Das Duo infernale

11. Dezember 2012 10:50; Akt: 11.12.2012 10:50 Print

Samsung und Apple hängen alle ab

Vom Underdog an die Spitze der IT-Welt: Vor zehn Jahren wurden Samsung und Apple noch belächelt, heute dominiert das Duo die Verkaufszahlen bei den Smartphones, Tablets und PCs.

Bildstrecke im Grossformat »
holt auf: Mit einem Werbebudget von bis zu 4 Milliarden Dollar gehört der südkoreanische Technologiekonzern bald zu den grössten Werbern der Welt. Der Wert der Marke beträgt 33 Milliarden Dollar. Damit ist Samsung der Aufsteiger des Jahres im Interbrand-Ranking der wertvollsten Marken. Die wertvollste Marke der Welt ist mit 77,84 Mrd. Dollar . Dafür investiert der Konzern über 3 Milliarden Werbedollar. liegt mit einem Markenwert von 76,57 Milliarden Dollar auf Rang zwei der Liste von Interbrand. Der Technologiekonzern aus Cupertino (Kalifornien) hat seinen Markenwert seit letztem Jahr um rekordmässige 129 Prozent gesteigert. Auf Rang drei schafft es . Der Markenwert der Firma beträgt 75,53 Mrd. Dollar. 26 Prozent an Wert zugelegt hat . Der Brand ist nun 69,73 Mrd. Dollar wert und belegt Rang vier wie letztes Jahr. Zwei Prozent an Wert verloren hat . Das reicht dem Hersteller von Software nur noch für den fünften Platz. Den Markenwert beziffert Interbrand auf 57,85 Mrd. Dollar. Neu in den Top 100 ist die Windelmarke . Der Neuling schaffte es auf Platz 34 mit einem Markenwert von 11,3 Mrd. Dollar. Auch wurde erstmals von Interbrand bewertet: Das Soziale Netzwerk startet auf Rang 69 der 100 wertvollsten Marken. Wert: 5,42 Mrd. Dollar. Grösster Verlierer 2012: Die Marke hat 39 Prozent an Wert eingebüsst und fällt vom 56. auf den 93 Rang zurück. Der Markenwert von BlackBerry wird auf 3,92 Mrd. Dollar geschätzt. Auch die gehört zu den grossen Verlierern: Die Schweizer Grossbank erscheint nicht mehr im Ranking der besten 100 Marken. 2011 belegte die UBS den 92. Platz. Mit der verliert sogar ein zweiter Schweizer Brand die Platzierung unter den Top 100. Der Finanzdienstleister verliert laut Interbrand seinen 94. Platz im Ranking. Teuerste Schweizer Marke ist nach wie vor mit einem Wert von über 11 Mrd. Dollar. Das reicht noch für Rang 35. 2011 war es noch Rang 30. belegt den 57. Platz. Der Markenwert der zweiten gelisteten Schweizer Firma beträgt 6,9 Mrd. Dollar. Die dritte Schweizer Marke unter den Top 100 ist die . Die Grossbank belegt Rang 95 mit einem Markenwert von 3,87 Mrd. Dollar. Der wertvollste Autokonzern ist . Die Japaner schaffen es mit einem Wert von 30,3 Mrd. Dollar auf Platz 10. Kanzlerin Merkel darf sich freuen. Die teuerste deutsche Marke ist mit über 30 Mrd. Dollar . Das reicht für Rang 11. Die wertvollste Marke aus dem Bereich Mode ist mit 23,6 Mrd. Dollar . Damit klassiert sich der französische Konzern auf Rang 17. schafft es als wertvollster Sport-Brand auf Platz 26 und verliert damit einen Platz im Vergleich zum Vorjahr. Der Markenwert beträgt 15,13 Mrd. Dollar. Die Bank mit dem höchsten Markenwert ist. Mit einem Wert von 11,5 Mrd. Dollar liegt das US-Finanzinstitut auf Rang 32.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Samsung ist der Shootingstar der IT-Welt. Viele Experten sehen im südkoreanischen Mischkonzern mit über 200'000 Mitarbeitern bereits das neue Apple. Der Smartphone-Boom hat Samsung den Marktforschern von IDC zufolge an die Spitze der Computer-Industrie gebracht. Die Firma zählte erstmals Smartphones, Tablets und klassische PCs für eine einheitliche Rangliste zusammen.

Umfrage
Von wem kaufen Sie eher IT-Geräte?
32 %
54 %
14 %
Insgesamt 2271 Teilnehmer

Samsung vor Apple und den Chinesen

Dank der mit Abstand führenden Position bei Computer-Handys landete Samsung klar auf dem ersten Platz mit insgesamt 66,1 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 21,8 Prozent im dritten Quartal 2012. Der iPhone- und iPad-Hersteller Apple kam auf den zweiten Rang mit 45,8 Millionen Geräten und 15,1 Prozent Marktanteil.

Auf den dritten Platz schaffte es der chinesische Hersteller Lenovo. Die Chinesen, die den Spitzenplatz in der PC-Branche fest im Visier haben, setzten 21,1 Millionen Geräte ab und kamen auf einen Marktanteil von sieben Prozent.

Der langjährige PC-Primus Hewlett-Packard folgt abgeschlagen mit 4,6 Prozent Marktanteil. Die grossen IT-Marktforscher wie Gartner und IDC betrachteten das Geschäft mit klassischen Personal Computern und mobilen Geräten bisher getrennt. Allerdings verschwimmen die Grenzlinien zwischen unterschiedlichen Gerätekategorien zunehmend.

