Besser als Whatsapp

09. August 2017 13:06; Akt: 09.08.2017 13:12 Print

Schweizer App macht Anrufe unabhörbar

Der Messenger Threema soll demnächst eine neue Funktion erhalten: Die Möglichkeit, sichere und verschlüsselte Anrufe zu tätigen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei Threema werden derzeit Ende-zu-Ende-verschlüsselte Sprachanrufe öffentlich getestet. Android-Nutzer haben die Möglichkeit, eine Beta-Version der neuen App herunterzuladen und das neue Feature bereits zu nutzen. Die Entwickler versichern, dass Gespräche damit unabhörbar werden.

Umfrage
Welchen Messenger nutzen Sie?
62 %
22 %
2 %
1 %
2 %
4 %
1 %
2 %
4 %
Insgesamt 3266 Teilnehmer

Nebst der Sicherheit sollen die Verbindungen auch eine gute Qualität bieten und wenig Daten beanspruchen. Anders als beispielsweise bei Whatsapp muss die Telefonnummer nicht mit dem Dienst verknüpft werden, was mehr Anonymität bietet.

Anonymität gefragt

Gemäss den Entwicklern soll – wenn möglich – statt über einen Server eine direkte Verbindung zwischen den Gesprächspartnern hergestellt werden. Zudem soll Audio mit einer konstanten Bitrate übertragen werden, was keine Rückschlüsse auf den Inhalt erlauben soll.

Dass die Privatsphäre auch im elektronischen Bereich ein wichtiges Gut ist, erklärt Roman Flepp von Threema mit einem Vergleich: «Niemand würde es akzeptieren, wenn die Post jeden einzelnen Brief öffnen, durchlesen, scannen und archivieren würde.»

Die Anonymität und der Datenschutz scheinen auch bei den Kunden anzukommen. «Jeden Tag kommen mehrere Tausend neue Nutzer weltweit hinzu», so Flepp. Und auch bei Firmen und Organisationen wachse das Bedürfnis, vertrauliche Daten zu schützen.

Wer die Sprachanrufe bereits testen will, kann als Android-Nutzer über die Google-Play-Seite von Threema teilnehmen. Die anderen haben Pech, denn das Kontingent an Beta-Testern für iOS ist bereits ausgeschöpft und Windows Phone wird derzeit nicht unterstützt.

In einigen Wochen wird die Sprachfunktion voraussichtlich auch in der regulären App verfügbar sein.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Susanne Holdener am 09.08.2017 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Swiss Made

    Toll, ich liebe Threema! Und vor allem gehen damit meine Daten nicht in die USA.

    einklappen einklappen
  • Simon Güffer am 09.08.2017 13:09 Report Diesen Beitrag melden

    Stolzer Beta-Tester

    Bin seit gestern Beta-Tester.... Die Qualität der Anrufe ist einmalig... bis jetzt sehr zufrieden

    einklappen einklappen
  • Pit am 09.08.2017 13:18 Report Diesen Beitrag melden

    Bester Messenger

    Habe von Swisscom iO auf Threema gewechselt und bin zufrieden, wenn nun noch ein paar Details eingeführt werden, ist es für mich der beste Messenger!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • H.P.Müller am 18.08.2017 18:02 Report Diesen Beitrag melden

    Zu wenig Verbreitung

    Threma ist toll. Nur ich habe nur 10 Kontakte. Alle andern sind auf Wats Up und liefern die Daten an Facebook

  • Dani K. am 18.08.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schweigend telefonieren?

    Nu denn, die Ende-zu-Ende Verschlüsselung scheitert an beiden Enden vor und nach dem kodieren wenn im Hintergrund eine andere versteckte App oder sogar OS das Hörbare oder geschriebene aufzeichnet und weiter leitet. Hey Siri!, hörst du mir überhaupt zu? ;)

  • asdf am 11.08.2017 16:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheit

    Solange man ein Smartphone besitzt, sind keine Daten sicher. Egal ob Theresa oder Whatsapp. Weil alle meine Bekannten Whatsapp verwenden, werde ich es auch tun. Niemand kann mit 100% Sicherheit sagen, dass Theresa sicherer ist, zumal die drei grössten Smartphone Betriebssysteme aus Amiland sind. Wer Sicherheit will, soll sein Smartphone, Tablet, PC usw. in die Tonne kloppen.

    • Wilhelm Tell am 12.08.2017 18:54 Report Diesen Beitrag melden

      Die beste Sicherheit ist wählbar

      @ asdf: Wenn Du Dein Passwort asdf wie Deinen Namen auf der Tastatur von links nach rechts wählst, verstehst Du wirklich nichts von Internet Sicherheit. Schweizer Apps mit Verschlüsselung schützen erwiesenermassen vor Massenüberwachung. Damit könntest Du mit Sicherheit einen Anfang zu Optimierung Deiner Sicherheit tun. Ich nutze Threema zum chatten, OpusTel zum abhörsicheren Telefonieren und ProtonMail zum verschlüsselten E-Mailen. https anstatt http. Wer das nicht nutzt ist selber schuld. Du sprichst für die Massenüberwacher und gegen Deine Privatsphäre.

    • asdf am 13.08.2017 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wilhelm Tell

      Es gibt keine Sicherheit.. Schluss pasta

    • RamTho am 26.08.2017 09:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @asdf

      Dann mach mal und poste hier alle deine Passwörter von Facebook bis Internet banking! Oder wieso hat deine Wohnung / dein Haus eine Türe mit Schloss, das du täglich benutzt? Es gibt ja keine Sicherheit.

    einklappen einklappen
  • DepaxxYT am 10.08.2017 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ???

    ???? Es hat niemand gesagt das des Zeugs kostet¿¿¿

    • Wilhelm Tell am 11.08.2017 09:03 Report Diesen Beitrag melden

      Es gibt nichts wirklich gratis!

      @ Alles Gute kostet. Entweder zu bezahlst für sichere Schweizer Apps, oder Du bezahlst eher früher als später bei WhatsApp mit Deinen Daten. Gesundheit, Finanzen, Religion, Neigungen, Kaufgewohnheiten, Rassismus, politische Ausrichtung ... Der Weg zur ethnischen Säuberung wie im 2. Weltkrieg ist dann nicht mehr weit.

    • DepaxxYT am 11.08.2017 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wilhelm Tell

      Stimmt für mich wäre es kein Problem das zu zahlen aber die die keine Visa, Paysafecard oder eine Guthaben Karte haben? Für die ist es ein Problem.

    • Wilhelm Tell am 12.08.2017 18:56 Report Diesen Beitrag melden

      Wer will der kann

      @ DepaxxYT: Es gibt Gutabenkaten auf jeder Poststelle.

    • DepaxxYT am 14.08.2017 11:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wilhelm Tell

      Iat mir klar aber die welche nicht 30 Fr. Hinblättern wollen um nur eine App zu kaufen. Das ist aber ein problem von Google und Apple. In DE gibt es 15 Karten egal ob vom Playstore oder vom iTunes store.

    einklappen einklappen
  • Chris am 10.08.2017 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Und wer überwacht Threema?

    Und dann soll ich einem undurchsichtigen schweizer unternehmen meine Daten geben? Threema ist der größte Müll seit der Erfindung des Smartphones!