Digital-TV ohne Box

18. Oktober 2012 14:43; Akt: 18.10.2012 16:02 Print

Cablecom stellt um - das müssen Sie wissen

Ab 2013 können Cablecom-Kunden digitales Fernsehen ohne Zusatzgerät geniessen. Hier finden Sie die Antworten auf alle brennenden Fragen rund um die massive Änderung.

storybild

Wann können UPC-Cablecom-Kunden ihre Settop-Box wegschmeissen? Auf diese und weitere Fragen gibts Antwort vom Anbieter. (Bild: Keystone/Alessandro Della Bella)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Ab Januar 2013 benötigen Cablecom-Kunden nicht mehr zwingend eine Settop-Box, um das qualitativ bessere Digital-Fernsehen zu empfangen. Gegenüber 20 Minuten Online nimmt das Unternehmen Stellung.

Was passiert, wenn ich als Cablecom-Kunde gar nichts unternehme? Kann ich fernsehen wie bisher?
Cablecom: Ja. Es gibt zwei Änderungen: Die eine betrifft diejenigen Kunden, die bis anhin das digitale Angebot «Mini» mit 55 Sendern genutzt haben. Sie erhalten ab 1. Januar 2013 automatisch 15 Sender mehr (neu 70 Sender; 23 davon in HD-Qualität). Die zweite Änderung richtet sich an Cablecom-Kunden, die bisher analog TV geschaut haben. Sie empfangen ab 1. Januar 2013 zusätzlich zu den 36 analogen Sendern auch die 55 digitalen Sender unverschlüsselt (inklusive bis zu 19 Sender in HD-Qualität).

Muss bzw. soll ich nun das Abo ändern?
Nein. Sie müssen keinen Abo-Wechsel vornehmen. Wenn Sie das bisherige Mini-Angebot haben, erhalten Sie automatisch 15 Sender mehr und haben so per 1. Januar 2013 70 digitale Sender; 23 davon in HD. Wenn Sie analog TV schauen, dann ändert sich ebenfalls nichts. Alle anderen Angebote bleiben im gleichen Rahmen bestehen.

Welche Sender sind im neuen, unverschlüsselten Basisangebot enthalten und wie kann ich diese empfangen?
Eine aktuelle Liste aller Sender kann unter www.upc-cablecom.ch/hdcable abgerufen werden. Dafür braucht es einzig einen Fernseher mit einem integrierten Digital-TV-Empfänger (DVB-C).

Muss ich die Sender neu einstellen? Kann ich die Reihenfolge selbst bestimmen?
Wer mit seinem Fernseher das neue digitale Grundangebot nutzen möchte, muss ab 1. Januar 2013 einen Sendersuchlauf durchführen. Ob die Reihenfolge selbst bestimmbar ist, wird den Cablecom-Kunden vor Januar mitgeteilt.

Was ist, wenn ich noch einen alten Röhrenfernseher habe?
Mit einem alten Röhrenfernseher können Sie weiterhin das gleiche analoge Fernsehen empfangen. Möchten Sie ab 1. Januar 2013 ebenfalls das neue Grundangebot mit 55 Sendern empfangen, können Sie ab Anfang 2013 einen kostenlosen Umwandler bestellen. Mit einem neuen TV-Gerät benötigen Kunden keinen Umwandler, haben eine bessere Bild- und Tonqualität, einen tieferen Stromverbrauch und benötigen keine zusätzliche Fernbedienung.

Kommt es bei analogen Geräten zu Verzögerungen beim Senderwechsel, weil neu ein Adapter dazwischen geschaltet wird?
Bei Röhrenfernseher kann es zu Verzögerungen kommen. Diese lassen sich zum einen mit dem Umwandler begründen, zum anderen mit dem Alter der Fernsehgeräte.

Kann ich die Sender mit dem Grundangebot auf einen Festplattenrekorder aufnehmen?
Ab 2013 können Sie das unverschlüsselte digitale Grundangebot auch auf einen Festplattenrekorder aufnehmen.

