Software-Fehler

31. Januar 2014 16:07; Akt: 31.01.2014 13:42 Print

Google löscht ungefragt E-Mails

Chaos bei den Mail-Diensten: Während Yahoo es mit Hackern zu tun bekam, führte ein Fehler beim Konkurrenten Gmail dazu, dass wichtige Nachrichten im Papierkorb landeten.

storybild

Die Cyberattacke bei Yahoo-Mail galt vor allem vor kürzlich aufgerufenen Benutzerkonten. (Bild: Screenshot Yahoo)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Hacker konnten sich Zugang zu E-Mail-Benutzerkonten von Yahoo verschaffen. Betroffen von der Cyberattacke sind grösstenteils Accounts, von denen erst vor kurzem Nachrichten verschickt worden waren. Die Angreifer benutzten dabei vertrauliche Informationen, die vermutlich durch einen Datendiebstahl bei einem anderen Unternehmen erlangt worden seien, teilte Yahoo auf seinem offiziellen Blog mit.

Umfrage
Wurde Ihr E-Mail-Konto auch schon gehackt?
14 %
35 %
19 %
32 %
Insgesamt 315 Teilnehmer

«Wir haben keinen Hinweis darauf, dass sie direkt über die Systeme von Yahoo beschafft wurden.» Hacker machen sich häufig zunutze, dass Internetnutzer dieselben Passwörter für unterschiedliche Konten verwenden. Das Internetunternehmen mit dem Ausrufezeichen im Namen teilte ferner mit, die User seien zur Änderung ihrer Passwörter aufgerufen worden. Wie viele Benutzerkonten geknackt worden sind, gab der Konzern nicht bekannt. Den Namen des anderen Unternehmens nannte er ebenfalls nicht.

Fälschlicherweise als Spam markiert

Auch zahlreiche Nutzer von Googles Mail-Dienst erlebten laut «Cnet» vor wenigen Tagen unliebsame Überraschungen: Zwischen dem 15. und 22. Januar konnte es beim Betrachten einer E-Mail passieren, dass die Nachricht unbeabsichtigterweise gelöscht oder als Spam markiert wurde. Der Bug betraf vor allem die iOS-Clients, Mobilbrowser- und Offline-Versionen des Mail-Dienstes.

Der Fehler ist nun zwar behoben, doch alle Gmail-User sollten jetzt genau überprüfen, dass keine wichtigen Nachrichten verschwunden sind. «Wir empfehlen, den Papierkorb und Spam-Ordner bis 14. Februar 2014 auf versehentlich gelöschte oder als Spam markierte E-Mails zu prüfen und diese wieder in den Posteingang zu verschieben», schreibt Google.

Bereits in der Woche zuvor hatte gemäss «Cnet» ein Bug die Anwender von Gmail geplagt. Griffen sie von einer Ergebnisseite der Google-Suche auf ihr Postfach zu, wurde die Mailadresse eines Fremden automatisch als Empfänger ausgewählt. Dadurch erhielt ein User tausende Nachrichten ihm unbekannter Gmail-User auf sein Hotmail-Konto.

(sts/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • anti grosskotz macht am 31.01.2014 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    wie bern

    google wird in zukunft viele andere sachen ungefragt machen.

  • Carlo.S. am 01.02.2014 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    G-Mail Account nur für Schrott!

    Darum habe ich einen G-Mail Account nur für Schrottmails, da spielt es keine Rolle wenn es ein paar weniger sind die ich sowieso lösche.

    einklappen einklappen
  • Peter am 01.02.2014 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Mailaccount

    Ich habe lediglich einen GMAIL-Account für Google's Play Dienste und sonst nichts. Google weiss schon zuviel von mir und daher externe Mail-Accounts.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Peter am 01.02.2014 16:06 Report Diesen Beitrag melden

    Mailaccount

    Ich habe lediglich einen GMAIL-Account für Google's Play Dienste und sonst nichts. Google weiss schon zuviel von mir und daher externe Mail-Accounts.

  • Carlo.S. am 01.02.2014 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    G-Mail Account nur für Schrott!

    Darum habe ich einen G-Mail Account nur für Schrottmails, da spielt es keine Rolle wenn es ein paar weniger sind die ich sowieso lösche.

    • R.Flohr am 02.02.2014 18:07 Report Diesen Beitrag melden

      Müll

      Ist bei mir genau so. Bei mir ist es der Müll Container. Auch als Suchmaschine benutze ich Google nur noch selten. Besser sind da DuckDuckGo oder Startpage.

    einklappen einklappen
  • J. Schneider am 01.02.2014 09:01 Report Diesen Beitrag melden

    Outlook.com

    Eine gute Alternative ist Outlook.com, übersichtlicher, einfacher zu handhaben und anscheinend zuverlässiger...

    • PeterPan am 02.02.2014 11:44 Report Diesen Beitrag melden

      Outlook bye bye

      einfach nur aufpassen (zumindest unter dem alten Namen hotmail) da werden die Daten bereits nach 2 Wochen nicht mehr einloggen gelöscht... Ich kenne da etliche die nach den Ferien ein A-Ha Erlebnis hatten

    • Robot am 02.02.2014 13:58 Report Diesen Beitrag melden

      PeterPan

      Stimmt definitiv nicht mit den 2 Wochen, mindestens 8 Monate ohne Einloggen sind kein Problem. Account wird gelöscht nach einem Jahr ohne Aktivität. Ist zumindest meine letzte Information.

    einklappen einklappen
  • anti grosskotz macht am 31.01.2014 18:15 Report Diesen Beitrag melden

    wie bern

    google wird in zukunft viele andere sachen ungefragt machen.

  • Pragmatiker am 31.01.2014 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Wer Google Mail benutzt...

    ...ist einfach selber Schuld. Es gibt bessere (proffesionelle) Anbieter von gratis-Mail.

    • Ramsy am 31.01.2014 18:29 Report Diesen Beitrag melden

      Vorschläge?

      zum Beispiel?

    • Pete am 31.01.2014 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      Namen

      Dann nenn uns diese doch bitte, wenn du schon im Besitz dieses Wissens bist, wie du vorgibst!?

    • M.P. am 01.02.2014 13:15 Report Diesen Beitrag melden

      Postmail

      @Ramsy und Pete: Postmail.ch beispielsweise ist eine kostenlose Dienstleistung der schweizerischen Post. Wenn man möchte sogar mit SMS-Versand.

    • Carlo S. am 01.02.2014 13:19 Report Diesen Beitrag melden

      Wer sucht der findet!

      Nicht einfache als das, man muss sich nur ein bisschen schlau machen.

    • Al Berteinstein am 02.02.2014 17:49 Report Diesen Beitrag melden

      Gmail ist sehr gut

      In der Regel läuft das ohne Fehler und ich hatte noch nie so wenig SPAM, wie mit GMAIL! Also werde ich weiter bei GMAIL bleiben.

    • Axel Larator am 03.02.2014 16:05 Report Diesen Beitrag melden

      Imap Ordner gelöscht

      Stimmt, im Vergleich zu T-Online ist de Spam praktisch bei Null. Nur der Gmail Servicefehler hat bei mir ca. 15 Imap-Ordner, bzw. deren Inhalte gekillt. Aber da ich alle Emails dreifach speichere, ist das alles nur unbequem

    einklappen einklappen