Fall-Test-Roboter prüft

05. November 2012 13:43; Akt: 05.11.2012 14:48 Print

iPad mini oder Nexus 7 - was splittert früher?

Die Tablet-Quäler schlagen wieder zu. Doch diesmal werden die Gadgets nicht einfach von Hand auf den Boden geknallt. Jetzt schlägt die Stunde des «Fantastischen Falltest-Roboters».

Quelle: YouTube/ElectronicsBreak
Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Gadget-Versicherer SquareTrade lässt regelmässig die neusten Smartphones und Tablets auf Beton fallen – zur Freude der YouTube-Community, die die Videos wie wild anklickt. Beim aktuellsten Falltest geht es dem iPad mini, Nexus 7 und iPad 3 ans Eingemachte. Nur werden die Tablets nicht mehr von Hand fallen gelassen. Der selbstgebaute «Awesome Drop Bot» sorgt für einen Hauch von wissenschaftlicher Seriosität.

Umfrage
Welches Tablet wollen Sie kaufen?
6 %
8 %
29 %
29 %
21 %
7 %
Insgesamt 6794 Teilnehmer

Je grösser das Tablet, desto grösser der Schaden?

Der Falltest-Roboter hält die Gadgets mit seinen mechanischen Armen rund 1,2 Meter über Grund. Die Tablets können so befestigt werden, dass sie mit der Ecke, Rückseite oder auf dem Display auf dem Pflaster aufschlagen werden. In der ersten Runde prallen alle drei Tablets mit der Ecke auf die Strasse. Das iPad mini gewinnt diese Runde mit lediglich kleinen Kratzern. Das Nexus-7-Display bricht in der Ecke, richtig übel wird es aber erst beim weit grösseren iPad 3. Der Bildschirm zerspringt und das Apple-Tablet ist bereits nach der ersten Runde unbrauchbar.

Beim zweiten Durchgang küssen die drei Tablets den Strassenbelag Display voran. Den Frontalaufprall übersteht das Nexus 7 erstaunlich gut. Der Bildschirm kommt mit nur einem zusätzlichen Sprung davon, weitere Schäden sind nicht ersichtlich. Das iPad mini und das iPad 3 erleiden beide Totalschaden, das Display löst sich gar vom Gehäuse.

Der Bade-Test

Für den beliebten Wasser-Test haben die Gadget-Freaks von SquareTrade offenbar noch keinen Roboter entwickelt. Die Tablets werden immer noch in Waschfrauenart in den Bottich getunkt.

Zehn Sekunden müssen die Tablets dem Wassereinbruch widerstehen. Für die Apple-Tablets anscheinend kein Problem. iPad 3 und iPad mini verrichten ihre Dienste nach dem Bad wie gewohnt. Das Nexus 7 schaltet sich im Wasser aus und startet neu. Ob es nach dem Neustart korrekt funktioniert, enthüllt das Video leider nicht.

Wie immer gilt: Auch dieses Video dient der Unterhaltung und ist eine Werbeaktion für den Gadget-Versicherer. Es liefert keine stichhaltigen Hinweise auf die Qualität der Geräte. Ob mit oder ohne Falltest-Roboter: Das Resultat entsteht zufällig.

(owi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • iRobot am 05.11.2012 15:36 Report Diesen Beitrag melden

    Apple ist einfach zu teuer

    Apple Produkte sind einfach zu teuer. Der technische Stand all dieser Produkte ist so hoch, das eingentlich nur noch der Preis entscheidet. Und zum Preis von einem iPad kann ich 2 Stück Nexus 10 kaufen und zum Presi von einem iPad mini 2 Stück Nexus 7. Das Asus Google Nexus 7 ist der absolute Preisbrecher und zum "rumsurfen" und "e-Mail checken" genau das richtige. Was soll man den sonst noch mit so einem Tablet machen? Für Fotos machen gibt es prof. Fotoapparte.

  • a.m. am 06.11.2012 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Hirnverbrannter Test

    Ich mag von solchen Tests sowie von Tests wie" welches smartphone ist (um ein paar hunderstel sekunde) schneller" usw. nicht mehr hören. Es interessiert dem normalen User letztendlich nicht, ob sein Smartphone eine Internetseite ein paar Sekunde schneller auflädt oder nicht. Aber offenbar ist dies für den den Hardcore-Android- und Apple-Fanfritzen so lebenswichtig.

  • carmen diaz am 05.11.2012 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    hm...einfach...

    ...irrsinnig, diese erkenntnis, dass dinge kaputt gehen wenn sie auf den boden fallen und nicht aus material sind welches weicher ist als selbiger. ganz klasse auch die höhe aus welche die dinger fallen gelassen werden. normalerweise fällt das zeug vom tisch aber doch nicht aus kopfhöhe...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • a.m. am 06.11.2012 10:02 Report Diesen Beitrag melden

    Hirnverbrannter Test

    Ich mag von solchen Tests sowie von Tests wie" welches smartphone ist (um ein paar hunderstel sekunde) schneller" usw. nicht mehr hören. Es interessiert dem normalen User letztendlich nicht, ob sein Smartphone eine Internetseite ein paar Sekunde schneller auflädt oder nicht. Aber offenbar ist dies für den den Hardcore-Android- und Apple-Fanfritzen so lebenswichtig.

  • Gustaph am 05.11.2012 17:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage

    Es fehlt noch eine Antwort: Keines

  • serdar am 05.11.2012 17:34 Report Diesen Beitrag melden

    Samsung the King

    Wo sind alle apple fanboys die immer sagen: Samsung ist plastik müll? Samsung FTW!

    • woschgadebar am 05.11.2012 21:51 Report Diesen Beitrag melden

      Zur stelle

      Hier.. Samsung ist plastik müll!

    • hugo am 06.11.2012 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      samsung ist müll

      hier wurde kein samsung gerät getested desalb redet hier keiner von samsung

    einklappen einklappen
  • manuel caraballo am 05.11.2012 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    unibody

    Mit dem Lumia 920 kann man Nägel einschlagen und die Nokias der neuen Generation sind aus einen stück gefräst, was würde wohl ein Tablet derselben Bauart aushalten?

    • XY am 05.11.2012 17:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Manuel

      In Balsaholz drücke ich dir den Nagel mit dem Finger rein! So was von gefaktem Video...

    einklappen einklappen
  • carmen diaz am 05.11.2012 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    hm...einfach...

    ...irrsinnig, diese erkenntnis, dass dinge kaputt gehen wenn sie auf den boden fallen und nicht aus material sind welches weicher ist als selbiger. ganz klasse auch die höhe aus welche die dinger fallen gelassen werden. normalerweise fällt das zeug vom tisch aber doch nicht aus kopfhöhe...

    • Blackmoose am 05.11.2012 16:57 Report Diesen Beitrag melden

      Hm, ich weiss ja nicht...

      ... wo Sie Ihren Kopf haben, aber 1.2 Meter über Grund entspricht in meiner Umgebung ziemlich genau der Höhe eines Tisches...

    • Benjamin Blödchen am 05.11.2012 19:15 Report Diesen Beitrag melden

      @Blackmoos

      So in ihrer Umgebung ist Tischhöhe 1.20 Meter. Ich hab mir das gerade mal bildlich vorgestellt, wie Sie Ihre Esswaren über Kopfhöhe über den Scheitel auf den vorgesschobenen Unterkiefer rutschen lassen. Bei mir in der Umgebung sind je nach Situation 65 cm bis max. 75 cm üblich. :-)

    einklappen einklappen