Lebenszeichen aus Kanada

24. August 2012 10:24; Akt: 24.08.2012 16:24 Print

RIM stellt BlackBerry 10 vor

von Rob Gilles, ap - Der kanadische BlackBerry-Hersteller hat Mobilfunkanbietern sein neues Smartphone-Betriebssystem vorgestellt. Bis die neue Generation in die Läden kommt, dauert es aber noch Monate.

storybild

BlackBerry 10 ist ein von Grund auf neues Betriebssystem, das im ersten Quartal 2013 ausgeliefert werden soll. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erster Blick aufs Blackberry 10: Der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) hat internationalen Mobilfunkanbietern das neue Smartphone-Betriebssystem vorgestellt. Die Resonanz sei positiv ausgefallen, teilte der Leiter des kanadischen Geschäftsbereichs von RIM, Andrew McLeod, am Donnerstag im kanadischen Waterloo mit. Das Unternehmen werde bald mit den Anbietern Einzelheiten zur Markteinführung und andere geschäftliche Aspekte besprechen. «Wir sind dabei, der Software den letzten Schliff zu geben», sagte McLeod weiter. «Das war eine Phase, in der wir wirklich Vertrauen hatten, dass wir die Funktionstüchtigkeit der Produkte und der Software demonstrieren konnten.»

Erst 2013 in den Läden

Hoffnungen auf einen schnellen Verkaufsstart machte Vizepräsident der Entwicklungsabteilung bei RIM indes nicht. Davon sei man noch «monatelang» entfernt, sagte Alec Saunders.

Die Smartphones mit dem Blackberry-System 10 sollen Anfang 2013 erhältlich sein. Mit der neuen Technologie will der strauchelnde kanadische Konzern die Wende schaffen. Denn bislang ist es dem einstigen Platzhirsch auf dem Smartphonemarkt nicht gelungen, seine Dominanz beim Firmenkundengeschäft auf die Privatnutzer zu übertragen. Im Smartphone-Markt dominieren Googles Betriebssystem Android mit rund 60 Prozent und das iPhone von Apple mit rund 25 Prozent Marktanteil. Zuletzt hatte RIM angekündigt, bis zu 5 000 seiner rund 16 500 Mitarbeiter zu entlassen. Mit dem Schritt will der Konzern eine Milliarden Dollar einsparen.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Harry am 24.08.2012 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waterloo

    Der Ort ist schon mal gut gewählt. 8-)) Fragt sich nur, ob RIM noch solange durchhält bis es auf den Markt kommen soll. Wenn man in einem Jahr fast 80 Prozent seines Wertes verbrennt und es anscheinend so weiter geht... Da helfen auch Massenentlassungen nicht mehr um Investoren zu begeistern.

  • Peter Hüppi am 24.08.2012 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Blackberry war gestern...

    Komme soeben aus den USA von Tech Symposien zurück. Blackberry war einst das DAS Phone-System in Amerika. Habe nun festgestellt, dass WindowsPhone zusammen mit Win8 der Renner wird. T-Mobile und ATT sagen zudem, dass in Orland FL mehr WindowsPhones in Betrieb sind, als iPhones. Erstaunlich!

  • iMann (früher iMensch) am 24.08.2012 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    iOS was sonst

    Ach hört doch auf!!! das einzig wahre ist iOS !!! Das zeigt der erfolg des iPhones. Blackberry soll besser sich auf was anderes konzentrieren oder soll gleich mit der loser Android zusammen arbeiten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sweet J. am 24.08.2012 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    Blackberry

    Blackberry ist momentan immernoch das einzige Business Handy das wirklich sicher ist im Gebrauch mit Vertraulichen Firmendaten, IPhone ist in diesem Bereich sehr schlecht angesiedelt. Ich denke jedoch das Windows 8 mit Windows Phone 8, Tablets mit Windows 8 und noch Windows 8 to go (Komplett Desktop auf Bootbarem Memory Stick) die Geschäftswelt umkrempeln und Mobiler machen wird. Mit IPhone spielt es sich gut, Geschäftlich für mich absolut untauglich LG

    • E.B. am 25.08.2012 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nicht sicher

      Also beim Thema Datensicherheit schneidet das BlackBerry *wesentlich* schlechter ab als iOS.

