Rede des Apple-CEO

14. Juni 2017 17:54; Akt: 14.06.2017 17:54 Print

Tim Cook warnt vor den Gefahren der Technik

Witze über Microsoft und Trump-Tweets: Mit viel Humor sprach der Apple-Chef zu den Absolventen des MIT. Nur bei einem Thema wurde er ernst.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tim Cook sprach am letzten Freitag vor Absolventen des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Boston. Seine Rede vor dem Abschlussjahrgang 2017 eröffnete der Apple-Chef mit Humor und Lorbeeren für die Studenten.

Umfrage
Sind Sie Team Apple oder Microsoft?
45 %
44 %
11 %
Insgesamt 2391 Teilnehmer

Die Tech-Universität, so Cook, habe in Sachen Streiche spielen eine lange Tradition. Sei es die Fliegerdrohne auf dem Dach des Doms oder der fahrende Mars Rover auf dem Campusgelände zu Weihnachten – MIT-Studenten hätten Sinn für Humor.

Seitenhieb gegen Microsoft

Cook vermutete in seiner Rede deshalb auch ironisch, dass ein paar Studenten den Twitter-Account von Präsident Trump gehackt haben könnten: «Allein, dass die meisten Tweets um drei Uhr nachts abgesetzt werden, lässt doch vermuten, dass Studenten den Account in Beschlag genommen haben.»

Auch einen Seitenhieb in Richtung Microsoft konnte sich Cook nicht verkneifen.

Technologie, die uns spaltet

Als der Apple-Chef auf Technologie zu sprechen kommt, wird er ernst. Technologie, so der 56-Jährige, sei «nicht immer die Lösung», sondern manchmal auch Teil des Problems. Und weiter: «Zuweilen ist es die Technologie, die uns eigentlich verbinden sollte, die uns spaltet.»

Die negativen Aspekte neuer Entwicklungen würden sich heute schneller und einschneidender verbreiten als je zuvor, mahnte Cook. Auch Gefahren für die Sicherheit und Privatsphäre seien akut. Daraufhin kritisierte er den Umgang vieler Leute mit sozialen Medien, die antisozial würden, sobald sich Nutzer von einem gemeinhin üblichen Umgangston verabschieden würden.

(hau)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Robert am 14.06.2017 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Microsoft musste Apple sonst retten

    Seitenhiebe gegen Microsoft kosten Tim Cook nicht viel und funktionieren immer. Leider weiss er genau, dass Apple Ende der 90er in einer so schlechten Verfassung war, dass Bill Gates rund eine Milliarde investierte um Apple zu retten. Auf einer Apple Konferenz wurde das dann angekündigt, wie man auf Youtube nachschauen kann. Ironie der Geschichte...

    einklappen einklappen
  • emf949 am 14.06.2017 20:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verständlich

    Tim Cook kann gut über die Gefahr der Technologie monieren : die Innovationskraft von Apple ist seit Jahren quasi verschwunden. Seitens von Apple, kein Überraschungsgefahr in Sicht.

    einklappen einklappen
  • EUropäer am 14.06.2017 23:43 Report Diesen Beitrag melden

    Ich schließe mich dem an

    "Daraufhin kritisierte er den Umgang vieler Leute mit sozialen Medien, die antisozial würden, sobald sich Nutzer von einem gemeinhin üblichen Umgangston verabschieden würden."

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werner T. am 15.06.2017 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Apple....Tim Cook?

    Habe diese kuriose Firma mit ihren Design-Spielzeugen nie gebraucht....lieber verwende ich mein Geld für Ferien oder mal eine Auszeit. Bin Samsung Nutzer mit Windows...mehr brauch ich nicht

  • Apop85 am 15.06.2017 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Technologie, die uns spaltet.

    ja Apple, dann könnten Sie schon mal einen Spalt schließen und als letzter Technologiekonzern der Moderne die Kompatibilität zu anderen Marken und Geräten einführen anstatt für alles eine Extrawurst bzw einen Extraapfel zu wollen.

    • Bruce am 15.06.2017 11:51 Report Diesen Beitrag melden

      OSx läuft auf Windows.

      Machen denn das denn die Anderen so ?

    • Apop85 am 15.06.2017 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bruce

      ja und Windows auf macs auch. worauf willst du hinaus? Ich meine da eher Ladekabel, konnektivität zu anderen Marken ect. hast du mal probiert Peripherie von Apple an einem anderen Gerät anzuschließen oder ein Nichtappleprodukt mit einem Appleprodukt zu verbinden?

    • Boris am 15.06.2017 12:17 Report Diesen Beitrag melden

      Immer dasselbe, Fehlinformationen.

