Mobilfunknetz im Test

29. November 2012 18:12; Akt: 01.12.2012 21:43 Print

So schnell ist das neue 4G-Netz der Swisscom

von Von D. Galka und O. Wietlisbach - Seit heute gibt es auch in der Schweiz das ultraschnelle 4G-Netz. Doch wie schnell ist es wirklich? Wir haben das neue Mobilfunknetz getestet.

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Das HTC One XL mit LTE im Vergleich mit dem iPhone 5, das momentan LTE noch nicht unterstützt. Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal
Zum Thema
Fehler gesehen?

«So schnell war die Schweiz noch nie», verspricht die Swisscom-Werbung für das am Donnerstag gestartete 4G-Netz. Mit der vierten Mobilfunkgeneration sind auf dem Smartphone Downloads mit bis zu 100 Mbit/Sekunde möglich. Das wäre schnelleres Internet, als die meisten Schweizer zuhause haben. Wir wollten es genau wissen. Darum haben wir mit dem ersten 4G-Smartphone der Schweiz, dem HTC One XL, das neue Turbo-Internet der Swisscom getestet (siehe Video).

Der Speed-Test

Der Speed-Test bringt es an den Tag: Mit dem HTC One XL ist man drei bis vier Mal schneller im Internet unterwegs als mit den bisherigen 3G-Handys. Von den versprochenen 100 Mbit/Sekunde waren wir aber weit entfernt. Downloads mit mehr als 25 Mbit/s haben wir nie erreicht. Zum Vergleich: Das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht LTE-fähige iPhone 5 schaffte im 3G-Netz nur 7 Mbit/s.

Der Download-Test

Wie schnell laden das HTC One XL und das iPhone 5 eine 30 Megabyte-Datei aus dem Internet herunter? Das HTC-Smartphone mit LTE-Technologie hatte die Datei nach 22 Sekunden vollständig heruntergeladen. Das iPhone brauchte zehn Sekunden länger. Zu erwähnen ist: Beim Download-Test hatte das iPhone 5 vollen 3G-Empfang, während das One XL nur sehr schwachen 4G-Empfang hatte.

Der Surf-Test

Wir sind mit beiden Smartphones auf der Webseite von 20 Minuten Online gesurft. Das Resultat ist ernüchternd: Beim Surfen konnten wir kaum Unterschiede feststellen. Teils schien uns, dass das HTC-Smartphone die Webseite gar langsamer lädt. Eine mögliche Erklärung ist wiederum der schwache 4G-Empfang.

Wir führten sämtliche Tests im Freien durch, da das 4G-Netz in Gebäuden nicht oder nur sehr sporadisch zur Verfügung steht. «Für die gezielte Versorgung von Gebäuden braucht es spezielle Repeater, die wir für 4G erst schrittweise ausbauen müssen», teilt Swisscom auf Anfrage mit. Daher sei die Abdeckung des neuen Netzes noch nicht vergleichbar mit 3G und 2G. Bei den bestehenden Netzen setzt Swisscom schon seit Jahren solche Repeater ein. Abgesehen von der Mangelhaften 4G-Abdeckung in Gebäuden sei die Lancierung problemlos verlaufen, die Kundenreaktionen seien positiv.

Welche Smartphones schon heute LTE-fähig sind und warum das iPhone 5 nicht dazu zählt, lesen Sie hier.

Mitarbeit: Daniel Schurter

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mammone am 29.11.2012 19:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    211212

    Wir Schweizer/innen sind einfach viel zu verwöhnt. Smartphones und Tablets haben die mündliche Kommunikation schon immense im negativen beeinträchtigt! Egal wo man ist, die Menschen sind an ihren Geräten... traurige Gesellschaft ...

    einklappen einklappen
  • Andy I. am 29.11.2012 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    xhtml beim iPhone

    Hallo Dani. Das iPhone wurde auch getestet mit dem 20. min App beim iPhone oder zumindest Xhtml. Beim Htc lädt es die ganze volle Internetseite in Html also nicht Handy optimiert

  • drolgaf am 29.11.2012 18:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    man rechne:

    Wie überraschend dass 100 MBit nicht viel bringt... 100 MBit/8 = ca 12,5 MB/s. Um das auf eine SDHC Karte schreiben zu können muss diese Class 10 sein, siehe Ich vermute die wenigsten Handyuser sind sich dies bewusst. Zudem sind das die maximalen Werte.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Philipp Beck am 02.12.2012 19:22 Report Diesen Beitrag melden

    Testvideo sagt nichts aus.

    Bei Leuten, die etwas vom Fach verstehen, machen Sie, 20 Minuten Online, sich mit solchen Tests wie im Video nur lächerlich. Wie kommt man schon nur auf die Idee, die Internetverbindung mit unterschiedlichen Webbrowsern auf unterschiedlichen Geräten zu vergleichen?

  • Felipe Massa am 02.12.2012 18:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    S3 LTE nicht nur im Ausland ... !!!

    S3 mit LTE nur im Ausland ??? Bitte erst informieren und dann schreiben ... Das S3 gibts bei Swisscom mit LTE in Black 16gb oder 32gb .....

  • Roman B. am 02.12.2012 14:33 Report Diesen Beitrag melden

    Surf-Test

    Logisch, dass beim Surf-Test kein Unterschied merkbar ist. Beim iPhone wurde auch die mobile Seite geladen, beim HTC hingegen die Desktop-Seite, welche wesentlich grösser ist!

  • Robert am 02.12.2012 14:19 Report Diesen Beitrag melden

    So testen bringt nichts

    Ueberlasst das doch bitte den Profis. Wieso mit einem schwachen 4G Empfang testen? Wieso mit Webseiten wie 20 Minuten die zwar alltäglich aufgerufen werden, aber auch auf dem selben Gerät immer unterschiedliche Zeiten haben können je nach aktuellem Inhalt und Werbeinhalt der Webseite. Optimal ist mit dem selben Gerät unter 4G und 3G zu testen, und mit derselben Netzstärke (mit Netzmonitor oder Laborausrüstung zu messen, nicht mit Empfangsbalken). Bei 4G fällt ausserdem die Geschwindigkeit, je mehr Nutzer in einer Zelle sind = freie Zelle zum Testen wäre optimal, usw.

  • moritz meier am 02.12.2012 13:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unnötig!

    warum braucht man immer noch schneller netze? ich haben ein samsung galaxy s2 und ein orange vertrag. das 3g netz reicht mir völlig aus.