    • Frank am 25.08.2012 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Datensicherheit von mobilen Geräten

      Die Datensicherheit auf mobilen Geräten hat in erster Linie mit Benutzerverhalten zu tun und nur sehr untergeordnet mit Betriebssystemen. Egal wo und in welcher Form (auf dem Handy/auf einem Server, von mir aus auch verschlüsselt) die Daten gespeichert sind, so ist das schwächste Glied eigentlich immer das Passwort/der Code welchen es braucht um die Daten legitim zu lesen. (Allzu) komplizierte Codes sind Benutzerunfreundlich, Fingerprint Reader / Retina scan usw sind nicht Betriebssystemabhängig (wie die Komplexität von Passwörtern / Codes natürlich auch).

    • Michi. am 25.08.2012 23:43 Report Diesen Beitrag melden

      @E.B.

      Da bin ich mal auf ne Quelle gespannt wo iOS *wesentlich* sicherer sein soll als irgend ein BB OS. Man kann viel über BBOS meckern keine Frage aber in Sachen Sicherheit gibts kein wenn und aber.

    • R.A.B. am 27.08.2012 13:28 Report Diesen Beitrag melden

      @E.B.

      Ohja! +1

    einklappen einklappen
  • Peter Hüppi am 24.08.2012 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Blackberry war gestern...

    Komme soeben aus den USA von Tech Symposien zurück. Blackberry war einst das DAS Phone-System in Amerika. Habe nun festgestellt, dass WindowsPhone zusammen mit Win8 der Renner wird. T-Mobile und ATT sagen zudem, dass in Orland FL mehr WindowsPhones in Betrieb sind, als iPhones. Erstaunlich!

  • Harry am 24.08.2012 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waterloo

    Der Ort ist schon mal gut gewählt. 8-)) Fragt sich nur, ob RIM noch solange durchhält bis es auf den Markt kommen soll. Wenn man in einem Jahr fast 80 Prozent seines Wertes verbrennt und es anscheinend so weiter geht... Da helfen auch Massenentlassungen nicht mehr um Investoren zu begeistern.

  • iMann (früher iMensch) am 24.08.2012 11:49 Report Diesen Beitrag melden

    iOS was sonst

    Ach hört doch auf!!! das einzig wahre ist iOS !!! Das zeigt der erfolg des iPhones. Blackberry soll besser sich auf was anderes konzentrieren oder soll gleich mit der loser Android zusammen arbeiten.

    • frank meinard am 24.08.2012 12:25 Report Diesen Beitrag melden

      haha du bist lustig

      nur weil die meisten ein iphone kaufen heisst es nicht, dass es das beste oder das "einzig wahre" ist ( was du auch immer damit meinst. früher war auch die kirche das mass aller dinge, wo steht die kirche heute? genau so wird auch irgendwann apple fallen, denn weiss du noch, früher war auch nokia das mass aller dinge, und man hätte auch sagen können, nokia ist das einzig wahre, lasst doch jeder kaufen was er möchte, jeder vertritt seine eigene meinung und kauft das, was seine bedürfnisse erfüllt

    • Kusi am 24.08.2012 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Viel Glück RIM

      Aber hee! Nicht doch! Das BlackBerry akzeptiere ich neben dem iPhone. Beides top Handys und gut zu nutzen. Beide für Leute mit dem gewissen Etwas. Ich kaufe zwar das neue iPhone, aber ich wünsche RIM einen guten Erfolg mit dem neuen Smartphone. Die beiden Leader in Sachen Qualität und Lifestyle. BlackBerry und iPhone! Ansehen werde ich mir beide. Den Rest kann man getrost rauchen.

    • yMann am 24.08.2012 12:47 Report Diesen Beitrag melden

      Naja

      Wahnsinn, wie sich gewisse Leute von Medien beeinflussen lassen! Wie kann man nur von so ner Firma besessen sein!?...Leute giebts!

