Sicherheitslücke

06. Februar 2014 16:24; Akt: 06.02.2014 16:25 Print

Hacker-Angriffe über Adobes Flash-Player

Software-Hersteller Adobe warnt vor gravierenden Sicherheitslücken beim Flash-Player: Hacker können so an Konto- und Kreditkartendaten gelangen. Ein Update soll Abhilfe schaffen.

storybild

Adobe rät, die Flash-Player-Version 12.0.0.43 und frühere für Windows und Mac OS X sowie 11.2.202.335 für Linux dringend zu aktualisieren. (Bild: Screenshot Adobe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Flash-Player von Adobe ist eines der am weitesten verbreiteten Browser-Plug-ins. Doch in älteren Versionen wurden jetzt schwere Sicherheitslecks entdeckt. Dabei kann es gemäss Spiegel.de reichen, wenn der Computernutzer auf eine Seite mit präparierten Inhalten gelotst wird – und schon wird der Rechner mit Trojanern infiziert. Dies soll es Hackern ermöglichen, die Kontrolle über den Computer zu gewinnen.

Die Angreifer könnten sogar Passwörter und Kreditkartennummern aus Formularen kopieren. Mit diesen Informationen ist es möglich, Bankkonten zu plündern. Laut einer Mitteilung von Adobe wurde das Sicherheitsleck bereits ausgenutzt – in welchem Ausmass, wurde jedoch nicht kommuniziert. Der amerikanische Software-Hersteller stuft das Problem als «kritisch» ein.

Betroffen sind Flash-Versionen bis einschliesslich 12.0.0.43 für Windows-Betriebssysteme und Mac OS X sowie die Versionen bis und mit 11.2.202.335 für Linux-Betriebssysteme. Auf dieser Website kann überprüft werden, welche Flash-Version auf dem Computer installiert ist. Beim Öffnen des Links wird die Nummer oben rechts auf der Website angegeben. Werden mehrere Browser genutzt, muss die Aktion für jeden Browser einzeln durchgeführt werden. Adobe hat nun ausserplanmässige Updates bereitgestellt, die die Sicherheitslücke schliessen sollen.

(sts)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Michael N. am 06.02.2014 19:23 Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht

    Adobe versucht auf arglistige Weise, seinen Updates den nutzlosen McAffe Security Scan anzuhängen. Vor dem Download das Häkchen dafür entfernen, obwohl dieses Unding teilweise trotz opt-out installiert wurde. Wer es schon hat: viel Vergnügen beim Deinstallieren.

    einklappen einklappen
  • User am 06.02.2014 16:53 Report Diesen Beitrag melden

    Macromedia, R.I.P.

    Das waren noch Zeite, als Flash, Dreamweaver & Co. von Macromedia kamen. Seit der Übernahme von Adobe hat sich einiges zum schlechteren geändert...

    einklappen einklappen
  • andi K. am 07.02.2014 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Shumway

    Hoffen wir dass sich Shumway und HTML 5 sobald wie möglich durchsetzt. Ich freue mich schon auf den Tag wo ich den Flash Player entgültig vom PC werfen kann.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Steff am 07.02.2014 09:48 Report Diesen Beitrag melden

    Java, Flash und McAffe...

    Die 3 Plagen der Menschheit!

    • Benson am 07.02.2014 19:09 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht vergessen

      Quicktime darf man auch nicht vergessen, das strotzt such nur von Löchern ;)

    einklappen einklappen
  • Dani Steiger am 07.02.2014 09:09 Report Diesen Beitrag melden

    Naiv

    wer heutzutage noch seine Kreditkarte im Internet registriert ist absolut selber schuld. ich benutze nur debit karten im internet.

  • andi K. am 07.02.2014 08:19 Report Diesen Beitrag melden

    Shumway

    Hoffen wir dass sich Shumway und HTML 5 sobald wie möglich durchsetzt. Ich freue mich schon auf den Tag wo ich den Flash Player entgültig vom PC werfen kann.

  • Alboo am 07.02.2014 04:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Kein OS wird jemals sicher sein

    • Rolf Gysling am 07.02.2014 07:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      OS?

      Hat ja auch wahnsinnig viel mit dem OS zu tun ^^

    • Peter Van Eeckhoutte am 07.02.2014 09:54 Report Diesen Beitrag melden

      CVE-2014-0497

      Auf Windows 8.1 und 8.1 x64 z.B. laufen die gefundenen SWF files nicht. Somit ist man zumindest gegen diesen Exploit geschützt. Man darf auch mal etwas gutes über Win 8 verlieren

    einklappen einklappen
  • Anita P. am 07.02.2014 00:13 Report Diesen Beitrag melden

    ausserplanmässig?

    Dieser Sicherheitsschrott von denen wird schon seit Jahren mehrmals pro Monat geupdatet und die Sicherheitslecks waren nie ausgeschaltet. Ich würde eher von Adobe abraten und zu alternativen brauchbaren und sichereren Plugins+Playern raten.