Zwillinge!

26. März 2012 10:53; Akt: 26.03.2012 11:52 Print

Kim Dotcom ist jetzt Vater von zwei Kiwis

Der in Neuseeland unter Hausarrest stehende Megaupload-Gründer kann sich über Nachwuchs freuen. Die Doppelgeburt wird ihn aber nicht vor einer Auslieferung schützen.

storybild

Das auf Filesharing-News spezialisierte Portal «TorrentFreak» hat am Wochenende als erstes Medium über den Zuwachs bei den Dotcoms berichtet. (Bild: Screenshot torrentfreak.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kim Schmitz alias Kim Dotcom ist Vater zweier Mädchen geworden. Die in einem Spital in Auckland geborenen Zwillinge haben die neuseeländische Staatsbürgerschaft. Das werde die Strafverfolgungs-Behörden allerdings nicht davon abhalten, den Vater auszuliefern, berichten neuseeländische Medien. Falls denn Kim Dotcom tatsächlich in die USA ausgeliefert wird, wo ihm der Prozess gemacht werden soll wegen angeblicher Urheberrechts-Verletzungen. Noch ist nichts entschieden, die gerichtliche Anhörung findet im August statt.

Dotcom und seine Frau Mona haben bereits drei Kinder - Kimmo, Kaylo und Kobi. Jetzt kommen also noch Zwillinge hinzu, was die an sich schon astronomisch hohen Kosten der Familie weiter in die Höhe treiben dürfte (20 Minuten Online berichtete).

Das Beweisfoto

Das auf Filesharing-News spezialisierte Portal «TorrentFreak» zeigt den Megaupload-Gründer mit den beiden neugeborenen Töchtern im Arm. Die Vornamen der neuen Dotcoms sind noch nicht bekannt. Der stolze Vater hat das Foto hoffentlich nicht mit einem am Computer verfassten Mail gesendet - er darf zurzeit das Internet nicht nutzen.

SMS schreiben gehört offenbar nicht zum richterlichen Verbot. «Zwei gesunde Kiwis sind gestern geboren worden. Alles ist gut», soll der gutgelaunte Dotcom getextet haben. Und er liess auch gleich einen Seitenhieb ans FBI folgen: Als ihn das Spital nach der Geburt gefragt habe, ob er die Plazenta behalten wolle, habe er mit Ja geantwortet. «Bitte senden Sie sie für eine forensische Untersuchung ans FBI. Die sollen überprüfen, dass keine Piraten-DNA enthalten ist.»

(dsc)