Cybercrime

04. August 2015 22:54; Akt: 05.08.2015 07:26 Print

Hacker schickt Paar Fotos ihrer eigenen Webcam

Eine Frau erhält eine anonyme Facebook-Nachricht mit Bildern, die sie und ihren Freund kuschelnd vor dem Laptop zeigen. Ein Hacker, der seine Opfer genau zu kennen scheint.

storybild

Dieses und weitere Bilder schickte ein Unbekannter einem Paar, deren Webcam am Notebook er geknackt hatte. (Bild: Vice.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Stellen Sie sich vor, sie kommen müde von der Arbeit und wollen nichts anderes als mit ihrem Partner oder ihrer Partnerin in Ruhe ihre Lieblingsserie auf Netflix schauen. Sie werfen sich beide in den Pyjama und kuscheln sich vor den Laptop. Allein. Das denken Sie zumindest.

Am nächsten Tag checken Sie auf Facebook, was es Neues gibt. Alles wie immer, aber nur bis Sie die Nachricht eines Unbekannten öffnen und zig Bilder von ihrem Abend in «trauter Zweisamkeit» betrachten. Der einzige Kommentar des Absenders, ein Fake-Profil, lautet: «Sehr süsses Paar.»

Webcam des PCs angezapft

Das Szenario tönt nach dem Anfang eines neuen Hollywood-Thrillers? Weit gefehlt. Genau das passierte laut Vice.com einer 27-jährigen Frau aus Toronto. Offenbar hat sich jemand in die Webcam ihres Laptops gehackt. Kein Einzelfall. Erst Ende letzten Jahres machte eine Website Schlagzeilen, die einen Livestream von Hunderten angezapften Live-Cams aus der ganzen Welt sendete.

Doch es wird noch gruseliger, denn das Gerät gehört dem Freund der 27-Jährigen. Sie selbst benutzt das Gerät nach eigenen Aussagen nie, trotzdem wusste der Hacker, wer die Frau vor der Webcam war. Woher, wird sie voraussichtlich nie erfahren.

Die Polizei ist oft hilflos

Nach dem Vorfall schaltete die Frau die Polizei ein. Helfen kann diese ihr aber nicht: «Sie kamen zu mir und haben meine Aussage aufgenommen. Sie waren sehr nett, aber komplett überflüssig.» Der Beamte habe ihr gesagt, sie hätten keine Kapazitäten für derlei Angelegenheiten, sagt sie zu Vice.com. Bis jetzt weiss das Paar nicht, wie der Unbekannte Zugriff zum Laptop erhalten hat. Ein Insider erklärte 20 Minuten bereits vor zwei Jahren, wie einfach es ist, einen Laptop zu hacken und komplett zu übernehmen.

Ein IT-Sicherheitsexperte vermutet gegenüber Vice.com, der Hacker müsse das Paar entweder kennen oder habe sich sehr viel Zeit genommen, um das Paar auszuspionieren. Auch er warnt, dass es sehr einfach sei, eine Webcam anzuzapfen. Ein Test von 20 Minuten bestätigte dies. Demnach kann es jeden treffen. Der einzige wirksame Schutz ist, die Kamera abzudecken. Entweder mit blickdichtem Klebeband oder auch mit einer Webcam-Abdeckung (zum Beispiel vom Schweizer Start-up soomz.io).

(lia)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lumens am 04.08.2015 23:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Webcam abkleben....

    Meine Freunde sagen mir ich sei paranoid weil ich meine integrierte Webcam abklebe. Mag sein, aber ich brauch sie eh nicht. Ist wie bei Kondomen. Lieber eins dabeihaben und keins brauchen als keins dabeizuhaben und eins zu brauchen.

    einklappen einklappen
  • mana am 04.08.2015 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    frage..

    geht das auch bei der Kamera vom Handy?? :-/

    einklappen einklappen
  • Andrea Keller am 04.08.2015 23:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ja, woher kennt er wohl die Freundin?

    Ja, woher kennt er wohl die Freundin? Oooh, wir werden es wohl nie erfahren, richtig? Oder vielleicht hat der Hacker einfach mal schnell auf Facebook nachgeschaut?!? Man muss nun wirklich kein Hacker sein, um herauszufinden wer der Freund/Freundin einer Person ist... Ausserdem selbst ohne Facebook ist das leicht, wenn der Hacker ja wahrscheinlich auch Zugriff auf emails usw. hatte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Philipp am 06.08.2015 00:01 Report Diesen Beitrag melden

    informiert euch!

    .. dass immer noch so viele Leute nicht wissen, was man alles mit Computer/Handys usw. machen kann. Ich meine, die Polizei darf ja mit Beschluss des Gerichtes euer Telefon abhören. Es geht noch viel mehr. Eure Notizen, Bilder, Kalender, Whats-App-Nachrichten usw. sind alle öffentlich zugänglich. - Wenn man weiss wie. Darum sollte man immer vorsichtig sein, was man sagt, schreibt, verschickt etc. Warum besitze ich stets noch einen TV ohne Sprachfunktion/Kamera? - Wird doch alles aufgezeichnet. :)

  • Luke am 05.08.2015 21:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder einfach:

    Einen Mac nutzen. Da sind die Webcam und die "grüne LED" am gleichen Stromkreis, sobald die LED leuchtet ist die Webcam an und umgekehrt.

  • Peter Brüderlin am 05.08.2015 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wie geht das ?

    ich hatte nur 2x per telefon kontakt zu jemandem, der sonst nicht aktiv im internet ist. Seine fb-seite ist ungenutzt seit jahren. Und dennoch, wurde mir, ein freundschafts-vorschlag auf meiner fb-seite gemacht. Wie geht denn das ?

  • trollo am 05.08.2015 21:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    lolololo

    Weiss nicht obs klappt aber habe mein PC auf die Werkeinstellungen gesetzt und dannach ein Bild der Basler Polizei als Hintergrund Bild eingestellt. Falls ein Hacker in meine Daten einblick hat wird er nur das Bild sehen und denken das er auf dem Rechner eines Polizisten ist.. Naiv? Ja. Sicher?Überhaupt nicht. Hats funktioniert? Weiss nicht hab eh keine Daten auf dem PC :D

  • Muriel am 05.08.2015 18:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ab ins Gefaegnis

    Ab ins Gefaengnis mit solchen perfiden Hackern. Es ist an der Zeit solches vergehen schwer zu bestrafen. Ich verstehe nicht wieso die Gesellschaft nicht diejenigen bestraft die es wirklich verdient haben sondern immer die Opfer als selber schuld bezeichnen.