Schweizer Hightech

09. Januar 2015 14:33; Akt: 09.01.2015 15:00 Print

Iron Man und Deadmau5 setzen auf ABB-Roboter

von Philipp Stirnemann - Die ABB präsentiert an der CES in Las Vegas ihre neusten Roboter. Die wurden auch schon von Stars wie Bon Jovi für ihre Bühnenshow eingesetzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zusammen mit der auf Robotik spezialisierten Firma Robotic Arts ist dieses Jahr zum ersten Mal auch der Schweizer Automationstechnik-Hersteller ABB auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vertreten. Die beiden Firmen kombinieren High-End-LED-Displays und Industrieroboter, um beispielsweise namhaften Musikern aufwendige Bühnenshows zu ermöglichen. Die aus der Kooperation hervorgehenden Produkte werden unter der Marke RoboScreens auf den Markt gebracht.

Den Schritt in die Unterhaltungsindustrie-Branche machte RoboScreens bereits 2010. Damals machten die Robo-Displays die fast zwei Jahre dauernde «The Circle»-Welttournee der US-Rocker von Bon Jovi zu einem multimedialen Mega-Event.
Backstage-Footage von Bon Jovis «The Circle»-Tour: Roboter-Arme von ABB. (Video: Youtube)

Auch der kanadische House-DJ Deadmau5 hat seine Auftritte schon mit der Schweizer Roboter-Technologie visuell veredelt.

Deadmau5 zeigt seine neuen ABB-Roboter, die MAU5BOTS. (Video: Youtube)

Und im Hollywood-Blockbuster «Iron Man 3» mit Robert Downey Jr. wird der Held von ABB-Robotern «eingekleidet». Game-Publisher Activision schliesslich setzt bei der Präsentation seiner Blockbuster-Titel an grossen Game-Messen ebenfalls auf die ABB/Robotic-Arts-Technologie (siehe Bildstrecke).

Zusammenwachsen verschiedener Industriezweige

Obwohl schon länger in dem Bereich tätig, macht es für ABB gemäss Thomas Schmidt erst in diesem Jahr wirklich Sinn, an der CES aufzutreten. «Durch die fortschreitende Entwicklung des Internet of Things und dem Zusammenwachsen desselben mit der klassischen Industrie macht es jetzt für uns Sinn, auch auf der CES vertreten zu sein», so der Pressesprecher auf Anfrage von 20 Minuten.

An der diesjährigen CES zeigt ABB mit dem IRB 4600 einen der mittelgrossen Roboter aus dem Sortiment, an dem ein 75-Zoll-Videoscreen befestigt ist. Ausserdem ist mit dem IRB 120 das kleinste Sechsachsen-Robotermodell aus der ABB-Palette vertreten, das einen 20-Zoll-Bildschirm stemmt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • kurt am 09.01.2015 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoffe abb wert sich

    solche werbung ist nicht gjt für so ein produkt. das sind die besten industrieroboter, kriegen so aber den touch von show equiment. ob das abb passt.. ps. finde es sieht hammer aus,habe es in vegas selber gesehen

    einklappen einklappen
  • Guschti am 09.01.2015 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Fanuc

    Bei iron man sinds fanuc roboter...

Die neusten Leser-Kommentare

  • kurt am 09.01.2015 20:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hoffe abb wert sich

    solche werbung ist nicht gjt für so ein produkt. das sind die besten industrieroboter, kriegen so aber den touch von show equiment. ob das abb passt.. ps. finde es sieht hammer aus,habe es in vegas selber gesehen

    • Bühnenfuzzy am 10.01.2015 06:27 Report Diesen Beitrag melden

      Was spielt das für eine Rolle...

      ob die Roboter in einer Produktionshalle, oder auf einer Bühne werkeln, ist doch völlig Banane. Ich jedenfalls sehe da Potenzial, das sind nur mal die Anfänge. Schon bald wird jeder sagen, der so eine Show sieht: Bwoaahh ABB is geil, muss Hightech sein. Man könnte auch Basswoofer dranhängen und kreisen lassen, so als Leslie-Effekt... Aber hast recht, sieht definitiv Hammer aus!

    einklappen einklappen
  • Guschti am 09.01.2015 20:38 Report Diesen Beitrag melden

    Fanuc

    Bei iron man sinds fanuc roboter...