dutzend kostenlose Knallerapps raus. Wie meinte Apple's CEO diese Woche in einem Interview: "Wir haben es verbockt." Stimmt.

    • Apfelkenner am 12.12.2012 14:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Da soll noch einer sagen, dass

      die Androidengemeinde nicht leicht zufriedenzustellen ist! Ein paar sinnfreie Gadgets für ein veraltetes Gerät, und schon meinen sie wieder ein gutes Handy zu haben...

    einklappen einklappen