Twitter-Konto gehackt

18. Februar 2013 23:21; Akt: 18.02.2013 23:31 Print

«Burger King von McDonald's aufgekauft»

Am frühen Abend zierte das McDonald's-Logo die Twitter-Seite von Burger King. Hacker hatten den Account gekapert und twitterten eine Stunde lang Blödsinn.

storybild

Die Twitter-Seite von Burger King gewann während des Hacker-Klamauks 30'000 neue Abonnenten. (Bild: Screnshot Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Twitter-Konto von Burger King in den USA ist am Montag von Unbekannten gekapert worden. Sie verkündeten bei dem Online-Kurznachrichtendienst als erstes den Verkauf an den Fast-Food-Rivalen McDonald's - «weil der Whopper gefloppt ist».

Das Burger-King-Logo wurde entsprechend durch das von McDonald's ersetzt. Danach folgten geschmacklose Scherze über den angeblichen Drogenkonsum von Mitarbeitern.

30'000 neue Follower

Erst nach gut einer Stunde wurde der Account «@BurgerKing» von Twitter gesperrt - er gewann in dieser Zeit laut US-Medienberichten rund 30'000 neue Abonnenten.

Wer auf welche Weise in das Twitter-Profil eingebrochen ist, blieb zunächst unklar. Das Konto behielt die ganze Zeit weiter das blaue Häkchen, das die Echtheit eines von Twitter selbst bestätigten Accounts garantieren soll.

Bei Twitter können bis zu 140 Zeichen lange Nachrichten sowie Links zu Webseiten, Bildern oder Videos an die Abonnenten verbreitet werden. Auch immer mehr Unternehmen nutzen den Dienst als Marketing-Kanal oder zur Kommunikation mit ihren Kunden.

Burger King entschuldigt sich

Der offizielle Account von Burger King hatte bisher rund 80'000 Twitter-Abonnenten - sogenannte «Follower». Das war deutlich weniger als bei der Konkurrenz - McDonald's etwa folgen mehr als 960'000 und Wendy's gut 148'000 Twitter-Nutzer.

Burger King entschuldigte sich am Montag bei den Abonnenten seiner Twitter-Nachrichten und bemühte sich, wieder die Kontrolle über das Profil zurückzubekommen. Die Hacker behaupteten laut Medienberichten, sie gehörten zur Spass-Guerilla «LulzSec», die seit 2011 ab und an ihr Unwesen im Netz treibt.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dimi K. am 19.02.2013 08:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gut gemacht Jungs!

    He he he ich finde es witzig. Die sollten halt auch mehr in die Sicherheit stecken wenn sie schon online gehen oder? Gut gemacht Jungs!

  • Anonym am 19.02.2013 08:02 Report Diesen Beitrag melden

    LulzBoat

    LulzSec ? Ach dass waren noch Zeiten =D Die "original" Lulsec gibts ja leider nicht mehr. Aber zum Glück ist der Name nicht Personen bezogen. So gibts wieder neue Lulz =p

    einklappen einklappen
  • Pfuiteufel am 19.02.2013 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der erfolg von bk mc

    Und döner zeigt die unwissenheit und geschmaklosigkeit des volkes ums essen! Auf offener flame grillen?!?! Noch nie fleisch gebraten!?!?!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pfuiteufel am 19.02.2013 12:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der erfolg von bk mc

    Und döner zeigt die unwissenheit und geschmaklosigkeit des volkes ums essen! Auf offener flame grillen?!?! Noch nie fleisch gebraten!?!?!

  • Chris S. am 19.02.2013 10:48 Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Wenn das der Tatsache entsprochen hätte, könnte man sogar im BurgerKing essen. Ich frage mich schon lange wie so ein Unternehmen überleben kann. Das Brot durchsichtig vom Wasser und Fett des Fleisches, Pommes schlampig.... einfach ecklig. War 2x im Leben im BK im Abstand von 10 Jahren. Nach beiden male musste ich zu Arzt wegen Magenbeschwerden und das nachweislich vom Essen bei BK.

    • Mensch am 19.02.2013 10:58 Report Diesen Beitrag melden

      Ach komm,

      So schlecht ist der BK nicht, also sicher nicht schlechter als ein Mc oder sonst eine Fastfood-Kette. Und ich persönlich die Pommes vom Mc nicht so gut, immer kalt, versalzen und einfach nicht so gut. Naja das ist bekanntlich geschmacksache aber im grossen und ganzen ist das ja alles das gleiche.

