Swisscom-Mitarbeiter

22. September 2016 11:10; Akt: 22.09.2016 15:46 Print

«Kamera des iPhone 7 ist schlechter als beim 6s»

von J. Panknin - Ein Leser hat die Swisscom-Bewertungen für das neue iPhone 7 und dessen Vorgänger verglichen – und war verwirrt. Eine Sprecherin erklärt.

Bildstrecke im Grossformat »
Während das iPhone 6s jeweils fünf Sternchen für «Surfen» und «Kamera» bekam, bewertete die Swisscom die selben Features beim neueren Modell nur mit dreieinhalb beziehungsweise viereinhalb Sternchen. «Hat Swisscom zu viele 6s am Lager?», fragte sich ein Leser. Eine Sprecherin erklärt, dass die Bewertungen nur einmalig und im Kontext der technischen Entwicklung zum Lancierungszeitpunkt durchgeführt werden. Der Mobilfunk-Anbieter prüft nun eine Anpassung, um die Kunden nicht mehr zu irritieren. Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus wurden am 7. September von Apple-Chef Tim Cook in San Francisco enthüllt. Besonders freuen dürfte die Fans, dass die neuen Modelle endlich staub- und wasserfest sind. Features, die es zum Beispiel bei Samsung-Smartphones schon länger gibt. Auch die Kameras wurden verbessert: So kommt die Cam auf der Rückseite mit 12 Megapixel Auflösung, die Frontkamera immerhin mit 7 Megapixel daher. Das iPhone 7 Plus erfreut sich hinten gar einer Dual-Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv. Der neue iPhone-Prozessor heisst A 10 Fusion. Ein 64-Bit-Prozessor mit vier Kernen. Er soll doppelt so schnell arbeiten, wie derjenige des iPhone 6 und damit der stärkste Chip sein, der jemals in einem Smartphone verbaut wurde. Wie bereits seit längerem gemunkelt wurde, werden Headphones beim neuen iPhone über den Lightning-Anschluss angesteckt. Der klassische Kopfhöreranschluss verschwindet. Apple will zudem Musik neu auch ohne Kabel in hochwertiger Soundqualität übertragen. Dafür hat das Unternehmen die sogenannten Air Pods entwickelt, die ab Ende Oktober erhältlich sein sollen. Zudem gibt es ein neues Stereo-Lautsprechersystem, das lauter und besser sein soll als dasjenige des iPhone 6s. 25 Prozent heller als der bisherige Bildschirm soll das neue Retina-HD-Display sein. Das neue Flaggschiff gibt es in Schwarz und Diamant-Schwarz, in Gold sowie Rosé-Gold und in Silber.

Zum Thema
Fehler gesehen?

20-Minuten-Leser Adrian B.* war ziemlich verwirrt, als er die offiziellen Bewertungen der Swisscom für das neue iPhone 7 und das iPhone 6s nebeneinander begutachtete. Glaubt man diesen, soll sowohl das Surfen im Netz als auch die Kamera beim neuen Modell schlechter funktionieren.

Umfrage
Haben Sie das neue iPhone schon?
9 %
5 %
17 %
19 %
50 %
Insgesamt 9232 Teilnehmer

Aus Neugier erkundigte sich B. in einem Zürcher Swisscom-Shop, ob das Ganze vielleicht ein Druckfehler sei. Der Mitarbeiter verneinte und behauptete, dass iPhone 7 sei deutlich langsamer und habe eine schlechtere Kamera als der Vorgänger. «Hat die Swisscom zu viele 6s am Lager?», fragte sich B. danach.

Früher High End, jetzt Standard

«Die Bewertungen sollen das jeweilige Gerät immer im aktuellen Kontext der technischen Entwicklung und der anderen Geräte am Markt einordnen», schreibt Annina Merk, Swisscom-Sprecherin, dazu in einem Mail.

Wenn ein Nachfolgemodell gleiche oder sogar schlechtere Bewertungen erhalte, bedeute das deshalb nicht unbedingt, dass es schlechter sei als der Vorgänger. Vielmehr würden die Bewertungen konstant nach unten angepasst, weil Features, die vor ein oder zwei Geräte-Generationen noch High End waren, inzwischen Standard seien.

«Kameras der Konkurrenz sind besser»

Als das iPhone 6s erschien, hätten die Geräte für die LTE-Technologie noch einen Bonuspunkt beim Surfen erhalten. «Inzwischen ist dies aber keine Besonderheit und damit kein Grund mehr für eine Aufwertung», so Merk. Die Diskrepanzen bei den Angaben zur Kamera erklärt die Sprecherin damit, dass das iPhone 7 zwar zurzeit eine der besten Cams auf dem Markt habe. «Das Galaxy S7, Huawei P9 oder auch das HTC 10 sind laut Testberichten aber noch ein kleines bisschen besser.»

