Aktienrückkauf

20. November 2013 11:24; Akt: 20.11.2013 11:24 Print

Yahoo kauft sich selber

Um dem Unternehmen mehr Aufwind zu verschaffen, hat Yahoo erneut für fünf Milliarden Dollar eigene Aktien gekauft. Dadurch stieg der Kurs um zwei Prozent.

storybild

Yahoo-Vorstandsvorsitzende Marissa Mayer versucht mit allen Mitteln, das Unternehmen vorwärts zu treiben. (Bild: Keystone/AP/Frank Franklin ii)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Yahoo-Chefin Marissa Mayer versucht, den Aktienkurs weiter aufzupäppeln. Wie der Internetkonzern am Dienstag mitteilte, fliessen erneut bis zu fünf Milliarden Dollar in den laufenden Rückkauf eigener Aktien. Das treibt gewöhnlich den Kurs. Nachbörslich stieg die Aktie um zwei Prozent.

Yahoo machte die Ankündigung etwas versteckt in einer Mitteilung über eine neue, eine Milliarde Dollar schwere Wandelanleihe. Der Konzern liess dabei offen, wie viel Geld bislang in den Aktienrückkauf floss. Yahoo hatte das Programm bereits vor einem Jahr um fünf Milliarden Dollar aufgestockt.

Der kalifornische Konzern hatte seine Kasse zwischenzeitlich durch den Verkauf von Anteilen am florierenden chinesischen Internetkonzern Alibaba füllen können. Dagegen schrumpften die Einnahmen aus dem Hauptgeschäft mit Online-Werbung zuletzt.

(pru/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Broker am 20.11.2013 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Apple

    Sollte Apple auch tun, die sind unterbewertet,

    einklappen einklappen
  • Apfelpenner am 20.11.2013 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple

    Egal was, hauptsache keine Apple Produkte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Apfelpenner am 20.11.2013 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple

    Egal was, hauptsache keine Apple Produkte.

  • Broker am 20.11.2013 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Apple

    Sollte Apple auch tun, die sind unterbewertet,

    • Karl M. am 20.11.2013 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      Lol...

      eher ueberbewertet, ihre Aktie ist VIEL zu hoch

    • insider am 20.11.2013 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      nein

      sollten sie nicht. die liegen gut drin, eher überbewertet

    • Beat am 20.11.2013 20:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Yahoo ist Tod (eventuell)...

      weil: Aktien gibt man aus um einer Firma Geld für Expansion und Weiterentwicklung zu besorgen. Yahoo fehlt demnach jegliche Ideen um sich weiter zu entwickeln. Der Aktienkurs ist somit unter Druck. Aber die Ideenlosen Chefs sind mit Aktien bezahlt. Die Investoren erwarten auch nicht wenig. Die Lösung: Nehme die restliche Kohle die noch da ist um diesen Aktienkurs zu stützen und alle zu befriedigen. Und wenn die Kohle alle ist macht reis aus. Alles gute für die Zukunft Yahoo:-)

    • Rocky V am 20.11.2013 20:21 Report Diesen Beitrag melden

      Apple-Aktie PRO

      Bin auch für Apple-Aktien. Die Reserven sind gigantisch und der Gewinn riesig -> bei Aktienrückkauf würde der Wert der Aktie steigen + grössere Dividenden (odr?)

    • Meiniger am 20.11.2013 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Ist so

      Apple sagt selber das sie Überbewertet ist deshalb werden sie aktien zurückkaufen..

    einklappen einklappen