    • f.m am 19.02.2013 11:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Umgekehrt

      Ich finde, dass ihre Aussage genau auf das Essen von Mc Donalds zutrifft.

    • Michael M. aus B. am 19.02.2013 11:30 Report Diesen Beitrag melden

      BK for the win

      Armer Chris S. - du tust mir so leid. Ich hoffe das ist dein einziges Problem! War schon viele male im BK und hatte NIE Probleme. NIE! Aber es kommt wohl schon auf den Magen draufan! Ich habe einen Tipp für dich: Geh einfach nicht hin?

    • Burgi Esser am 19.02.2013 11:44 Report Diesen Beitrag melden

      Pommes Whaat?

      Pommes schlampig?? Wann waren sie denn bitteschön das letzte mal im Burger King? Die Pommes sind bei weitem knuspriger und schmecken lecker nach Kartoffeln im Gegensatz zu den schlabbrigen Dingern bei Mc Donalds!

    • Mister G am 19.02.2013 12:03 Report Diesen Beitrag melden

      @Chris

      Keine Ahnung was du gesessen hast. Ich esse regelmässig bei Burger King und musst NIE zum Arzt. Die Pommes sind KNUSPRIGER, die Buger SAFTIGER und AROMATISCHER als bei MCDonalds. Vielleicht warst du bei Wendys, dann würde ich das verstehen!

    • marc am 19.02.2013 12:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      gebe dir leider recht, aber di pommes von bk sind nicht zu übertreffen( kenne mcd und bk) , aber langsam habe ich genug von dem frass, esse ab jetzt lieber etwas gesünder. zum beispiel lasagne vom coop, da weis man wenigstens was man bekommt

    • serej am 19.02.2013 15:08 Report Diesen Beitrag melden

      Sensibel?

      Dann würde ich an Ihrer Stelle aber allgemein mal den Magen untersuchen lassen, und nicht BK die Schuld geben.

    • Louis am 19.02.2013 16:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Chris S.

      Wie kann man überhaupt in ein Fastfood Restaurant gehen?

    • dare am 19.02.2013 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      umgekehrt

      bei mir is es umgekehrt. gehe fast nur ins bk und ned ins mc.

    • Andrew am 19.02.2013 18:08 Report Diesen Beitrag melden

      Geschmacksache

      Burger King schmeckt besser, muss aber in den USA sein. Hier in Europa ist BK nicht so gut wie in den USA. Dort wo's herkommt, schmeckts eben immer am Besten...

    • Michael Herrmann am 19.02.2013 18:28 Report Diesen Beitrag melden

      Hanburger

      zum Glück sind ja die Geschmäcker verschieden

    • Peter Enis am 19.02.2013 18:35 Report Diesen Beitrag melden

      Intoleranz gegen?

      Das finde ich aber interessant, was war denn das problem, dass Sie den Burger King Food nicht vertragen haben?

    • hampa am 19.02.2013 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      anderer ansicht...

      da fragt sich, in welch du warst. in den filialen die ich bisher besucht hatte, dind die pommes kross und der burger immer frisch gewesen...

    einklappen einklappen
  • Django am 19.02.2013 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Viral Marketing?

    Gelungen ist die Aktion auf jeden Fall... 30000 mehr followers.

  • f.m am 19.02.2013 09:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schmeckt besser

    Aber Burgerking schmeckt meistens besser ;P

    • Jovi am 19.02.2013 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      Buger King

      also mir schmeckt Burger king auch besser! und die Burger sind grösser..

    einklappen einklappen
  • E.B. am 19.02.2013 08:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    "Hacker"

    Naja, da hat einfach jemand deren dummes Passwort erraten. Selber schuld. Hoffentlich haben die "Hacker" ihre Herkunft verschleiert, sonst sitzen bald wieder ein paar Teenies wegen diesem Jugend-Blödsinn für Jahre im Knast.

    • Roman am 19.02.2013 13:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Bruteforce-Angriff

      Heutzutage "erraten" nicht mehr Menschen unsichere Passwörter, sondern Maschinen. Stichwort Bruteforce.

    einklappen einklappen