Shitstorm

07. August 2017 22:02; Akt: 07.08.2017 22:02 Print

Google-Mann hält Frauen für ungeeignet in Techwelt

Ein Entwickler erklärte den geringen Frauenanteil in der Tech-Branche mit biologischen Unterschieden der Geschlechter. Damit sorgte er für Entrüstung.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Schriftstück von rund 3000 Wörtern schrieb ein anonymer männlicher Entwickler bei Google, die Vorlieben und Fähigkeiten von Männern und Frauen würden sich teils aus biologischen Gründen ergeben.

Umfrage
Sind Sie eine Programmiererin?
12 %
19 %
47 %
7 %
15 %
Insgesamt 587 Teilnehmer

Diese Unterschiede könnten erklären, warum Frauen in der Technologiebranche und in Führungspositionen unterrepräsentiert seien und weniger verdienten, erklärte er in dem Memo mit dem Titel «Google's Ideological Echo Chamber» (hier komplett nachzulesen).

Männerdomäne

Frauen seien «offener gegenüber Gefühlen und gegenüber Ästhetik», sie zögen daher die Arbeit in sozialen oder künstlerischen Branchen vor. Männer hingegen verfügten über «natürliche Fähigkeiten», die sie zu besseren Programmierern machten.

Das interne Schriftstück gelangte am Sonntag an die Öffentlichkeit. Danielle Brown, die neue Google-Managerin für Diversität, zuständig also für die Vielfalt der Belegschaft auch im Hinblick auf die Geschlechter, wies die Ansichten unverzüglich zurück.

In einem E-Mail an die Angestellten erklärte sie, diese Äusserungen würden weder von ihr noch vom Konzern «unterstützt, gefördert oder ermutigt». Brown fügte jedoch auch hinzu, dass es möglich sein müsse, unterschiedliche Ansichten, auch politischer Art, zu äussern.

Die US-Technologiebranche ist von Männern dominiert. In letzter Zeit sind vermehrt Frauen an die Öffentlichkeit gegangen, die sich wegen Diskriminierung beschwerten.

Der Gründer des Fahrtenvermittlers Uber, Travis Kalanick, trat kürzlich sogar unter dem Druck von Investoren zurück, nachdem die Vorwürfe gegen Uber wegen einer aggressiven und sexistischen Unternehmenskultur zu heftig geworden waren.

(swe/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • eine Frau am 08.08.2017 05:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    stimmt

    na ja, stimmt ja aber auch oft. Natürlich gibt's analytische Frauen aber die sind eher in der Unterzahl. Es gibt nun Mal biologische Unterschiede. Ist doch normal

    einklappen einklappen
  • Olaf Rustle am 07.08.2017 23:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    XX

    Hätten die lieben Frauen ihre Zeit mit dem Lernen von Programmiersprachen verbracht, anstatt mit übertriebem Genörgele über interne Memos, hätte der Verfasser jetzt weniger recht...

    einklappen einklappen
  • CookingSamurai am 07.08.2017 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vor und Nachteile halt...

    Na ja, Frauen haben auch ihre Vorteile im Leben, die Männer nicht haben!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Wakka am 08.08.2017 11:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Meinung

    Wieso macht man immer wieder ein Drama wenn jemand was sagt das nicht alle passt, er muss ja mit seinem Argument Leben, das rest der Welt kann es völlig Egal sein und Igniorieren und die Frauen die wollen, können Techniker werden ohne seine Zuneigung.

  • Nubinu am 08.08.2017 07:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    peinlich

    Da trompetet einer seine Meinung und kann noch nicht mal dazu stehen? Anonym, geht gar nicht

  • arwed am 08.08.2017 07:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    miteinander statt gegeneinamder

    Ich habe das nie verstanden warum männer und frauen gegeneinander kämpfen obwohl sie sich ja brauchen und sogar einen vertrag unterschreiben (heiraten). Falls frauen unterdrückt werden, sollen sie doch einfach eine eigene firma gründen, und dann entscheidet das produkt, welches besser programmiert wurde, ob es verkauft wird.

  • Thomas Crown am 08.08.2017 06:46 Report Diesen Beitrag melden

    Natürlich stimmt das

    Jeder weiss es und jede, wenn sie ehrlich mit sich selber ist. Es gibt Ausnahmen, ja, aber dies ist die Regel. Ist das schlimm? NEIN! Frauen haben einfach andere Fähigkeiten die ZUSAMMEN mit deren der Männer den kompletten Menschen machen. Thats it.

  • IT Chef am 08.08.2017 06:38 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts gegen Frauen

    Frauen sind in der IT bei mir sehr Willkommen. Sie haben hier viele Vor und Nachteile. Was ich aber sagen muss ist, das Frauen Probleme haben Probleme in einen Bestehenden Quellcode sich reinzulesen, und dann darauf weiter aufbauen. Aber sonst kann ich bei den 30 Kolleginen nichts Negatives sagen. Nur das finde ich war voll das mango und ander Kollegen in anderen Betrieben sagen auch nur das eine Thema. Mir ist egal ob Man oder Frau. Denn Pfeifen gibts in beiden Lagern.