Das sagen Experten

03. Oktober 2013 14:57; Akt: 31.12.2013 10:13 Print

Smartwatch Galaxy Gear bekommt ihr Fett weg

Tech-Blogger und -Experten können der ersten Smartwatch aus dem Hause Samsung nicht viel Positives abgewinnen: Sie sei unnütz und die Idee dahinter zu wenig ausgereift.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kaum ist die Samsung-Smartwatch bei den ersten Online-Händlern erhältlich, wird sie von der internationalen Fachpresse auch schon regelrecht verrissen. «Smartwatch ist das keine. Eigentlich bin ich mir gar nicht sicher, was es sein soll», urteilt beispielsweise das US-amerikanische Technologie- und Medien-Netzwerk «The Verge». Der Tester habe «in keinem Moment das Gefühl erhalten, dass das Gerät nützlich sein könnte».

Umfrage
Können Sie sich vorstellen, eine Smartwatch zu kaufen?
18 %
39 %
19 %
24 %
Insgesamt 11176 Teilnehmer

Auch «Cnet» sah keinen grossen Nutzen in der Galaxy Gear. «Momentan würden wir niemanden empfehlen, sie zu kaufen», so das Fazit der Experten. Der Preis von 300 Pfund (rund 440 Franken) sei trotz des durchaus ansprechenden Designs definitiv nicht gerechtfertigt. In die gleiche Kerbe schlägt das deutsche Wirtschaftsmagazin «Wirtschaftswoche». «Die Uhr ist mit 300 Euro nicht gerade günstig - vor allem wenn man bedenkt, dass sie nur an ein Smartphone gekoppelt funktioniert», ist in dem Artikel zu lesen.

Technologie der Zukunft? «Eher ein Rückschritt»

Der Tech-Blog BGR dagegen kritisiert in erster Linie, Samsung habe mit der Smartwatch voreilig gehandelt. «Die Galaxy Gear wirkt wie ein Produkt, das überstürzt lanciert wurde. Es scheint, als ob es Samsung vor allem wichtig gewesen sei, die ersten auf dem Markt zu sein.» Der BGR-Autor doppelt sogar noch nach: «Was alle für die Zukunft halten, erscheint in diesem Fall eher wie ein Rückschritt.» Ähnlich klingt es auf dem beliebten Blog «Gizmodo»: «Das Gerät ist so langsam wie eine Schnecke.» Die Experten bezweifeln, dass das Gerät eine Zukunft hat. Im Beitrag wird zudem das ganze Konzept der intelligenten Uhren kritisiert. «Man sieht aus wie ein Vollidiot, wenn man auf der Strasse in sein Handgelenk schreit», machte sich der Schreiber lustig über das Telefonieren mit der Smartwatch.

Immerhin für «ganz interessant» hält ein Technologie-Experte des Blogs «Slashgear» die neueste Innovation aus dem Hause Samsung. Doch noch einige positive Elemente am neuen Gadget entdeckt hat das Computer-Hardware-Magazin «Anandtech». «Einige Elemente der Galaxy Gear wurden gut umgesetzt. Das Gerät ist gut zusammengesetzt und fühlt sich - auch wenn es etwas sperrig ist - nicht schwer an. Die in das Armband integrierte Kamera macht auch überraschend ansehnliche Fotos.» Doch auch dieses Magazin sieht die Samsung-Smartwatch eher als ersten Versuch in Richtung anziehbare und tragbare Technik und nicht als «ideale Lösung» des neuen Trends.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Apfelkenner am 03.10.2013 17:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    In dem kleinen Ding?

    Haben darin überhaupt eine Million Viren Platz?

  • Thierry Gschwind am 03.10.2013 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Keine von Apple...

    Es hat vielleicht einen Grund, wieso Apple keine Uhr gebracht hat. Vermutlich wurden welche als Prototype gebaut, und dann intern ausprobiert, aber es hat niemanden etwas gebracht. Deshalb wäre dann eingestampft worden, und keiner spricht mehr darüber.

    einklappen einklappen
  • Gustav Haudenschild am 03.10.2013 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Innovation - Revolution

    War wohl ein Schnellschuss. Samsung mag talentiert in "Mini-Innovationen" sein, gehts um Revolutionen können sie Apple aber nicht bedrängen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • v.w. am 03.10.2013 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht die Ersten

    Sony hat mit der Smartwatch 2 soeben die 3. Generation ihrer Uhr auf dem Markt gebracht (1. Generation noch unter Sony Ericsson). Wasserdicht, lange Akkulaufzeit, mit allen Androiden kompatibel, etc. Auch diverse kleinere Unternehmen haben ihre Uhren auf dem Mark.

  • Kara Benemsi am 03.10.2013 22:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wozu Smartwatch

    Eine Uhr muss v.a. gut aussehen. Wenn der Hersteller es dazu noch schafft nützliche Funktionen einzubauen, die man ohnehin nicht schon dabei hat, dann könnte es ein Erfolg werden. Eine Kamerafunktion ist sicher unnötig, denn die ist schon im Smartphone eingebaut. Nützlich wäre z.b. wenn die Uhr meinen schweren Schlüsselbund oder mein Portemonnaie ersetzen könnte. Ich zweifle jedoch, ob ich meine schöne runde und mechanische Uhr gegen eine Plastikuhr mit eckigem Bildschirm tauschen würde.

  • Bex am 03.10.2013 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sony hat es schon lange

    Sony Smartwatch und neu Sony Smartwatch2

  • Lumière am 03.10.2013 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn man wirklich Cool sein will...

    dann nimmt man sich ne Nixie Wrist Watch. Die selbe Uhr, die Woz (Steve Wozniak) hat. Das hat Kultstatus. :-)

  • David am 03.10.2013 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Verwundert mich (nicht)

    Finde das ganze Konzept ziemlich unnützlich. Heute kauft man sich eine Armbanduhr doch vor allem als Schmuckstück und nicht wegen der Uhrzeit oder um damit zu telefonieren. Was mich verwundert ist, dass hier noch kein Artikel zum Region Lock bei manchen teuren Samsung Smartphones zu lesen ist (der bei schon verkauften Geräten auch noch nachgepatcht wird). Das wäre für den Grossteil der Leser interessanter.