«Galaxy Gear»

05. September 2013 01:00; Akt: 05.09.2013 14:30 Print

Das Smartphone für das Handgelenk ist da

Weltpremiere in Berlin: Samsung stellt eine Uhr vor, die mit sämtlichen Smartphone-Funktionen ausgerüstet ist. Schon in zwei Wochen kommt das «Science-Fiction-Gerät» auf den Markt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Samsung hat am Rande der IFA die Computer-Uhr Galaxy Gear präsentiert. Mit ihr kann man telefonieren, Nachrichten lesen oder Einkaufslisten abhaken. Über den Touchscreen lassen sich verschiedene Apps bedienen. Der Akku soll mehr als einen Tag halten.

Umfrage
Können Sie sich vorstellen, eine Smartwatch zu kaufen?
18 %
39 %
19 %
24 %
Insgesamt 11176 Teilnehmer

Samsung prescht vor dem Rivalen Apple ins Geschäft mit Computer-Uhren vor. Der weltgrösste Smartphone-Hersteller präsentierte am Mittwoch in Berlin seine Uhr Galaxy Gear mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm und verschiedenen Smartphone-Funktionen.

Das Display von Gear hat eine Diagonale von 1,63 Zoll (4,1 cm). Die Uhr zeigt zum Beispiel E-Mail-Benachrichtigungen, Nachrichten, Erinnerungen oder andere Informationen an. Der Nutzer kann mit ihr auch Anrufe direkt annehmen - es reicht dafür, den Arm mit der Uhr ans Ohr heranzuführen.

In zwei Wochen erhältlich

Dank Spracherkennung kann man per Sprachbefehl einen Anruf starten oder nach dem Wetter fragen. Das Armband enthält eine Kamera, die sich schnell auslösen lässt. Über eine Partnerschaft mit dem Online-Dienst Evernote lassen sich zum Beispiel Einkaufslisten auf der Uhr abhaken.

Die Gear-Uhr soll zusammen mit dem neuen grossen Smartphone Galaxy Note 3 am 25. September in 149 Ländern auf den Markt kommen, kündigte Samsung-Manager J.K. Shin an.

Akku hält länger als einen Tag

Die Akkus der Uhr sollen mehr als einen Tag ohne Nachladen funktionieren, versicherte Samsung-Manager Pranav Mistry. Die Uhr bekommt eigene Apps, die speziell auf den kleinen Bildschirm angepasst sind. «Mit Gear schlagen wir ein neues Kapitel auf», betonte Mistry. Es sei ein «Science-Fiction-Gerät». Für die Uhr sei von Grund auf eine neue Art der Bedienung entwickelt worden.

Der Bildschirm von Gear hat eine Auflösung von 320 mal 320 Bildpunkten. Für die Bewegungsfunktionen wurden ein Beschleunigungs- und ein Gyro-Sensor eingebaut. Gear verbindet sich drahtlos mit einem Smartphone wie dem neuen Note 3, um Benachrichtigungen, Nachrichten oder Kontakte zu synchronisieren.

Kombination mit Smartphone

Dadurch kann man zum Beispiel eine Nachricht auf der Uhr aufschlagen und dann nahtlos auf dem Smartphone weiterlesen. Gear hat ein leichtes Edelstahl-Gehäuse mit Armbändern in sechs verschiedenen Farben.

Das Galaxy Note 3 ist das nächste Modell in Samsungs Reihe der Smartphones mit einsteckbarem digitalen Stift und einem sehr grossen Bildschirm mit einer Diagonale von 5,7 Zoll (knapp 14,5 cm). Die Kategorie begann als Nischenmodell, jetzt steckte Samsung viel Kraft in die Weiterentwicklung. Das Note 3 bekam einen neuen S-Pen-Stift und erweiterte Eingabe-Funktionen, der Einsatz mehrerer Apps gleichzeitig wurde verbessert.

Dank einer breit angelegten Partnerschaft lassen sich Notizen mit dem Online-Dienst Evernote synchronisieren. Mit dem neuen Note-Modell führte Samsung auch Innovationen wie eine magazinartige Ansicht für verschiedene Quellen ein sowie die Möglichkeit, drei Geräte nebeneinander zu einem Bild zu verbinden.
(Quelle:Reuters)


(Quelle: Keystone)

(jbu/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Joe am 05.09.2013 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laufzeit

    Wie bequem, eine Uhr die gerade mal einen Tag läuft... Darauf hat die Welt gewartet, wie lädt man die? Per Kabel beim Schlafen?

  • Franco am 05.09.2013 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Käse

    So einen Mist habe ich lange nicht gesehen... Es lebe die mechanische Armbanduhr... Wer will schon sowas, ich kauf lieber ne Omega...

  • Rob D am 05.09.2013 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Der akku hält mehr als 24 stunden!! Pure innovation!! Alle kaufen!! Sofort!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • meyer am 05.09.2013 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    na ja

    das smartphone für das handgelenk ist da...hahahaha der chinesische telefonhersteller -qiao xing- hat schon 52 verschiedene handyuhren, die aber nicht nur mit bluethoot funktionieren, sondern einfach mit der simkarte...als ich in china war vor eineinhalb jahren kaufte ich mir eins und es funktioniert immer noch, auch in der schweiz......was ich sehe hier ist immer samsung, apple, nokia ..... es gibt mehrere hersteller die wir hier in der schweiz gar nicht kennen....

  • Frank am 05.09.2013 20:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    kommt aufs Angebot an

    soweit ich gelesen hab soll das Teil 378.- kosten. Das natürlich ohne Handy. Nun... wird drauf ankommen ob es ein gutes Kombi Angebot mit Note 3 geben wird. Dann würde es mich schon reizen..

  • Kevin h am 05.09.2013 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    haha

    Schrott hmm

  • Luca Frischknecht am 05.09.2013 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung typisch

    an samsung ist ABSOLUT NIIICHTSS GENIAL!!! die mussten nur wieder unbedingt die smartwatch vor apple rausbringen die ist mit 99,9999% sicherheit nicht voll ausgereift und absolutet schrott wie alles von samsung (ausser die tv's ;))

  • Willi am 05.09.2013 19:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sinn?

    Ich kann den Mehrwert nicht sehen! Ich muss das Teil aufladen und mein Smartphone auch noch dabei haben. Macht das das Leben leichter? Die Mails auf nen Minidisplay lesen? Wo doch die Bildschirme immer grösser werden...