      Das Ladekabel besitzt einen Lighting Anschluss der kompatibel mit allen Applegeräten ist, auf der anderen Seite gibt es ein USB Anschluss der mit allen Ladegeräten und Computern egal von welcher Marke kompatibel ist

    • Orland am 15.06.2017 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Apop85

      Genau habe ich auch gedacht. Grosse Reden halten die inhaltlich das Problem aufzeigen, aber nicht lösen. Ich hoffe das neben Apple auch Sony(Playstation) mit Systemübergreifenden Technologien kommen. Es kann nur Profiteure geben.

    einklappen einklappen
  • Alfred A. am 15.06.2017 11:05 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Ursache

    M.M.n. irrt Tim Cook. Nicht die Technik spaltet mich von Apple ab, es sind die Preise!

    • Boris am 15.06.2017 11:16 Report Diesen Beitrag melden

      Das ist Relativ

      Samsung und Microsoft zum Beispiel ist nicht wirklich günstiger, und wenn doch sind es keine hochwertigen Produkte.

    • Apop85 am 15.06.2017 12:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Boris

      Mach mal Hardware Vergleich. Bei Apple zahlst du klar fürs Design bei den anderen kriege ich für den selben Preis dafür bessere Hardware (die sogar noch mit anderen Geräten von anderen Marken kompatibel ist).

    • Boris am 15.06.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Äpfel mit Birnen vergleichen.

      An Apop85. Hardware Vergleich geht nicht, weil die Hardware ist abhängig vom Betriebsystem und von der Software. Die ist bei Apple nun mal nicht die selbe. Und das zum Beispiel Photoshop auf einem, alten Applecomputer immer noch gleich schnell wie auf einem aktuellen PC. Das kann ich Zuhause selber ausprobieren. Das liegt aber nicht an der Hardware sondern daran das das Apple Betriebsystem einfach besser ist als Windows.

    • Apop85 am 15.06.2017 13:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Boris

      Es ist nicht besser oder schlechter sondern anders. macOS würde lange Zeit für Foto-, Musik- und Videobearbeitung optimiert während Windows eine völlig andere Klientel anspricht. Bei Apple hast du halt noch den Zusatz eines geschlossenen Systems welche dritthersteller kategorisch ausschließt. Daher finde ich die Aussage von Tim eher fragwürdig.

    • Boris am 15.06.2017 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Apple ist kein geschlossenes System

      Tims Rede fand ich hervorragend und er hat recht. Was die sozialen Medien betrifft. Das Apple Dritthersteller ausschliesst stimmt hinten und vorne nicht. Es gibt zig. Marken und Produkte die mit Apple kompatibel sind. Software gibt es auch immer mehr die auf Apple und Windows laufen. Aber wer das nicht sehen will sieht es halt auch nicht.

    • Apple Lisa am 15.06.2017 16:08 Report Diesen Beitrag melden

      @Apop85

      Mac OS ist massiv effizienter als Windows. Das war schon in den 90ern so und wir sich auch kaum ändern. Da Apple primär ein Harwareschmiede ist, dient das OS einfach dazu, die Hardware möglichst gut und effizient zu nutzen. Deine Aussage, dass OSX ein geschlossenes System sein soll, zeig mir, dass Du keine Ahnung hast und einfach irgendeinen Quatsch nach plapperst.

    einklappen einklappen
  • Spyy83 am 15.06.2017 06:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wenn man sonst nix kann

    naja, wenn man kaum mehr inovationen zustande bringt, dann muss man gegen die konkurrenz schiessen. aber finde sowas nur peinlich.

    • Boris am 15.06.2017 10:45 Report Diesen Beitrag melden

      Nichts können bringt scheinbar aber Geld

      Apple ist aber immer noch einer der führenden I.T. Konzernen Weltweit, was die Finanzen betrifft. Also ich weiss nicht was daran peinlich sein soll. Er darf doch seine Meinung vertreten.

    einklappen einklappen
  • Martin Müller am 15.06.2017 06:39 Report Diesen Beitrag melden

    Apple und die Technik

    Im Marketing ist Apple an der Spitze. Bei der Technik ist Apple das Schlusslicht.

    • Cookie am 15.06.2017 09:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Müller

      das merkt man aber nicht wenn ich mir die konkurrenz so anschaue...

    • Alex Keller am 15.06.2017 15:55 Report Diesen Beitrag melden

      Apple Technik besser

      Neuster Bericht, das neuste iPad Pro hängt die veraltete Intel & AMD Technologie beim Benchmark ab!

    • Wozniak am 15.06.2017 16:12 Report Diesen Beitrag melden

      Wer sich von Zahlen blenden lässt

      Apple muss halt nicht mit super Eckdaten bluffen wie die Androidfraktion. Ein iDevice läuft mit weniger power länger und flüssiger als 8 Kern Prozis mit unmengen Ram, einfach um naive Konsumenten zu ködern. Die Geräte von Apple sind auf die Software abgestimmt und nutzen die vorhanden Technik. Das ist zB. bei Android nicht der Fall, da es für mehrere, sagen wir mal, Platformen, dienen soll.

    einklappen einklappen