Smartphone- und Tablet-Boom geht weiter

Die Prognose von IDC für die nächsten vier Jahre macht deutlich, wo das Wachstum liegen wird. Die Marktforscher rechnen bei Smartphones zum Jahr 2016 mit nahezu einer Verdoppelung der Verkäufe auf 1,4 Milliarden Geräte.

Android wird laut IDC seine globale Spitzenposition verteidigen. Die Marktforscher rechnen für 2016 mit einem Marktanteil des Google-Betriebssystems von 63,8 Prozent. Das iPhone wird laut den Auguren bei knapp 20 Prozent stagnieren, während Windows Phone von heute zwei bis drei Prozent auf 11 Prozent zulegen soll. Alle Prognosen sind jedoch mit grösster Vorsicht zu geniessen, da sich die bisherigen Voraussagen als äusserst unzuverlässig erwiesen haben.

Die Zahl der abgesetzten Tablet-Computer dürfte IDC zufolge von 122,3 Millionen im Jahr 2012 auf 282,7 Millionen steigen. Die Nachfrage nach Desktop-Rechnern werde dagegen bei rund 150 Millionen stagnieren. Bei tragbaren PCs rechnet IDC immerhin mit einem Wachstum von 31,1 Prozent auf 268,8 Millionen Geräte.

(owi/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Louis am 12.12.2012 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    @Philippe

    Jep, der gleichen Meinung. Schliesslich sind Samsung und Apple auch nicht von heute auf morgen gross geworden. Beide haben auch 1-2 Jahre gebraucht. Bei mir kommt auf jedenfall nichts in Haus, wo Samsung drauf steht; egal was (Handy, TV, etc.). Auch Android ist nicht das OS für mich; entweder iOS oder WP (oder WebOS ?).

    einklappen einklappen
  • guido am 11.12.2012 20:15 Report Diesen Beitrag melden

    Fanboys...

    Kaum auszuhalten das ständige Apple vs. Samsung mimimi... Apple ist besser - nein Samsung... Wisst ihr was? Ich hab ein Smartphon weder von Apple noch von Samsung, UND ICH LEBE NOCH! Unglaublich und kleinkariert, dass ein TELEFON so dermassen polarisiert. Als gäbe es nichts wichtigeres.

  • Karl Saxer am 11.12.2012 14:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple wird Coca Cola bald überholen!

    So wie es jetzt aussieht wird Apple bald Coca Cola überholt haben als wertvollste Marke der Welt. Das wertvollste Unternehmen der Welt sind sie schon. Gratulation!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hansli DieMeise am 13.12.2012 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    IT-Welt?

    Erde an Redaktion: Auch wenn die Welten verschmelzen mögen. SmartPhones, Tablet haben wenig mit der IT-Welt zu tun. Das ist klar im Bereich Consumer Electronics anzusiedeln. Daher würde ich dies als sehr subjektiven Bericht einstufen. Die sogenannte IT-Welt hat da ganz andere Zahlen auf dem Kerbholz als SamrtPhones, Handys und Tablets. Denkt mal an die riesigen Datacenters und deren gigantische Software Industrie dahinter. Das ist die IT-Welt und nicht Apple, Facebook und 20min.

  • fabfab am 13.12.2012 00:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Samsung wird es schwer haben

    Ach wieso denn hier streiten ? In ein paar Jahren wird Samsung (und andere) aus dem Smartphonegeschäft "gedrängt" Von wem? Nicht von Apple oder Nokia usw. Google selber wird dies tun :) Siehe Nexus 4 zu einem unschlagbaren Preis. Google wird sich immer mehr darauf konzentrieren ein eigenes Line up zu bieten. Wer will nicht lieber Vanilla Android mit regelmässigen Updates? Eben.

    • nerd am 14.12.2012 23:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Blödsinn

      Da scheint jemand zu vergessen von wem die Geräte sind.Nexus 4 von LG, Vorgängermodel von Samsung. Google lässt die Nexusreihe von anderen Herstellen nix mit eigenproduzierten Smartphones.

    einklappen einklappen
  • Louis am 12.12.2012 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    @Philippe

    Jep, der gleichen Meinung. Schliesslich sind Samsung und Apple auch nicht von heute auf morgen gross geworden. Beide haben auch 1-2 Jahre gebraucht. Bei mir kommt auf jedenfall nichts in Haus, wo Samsung drauf steht; egal was (Handy, TV, etc.). Auch Android ist nicht das OS für mich; entweder iOS oder WP (oder WebOS ?).

    • Stoni21 am 13.12.2012 21:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Der nächste Witz!

      Dann solltest du dir aber auch kein IPhone/Pad kaufen bzw. solltest sie schnell wieder verkaufen. Da ist mehr Samsung drin als dir lieb ist.

    einklappen einklappen
  • jowe am 12.12.2012 16:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vergleichslos

    Apple kann man nicht vergleichen. Apple ist einmalig ist unvergleichbar. Es gibt nicht mal was ähnliches. Apple kann man nur mit Apple vergleichen....sooo einfach ist das

    • Sarah am 14.12.2012 17:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      jowas

      Ich glaube ich habe in der Nacht die schöneren Träume als du beim schreiben.deines Kommentars

    einklappen einklappen
  • Tobias am 12.12.2012 14:40 Report Diesen Beitrag melden

    Apple > Samsung!

    Ich sehe beim besten Willen keinen Grund, warum Samsung nur annähernd so gut sein soll wie Apple...

    • Philipp am 14.12.2012 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Apple ist überschätzt

      Stimmt, kann man nicht vergleichen. Weil Samsung schon längst Meilenweit vor Apple liegt.

    einklappen einklappen