Kann ich mehrere (HD-)Sender aufs Mal empfangen (z.B. für die Aufnahme oder einen Zweitfernseher)?
Ja, nur bei UPC Cablecom können Sie garantiert mehrere HD-Sender gleichzeitig empfangen und aufnehmen.

Bekomme ich die Internetverbindung in jedem Fall oder muss das Haus entsprechend ausgerüstet sein?
Das Gebäude, in welchen Sie wohnen, muss technisch aufgerüstet sein. Bezüglich des technischen Stands fragen Sie am besten bei Ihrem Immobilien-Verwalter nach.

Wie kann ich vom kostenlosen Internetzugang mit 2Mbit/s profitieren?
Dazu benötigen Sie ab dem 1. Januar 2013 lediglich ein Modem, welches Sie dann gegen eine einmalige Gebühr von 49.- Franken via Cablecom-Website bestellen können.

Ändert sich etwas an der Verschlüsselung der kostenpflichtigen Zusatzsender?
Nein, die kostenpflichtigen Zusatzsender sind von der Aufhebung der Verschlüsselung des digitalen Grundangebots nicht betroffen.

Habe ich ohne Box die gleichen Sender und gleich viele HD-Sender?
Nein. Die aktuellen Zusatzangebote für digitales Fernsehen mit mehr (HD)-Sendern und zusätzlichen Funktionen wie Video on demand (auf Abruf) bestehen weiterhin.

Wann kann ich meine Settop-Box wegschmeissen? Soll ich sie zurückschicken?
Ihre bestehenden Zusatzfunktionen wie mehr Sender, Aufnahme oder Funktionen wie Video on demand sind nur mit Einsatz Ihrer bestehenden Set-Top-Box möglich. Falls Sie darauf verzichten möchten und nur das digitale Grundangebot schauen, können Sie Ihr Abonnement unter Einhaltung der Geschäftsbedingungen kündigen.

Wie hoch ist meine Rechnung in Zukunft, wenn ich das Grundangebot nutze?
Momentan bezahlen Kunden für den Kabelanschluss (Grundangebot) pro Monat 23.20 Franken (ohne MWST). Ab 1. Januar 2013 beträgt diese neu 24.10 Franken. Ab 1. Januar 2014 dann neu 24.70 Franken.

Warum bezahle ich rund 30 Franken/Monat für den Kabelanschluss?
Der neue Kabelanschluss bietet ab 2013 weit mehr als bis anhin (36 analoge Sender und Internet von 300 Kbit/s). Mit der Aufhebung der Verschlüsselung des digitalen Grundangebots erhalten Kunden von upc cablecom die 55 beliebtesten digitalen Sender (bis zu 19 davon in HD) und Gratisinternet von 2 Mbit/s. Damit erhalten Kunden von upc cablecom im Vergleich zu Konkurrenz viel mehr digitale Sender und eine massiv höhere Internetgeschwindigkeit zu einem unschlagbaren Preis.

Warum wird der Kabelanschluss nun noch teurer?
Mit der Umstellung erhält man im Vergleich zur Konkurrenz viel mehr digitale Sender und eine massiv höhere Internetgeschwindigkeit zu einem vergleichsweise tiefen Preis.

Besteht die Gefahr, dass die Kabelanschlussgebühren über die angekündigten 90 Rappen per 2013, respektive 60 Rappen per 2014 ansteigen werden?
Nein. Die genannten Gebührenerhöhungen sind vertraglich mit dem Preisüberwacher fixiert worden und können nicht einseitig durch upc cablecom nach oben angepasst werden.

Ich schaue heute über einen anderen Anbieter digitales Fernsehen. Brauche ich dieses Abo noch?
Da der Empfang von digitalem Fernsehen ab Januar 2013 an jeder Kabeldose von UPC Cablecom ohne zusätzliche Gebühr möglich ist, benötigen Sie keine weiteren Abonnements.

(owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • E.B. am 21.10.2012 00:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gegensätzliche Aussagen

    Warum wird die Kündigungsfrage mit "termingerecht gemäss Geschäftsbedingungen" beantwortet, wenn in den Vereinbarungen von "ausserterminlichen Kündigungsrecht - aller CC Produkte" die Rede ist? Und warum wird die Modemfrage mit "einmaliger Gebühr von 49 CHF" beantwortet, wenn in den Vereinbarungen von "Verzicht auf einmalige oder monatlichen Abo- und Gebühren" die Rede ist? Habe ich was übersehen?

  • Kay am 20.10.2012 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Analoge Fernsehgeräte 

    Zu beachten währe ja wohl, dass viele Kunden die bisher analoges Programm schauten, auch einen DVB-C empfangbaren Fernsehr brauchen, um die neuen digitalen Sender "einfach so" zu empfangen.

  • Peter Mayer am 19.10.2012 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    "Gratis" Angebot => Stellenabbau?

    Mich nimmt wunder, wieviele Stellen nachher abgebaut werden müssen. Seien wir mal ehrlich, das neue "gratis" Grundangebot reicht für viele Kunden vollauf. 2 Mbit/s um etwas im Internet surfen, E-Mail abrufen, FB und ein paar Filmli bei Youtube schauen, mehr machen viele eh nicht. Ich persönlich werde z.B. auf das gratis Angebot wechseln und spare dann CHF 750.- im Jahr, davon kaufe ich mir einen brauchbaren HD Rekorder mit DVB-C und nicht diesen lahmen UPC Rekorder, der div. Softwareprobleme hat. (z.B. TV-Guide stürzt ab, wenn mehr als ~ 20 - 30 Programme zum aufnehmen vorprogrammiert wurden)

  • Stef am 19.10.2012 12:30 Report Diesen Beitrag melden

    Kabel

    Habe bisher für Analog-Empfang ein (glaub ich zumindest) Koax-Kabel von der Dose zum Fernseher gezogen. Muss ich das nun austauschen um die Digitalen Sender zu empfangen?

    • Oli am 20.10.2012 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Reicht aus 

      Du kannst weiterhin ein Koaxialkabel verwenden. Für digital TV und HD sollte das Signal möglichst gut sein, also wenn du ein sehr langes billig Kabel hast auf welchem du selbst den Stecker aufgeschraubt hast, wirst du es ev. austauschen müssen. Es gibt Kabel, welche speziell gut abgeschirmt sind, resp. einen grösseren Kupferquerschnitt haben. Der Stecker ist mechanisch gesehen derselbe.

    einklappen einklappen
  • Swisscomkunde am 19.10.2012 11:35 Report Diesen Beitrag melden

    Bitte um Aufklärung...

    ...ist denn die Cablecom wirklich soviel günstiger als die Swisscom? Gut, die schnellere Internetverbindung haben sie, das ist unbestritten. Aber wenn ich jetzt SC-TV plus habe bezahle ich bei Swisscom CHF 25.25 Grundgebühr plus CHF 31 für die Box. Bei Cablecom bezahle ich für das Comfort Angebot 25.80 plus 27.40 Kabelanschlussgebühren. Also habe ich bei Cablecom eine Ersparnis von ca. 3 Franken im Monat. Welchen Denkfehler mache ich? Und da es bei Cablecom nicht möglich ist jedes einzelne Hockeymatch meines Lieblingsteams zu sehen, bleibe ich der Swisscom treu.

    • Jan Ko am 19.10.2012 19:44 Report Diesen Beitrag melden

      UPC rocks

      Bei Cablecom hast Du Internet mitdabei (gratis/ 2Mb - Kostet bei SC ca. CHF 14)und kannst soviele Tvs anschliessen, wie Du willst. Und der eine Service beeinträchtigt den anderen nicht. (Bei Swisscom geht HD gucken auf kosten der Internetgeschwindigkeit.)

    • Kurt am 20.10.2012 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Swisscom kein HD 

      Und Swisscom hat immer noch kein richtiges HD

    • Fritz Nörgeli am 20.10.2012 18:15 Report Diesen Beitrag melden

      Der alleswissende Kurt

      Ach ja, Kurt, wo ist denn der Unterschied zwischen HD-Sendern von Swisscom und UPC?

    einklappen einklappen