Software-Statistik

30. Dezember 2015 07:16; Akt: 02.01.2016 12:45 Print

Einfache Passwörter trotz Hackerangriffen beliebt

2015 stahlen Cyberkriminelle erneut Million von Datensätzen. Doch die Internetnutzer setzen weiterhin auf unsichere Passwörter wie «123456» oder «password».

storybild

User verwenden gerne einfache Zeichenkombinationen zur Sicherung ihrer Daten: Eine Frau bearbeitet auf dem Laptop ihre E-Mails. (Archiv) (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Obwohl Daten- und Identitätsdiebstähle ständig Schlagzeilen machen, benutzen viele Internetnutzer weiterhin unsichere Passwörter. Das beliebteste Passwort der Welt sei nach wie vor «123456», teilte das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) auf Grundlage einer Analyse gestohlener Datensätze mit.

Gern verwendet würden auch andere Zeichenfolgen, die auf der Tastatur in einer Reihe liegen, sowie Vornamen und allgemein Begriffe aus dem Wörterbuch. Auch «password» - englisch für Passwort - werde oft benutzt. Spezielle Computerprogramme könnten solche simplen Kombinationen «blitzschnell ermitteln», warnte HPI-Direktor Christoph Meinel.

Vermehrt Angriffe auf Datingportale

Die HPI-Forscher stützen ihre Angaben auf die Analyse von mehr als 215 Millionen geraubten Identitätsdaten, die sie seit 2011 im Netz entdeckt hatten. Allein in diesem Jahr untersuchten sie nach eigenen Angaben fast 35 Millionen Datensätze, die von Cyberkriminellen in speziellen Internetforen veröffentlicht wurden. Diese Daten stammten demnach aus 15 verschiedenen Quellen, darunter einem Hackerangriff auf das Seitensprungportal Ashley Madison.

2015 habe es sehr viele grosse Datendiebstähle gegeben, erklärte Meinel. Dabei seien jeweils mehr als eine Million Datensätze gestohlen und veröffentlicht worden. Datingportale wie Ashley Madison würden vermehrt angegriffen, da Hacker hier ein grosses Erpressungspotenzial sähen.

(dia/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nonsense am 30.12.2015 07:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gemütlichkeit

    Dass User XY ein einfaches Passwort nutzt, kann ich noch verstehen. Was ich jedoch auffallend lustig finde ist, dass bei unter anderem sehr grossen Unternehmen für Administrator oftmals auch extrem einfache Passwörter genutzt werden. Obwohl die Techniken der "Hacker" sich stetig verbessert haben, scheitert die Sicherheit meist an der Faulheit des Menschen.

  • MickGentleman am 30.12.2015 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    KeePass OpenSource

    KeePass und KeeFox Add-on lösen das Problem der Passwörter browserunabhängig. 100erte von verschiedenen Passwörter, von denen ich nur das Master-Passwort auswendig kann. Auf dem PC, Handy, Tablet von überall aus Zugriff auf die DB über meine private Cloud. Natürlich ist damit das Problem eines Hackangriffs auf die Portale, in denen ich angemeldet bin, nicht gelöst. Mehr oder weniger regelmässiges Ändern der Passwörter (die man sich ja wieder nicht merken muss) hilft da aber schon etwas. Einmal eingerichtet eine einfache und super Sache. Ich verstehe die Leute echt nicht....

    einklappen einklappen
  • Jörg am 30.12.2015 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Vergleich

    Niemand würde 2 Wochen in die Ferien fahren und während dieser Zeit an seiner Wohnungstüre ein Post-it mit dem Text "Schlüssel liegt unter der Fussmatte" anbringen.... Das wäre in etwa vergleichbar :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Is so am 31.12.2015 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll...

    .... wenn man ein sicheres Passwort hat. Nur doof wenn man das dann vergisst.

  • Toni am 30.12.2015 22:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gutes Passwort nicht möglich

    Mein Passwort lautet ro8D?Ff09)bL Ist das sicher? Jedes Zeichen hat für mich eine Bedeutung. Bloss der Bankomat verlangt nur Zahlen. Jedes System verlangt wiederum eine andere Kombination. So habe ich inzwischen eine Liste mit 158 Passwörtern.

  • Paul Meister am 30.12.2015 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    Ist doch

    ziemlich egal welches Passwort man verwendet, wenn 98% der Passwörter durch das Hacken von Servern ermittelt werden.

  • El PW am 30.12.2015 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Egal

    Das Passwort kann auch 100 Zeichen enthalten, mit dem richtigen Skill ist alles nur eine kurze Frage der Zeit, auch wenn das Passwort etwaige Sonderzeichen enthält... Wir leben im 2015 und jeder Computer ist so sicher wie ein Milchkasten, nämlich gar nicht

    • Mario am 30.12.2015 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz

      Also bitte. Es ist bekannt, dass die Sicherheit eines Passworts mit jedem Zeichen exponentiell ansteigt...

    einklappen einklappen
  • huschmie am 30.12.2015 10:36 Report Diesen Beitrag melden

    Sicherer mit SMS

    Mittlerweile ist man an 20 Orten registriert, wo man sich einloggen muss und ein Passwort eingeben. Wen wundert es da, wenn man einfache Passwörter benutzt. Eine ziemlich sichere Methode ist immer noch, wenn man ein SMS mit dem Code bekommt. Aber dann sollte wenigstens das Handy sicher aufbewahrt werden.