Alles neu bei RIM

26. September 2012 09:13; Akt: 26.09.2012 10:08 Print

BlackBerry 10 - das Comeback-Phone

Mit dem neuen Betriebssystem BlackBerry 10 will der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion (RIM) sein Comeback auf dem Mobilfunk-Markt schaffen. Das neue BlackBerry ist ein kleiner Alleskönner.

RIM präsentiert BlackBerry 10. Quelle: YouTube/BlackBerry
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir geben zu, ein Wandel ist notwendig», sagte RIM-Chef Thorsten Heins am Dienstag bei einer Konferenz von Softwareentwicklern im kalifornischen San José. Dieser Wandel soll mit der neuen Version des Betriebssystems gelingen, das Anfang des kommenden Jahres auf den Markt kommen soll.

Mit dem neuen Betriebssystem, das optisch ein wenig an Windows Phone erinnert, sollen unter anderem die Bedienung und das Finden von Apps einfacher werden. Die Sicherheitsvorkehrungen werden gestärkt und die Verwaltung des Kalenders soll verbessert werden. Überdies plant RIM ein Programm, mit dem das Smartphone auf verschiedenen Benutzeroberflächen für private und berufliche Zwecke in einem Gerät eingesetzt werden kann. Diese Eigenschaft werde die Entwicklungen der kommenden zehn Jahren prägen, sagte Heins. Weitere wichtige neue Funktionen von BlackBerry 10 werden im Video erklärt.

Die starke Konkurrenz von Apple und anderen Smartphone-Herstellern, die auf dem Google-Betriebssystem Android basieren, hat den einstigen Marktführer RIM in den vergangenen Jahren stark unter Druck gesetzt. Der Konzern musste Tausende Arbeiter entlassen, um Verluste auszugleichen.

(ap/owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marco am 26.09.2012 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    hoffentlich klappt es . . .

    . . . es wäre schön wenn sich noch ein System verbreiten würde und wir schlussendlich ca. 4 grössere Player auf dem Markt hätten (iOS, Android, WP8, BB). Dieser heutige Einheitsbrei vor allem in der Schweiz ist langsam wirklich richtig langweilig.

    einklappen einklappen
  • absorber am 26.09.2012 10:41 Report Diesen Beitrag melden

    Das war eine beeinduckende Vorstellung

    Endlich mal ein Hersteller der sich in die Riege der bedienerfreundlichen Oberflächen einreiht. Wahrscheinlich zu spät und in der Masse eben nicht an Jedermann gerichtet kann Blackberry sicher Boden gut machen. Das wird sicher weniger die Andoid Kundschaft ansprechen denn die IOS und WP8 Riege. Hat Blackberry dann seine Server im Griff und glänzt mit weniger Schwäche in der Infrastruktur, dann hat der Kunde mal wieder gewonnen. Warten wir die Praxis ab.

  • sven am 26.09.2012 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    TASTATUR!

    Es muss aber unbedingt ein Gerät mit physikalischer Tastatur her!!! sonst werde ich zu lumina wechseln. Benutze seit 6 Jahren die Bold - Reihe und bin absolut begeistert! Bitte kein fully-touch BB!!! ich liebe die tastatur, da kann ich mittlerweile sogar blind schreiben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roger am 26.09.2012 12:04 Report Diesen Beitrag melden

    Email

    Sieht auf den ersten Blick wieder interessanter aus. Wichtig finde ich vor allem die Frage, ob RIM jetzt endlich mit der leidigen BlackBerry Server Geschichte aufhört In der heutigen Zeit will und braucht das doch kein Mensch mehr, geschweige denn möchte ich die hohen zusätzlichen Kosten dafür tragen müssen - geht ja auch ohne wie alle anderen Anbieter täglich unter Beweis stellen.

  • Ex BB User am 26.09.2012 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    Letzte Chance

    Als früherer BB User weiss ich die Stärken der BB Infrastruktur und der Geräte durchaus zu schätzen. Leider können die aktuellen Geräte auch mit viel Markentreue und Goodwill nicht mit der Konkurrenz mithalten. Ich habe momentan ein S3, beobachte aber auch gespannt die Entwicklung von WP8. Wenn RIM nicht aufpasst wird die Businesskundschaft von Microsoft abgeholt und dann ist es um diese Firma geschehen. Ich denke RIM sollte sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren, dann haben sie eine Chance. Ich persönlich fände es schade, wenn einer der Smartphone Pioniere vom Markt verschwinden würde.

    • pascal am 26.09.2012 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ebenfalls ex bb

      habe auch suf s3 gewechselt, vermisse die tastatur von bb sehr, vertippe mich mit der virtuellen von s3 ständig

    einklappen einklappen
  • sven am 26.09.2012 11:17 Report Diesen Beitrag melden

    TASTATUR!

    Es muss aber unbedingt ein Gerät mit physikalischer Tastatur her!!! sonst werde ich zu lumina wechseln. Benutze seit 6 Jahren die Bold - Reihe und bin absolut begeistert! Bitte kein fully-touch BB!!! ich liebe die tastatur, da kann ich mittlerweile sogar blind schreiben.

    • Venty am 26.09.2012 11:43 Report Diesen Beitrag melden

      JA! TASTATUR!

      Geht mir auch so. Immerhin hat Jussi Hurmola, der CEO von Jolla neulich auf Twitter bemerkt, dass es durchaus Bedarf an Geraeten mit physikalischer Tastatur gibt. Hoffentlich kommt da sowas. Seit dem Nokia N900 kam ja kein brauchbares Geraet mehr auf den Markt.

    • TASTATUR am 26.09.2012 12:16 Report Diesen Beitrag melden

      Tastatur

      Geht mir auch so, die Tastatur muss sein.

    einklappen einklappen
  • Marco am 26.09.2012 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    hoffentlich klappt es . . .

    . . . es wäre schön wenn sich noch ein System verbreiten würde und wir schlussendlich ca. 4 grössere Player auf dem Markt hätten (iOS, Android, WP8, BB). Dieser heutige Einheitsbrei vor allem in der Schweiz ist langsam wirklich richtig langweilig.

    • Blubb am 26.09.2012 11:38 Report Diesen Beitrag melden

      Lach...

      genau gibt es nur ein System schreien alle nach Alternativen, gibt es zuviel wollen alle einen Standard... Leute entscheidet euch doch mal was ihr wollt...

    • fresco f am 26.09.2012 11:43 Report Diesen Beitrag melden

      man denkt nicht darüber nacht

      vor allem ios regt mich auf. die leute schauen gar nicht mehr was besser für einem ist, sie kaufen sich einfach das überteuerte iphone, weil es jeder hat. schlecht, schlecht.

    einklappen einklappen
  • Markus am 26.09.2012 10:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Yes

    Das wsrten lohnt sich , also ein BB10 kommt für mich in Frage. Habe die Keynote gestern mitverfolgt und es is der Hammer und hat das bestätigt was ich von deb Alpha Devices sah und Hörte.