    • Brombeere am 24.08.2012 13:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      So ein Quatsch

      Apple kriegt ja nicht einmal eine Batterie hin, die länger als 8 Stunden stand-by durchhält.

    • von mir am 24.08.2012 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      stimmt nicht

      aber dass der marktanteil von android handys viel höher ist als solche mit ios ist dir schon auch klar oder? somit müsste man ja sagen, dass android das mass aller dinge ist. zumindest momentan!

    • Peter am 24.08.2012 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      Erst denken, dann schreiben

      Wie bist du den drauf? Kauf dir was du am besten findest und lass die anderen in Ruhe. Alle Systeme haben ihre Vor- und Nachteile - selbst das iPhone. Ich finde zwar das iPhone unter dem Strick auch am besten (für mich), aber deswegen muss man die anderen nicht gleich als Loser bezeichnen!

    • Apfelkennet am 24.08.2012 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Brombeere

      Das mit der Standbyzeit ist leider auch Quatsch.

    • Apfelkenner am 24.08.2012 15:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @iMann oder Mensch oder was auch immer

      Nach dir und Kusi bin ich wahrscheinlich der drittmeistgehasste Applefanboy! Aber du bist trotz guter Einstellung in sachen Handy kein besserer Mensch. Lass die Androiden doch leben, sie sind schon genug bestraft...

    • romaro am 24.08.2012 16:37 Report Diesen Beitrag melden

      @ Apfelkenner

      Im zweiten Trimester 2012 hat Samsung 50,2 Millionen Android Smartphones verkauft, Apple nur gerade mal 26 Millionen. Weiteres Kommentar überflüssig.

    • Apfelkenner am 24.08.2012 18:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @romaro 

      Du willst rechnen? Also,wieviele verschiedene Handymodelle gibt es mit dem Android OS? Über 20? Und wieviele mit IOS? Je nach zählweise 4 oder 5! Welche Firma hat nun erfolgreicher gewirtschaftet? Plötzlich ganz andere Zahlen,oder?

    • Hans F am 24.08.2012 18:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Soooo schlau!

      Am Erfolg des iPhone sieht man, wie gut iOS ist? Wenn man das so sieht, ist Android genau 2.45 mal besser als iOS (siehe Marktanteile)! Kommt ungefähr hin, ja.

    • Hans F am 24.08.2012 18:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @kusi

      Find ich super, dass du iPhones und Blackberrys gut findest: Das sind nämlich die Besten. ...Grad nach Android und WindowsPhone. Aber schön, wenn man sich mit wenig begnügt...

    • momus am 24.08.2012 21:25 Report Diesen Beitrag melden

      Da ist was dran...

      Cisco hat auch ios drauf und hat auch erfolgt. Es muss einfach daran liegen.

    • D.R. am 25.08.2012 00:14 Report Diesen Beitrag melden

      @kusi

      Leute mit dem gewissen Etwas? Oder nur mit diesem, was auch immer es ist. Ein iPhone möchtest Du kaufen, wie interessant.

    • Frank am 25.08.2012 11:11 Report Diesen Beitrag melden

      @apfelkenner: Rechnen

      Hey Apfelkenner, wenn Du schon rechnen willst dann richtig: Die Frage war: Welches OS ist besser Android oder iOS und wenn diese Frage mit Verkaufszahlen beantwortet werden soll, so muss man ALLE Smartphones, oder besser alle Geräte (auch Tablets usw) die mit den jeweiligen OS'en verkauft wurden in der Summe anschauen. Unabhängig vom Hersteller des Gerätes - es geht um das OS. Ob aber die Verkaufszahlen als Messlatte für die Qualität des OSs genommen werden kann wage ich zu bezweifeln. Rolls Royce Motoren werden auch viel weniger gebaut als VW-Motoren, aber ist er desshalb so viel schlechter?

    • San FranCisco am 25.08.2012 19:34 Report Diesen Beitrag melden

      @momus Quatsch: Cisco hat anderes ios !?

      Hallo Momus das ist nun kompleter Quatsch! Das Cisco IOS ist ein Betriebssystem für Router und Switches und hat aber nun absolt nichts mit dem Apple iOS zu tun.

    einklappen einklappen