Die Bewertungen würden nur einmalig und im Kontext der technischen Entwicklung zum Lancierungszeitpunkt durchgeführt. Das scheint Kunden offensichtlich zu verwirren. «Wir prüfen, ob eine kurze Erklärung dieses Umstands oder eine Angabe zum Bewertungszeitpunkt allenfalls sinnvoll wäre», so Merk.

Ebenfalls irritierend war im aktuellen Fall die offensichtlich nicht korrekte Auskunft des Mitarbeiters. Auch hier will die Swisscom prüfen, ob eine erneute Schulung nötig ist.

*Name der Redaktion bekannt

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • mr. smith am 22.09.2016 11:41 Report Diesen Beitrag melden

    Logisch

    Die Konkurrenz entwickelt sich ja auch weiter. Ist ja nur logisch, dass man die Bewertung im Vergleich zu aktuellen Konkurrenzgeräten macht.

    einklappen einklappen
  • Beno am 22.09.2016 11:47 Report Diesen Beitrag melden

    Kamera schlechter

    Die Kamera vom 7 ist tatsächlich schlechter, das haben unabhängige Tests (z.B. von Heise) ergeben. Auch die Tonqualität mit dem Lightning-Adapter ist schlechter als mit dem klinkenstecker vom 6er.

    einklappen einklappen
  • Zlottl am 22.09.2016 11:46 Report Diesen Beitrag melden

    Unfreiwillig komisch

    Swisscom prüft also eine Anpassung der Bewertung, um Kunden nicht zu irritieren, (die armen, armen Kunden) und nicht etwa, um die Verkäufe zu steigern.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr. Stinson am 23.09.2016 13:34 Report Diesen Beitrag melden

    Klassische Apple Kunden

    Das so etwas jemanden verwirrt, zeigt die Durchschnittsintelligenz eines Apple Users.

    • CountryTec am 23.09.2016 20:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mr. Stinson

      Wir können uns gerne mal bei der Aufnahmeprüfung für "Mensa" treffen. Möglicherweise würden Sie den kürzeren ziehen, respektive den tieferen IQ :)

    einklappen einklappen
  • Swisscom Mitarbeiter am 23.09.2016 13:25 Report Diesen Beitrag melden

    Begründung

    Die Bewertungen (Sterne) geben das jeweilige Gerät immer im aktuellen Kontext der technischen Entwicklung und der anderen Geräte zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts am Markt wieder. Dass ein Nachfolgemodell gleiche oder sogar schlechtere Bewertungen erhält, bedeutet also nicht unbedingt, dass es schlechter ist als der Vorgänger, sondern dass die Konkurrenz im Veröffentlichungsjahr besser bewertet wurde.

  • PC Freak am 23.09.2016 06:21 Report Diesen Beitrag melden

    Immer noch so gut?

    Ich will ein Smartpohne nicht mit einer Spigelreflex oder CompacktCam vergleichen. Die sine einfach noch um welten vorraus. Aber das das IPhone 6 5 Sterne bekommt wundert mich doch sehr Stark. Ich bin Grafischer Medienberater und muss sagen bei Smartphone würde ich dem IPhone 6 nur 4 Sterne geben und dem IPhone 7 nur 3 Sterne geben. Das ganze ist immer auf den Aktuellen Stand. Da ist das Lumia immer noch auf Platz 1 Und dann kommen viele Android Smartphones. Ich will Apple nicht schlecht machen aber seit dem 4S haben sie die Spitzenplatz verloren und seit dem 6 Spielen sie nicht mehr oben mit.

  • thomas am 22.09.2016 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Für solche Geräte werden nicht nur die Apple Geräte tech-spezifisch betrachtet, sondern auch Produkte von anderen Herstellern. Für 1 Jahr Entwicklung ist das Endergebnis verglichen mit allem einfach nicht top, aber das Gerät ist sicher nicht schlecht, aber eben, ich würde es jetzt nicht kaufen.

  • h_sigi am 22.09.2016 20:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iPhone 7 Kamera

    Die Kamera ist nicht schlechter, es wurde einfach zu viel erwartet. Was nutzt die beste Kamera wenn der Fotograf nichts von Fotografieren versteht. Ich freue mich auf mein neues iPhone 7

    • tska am 22.09.2016 21:27 Report Diesen Beitrag melden

      die Kamera ist wirklich schlechter

      technikportale haben darüber berichtet. auch die tonqualität wurde "dank" dem neuen Stecker schlechter. Aber andere Sachen haben sie dafür verbessert.

    • CountryTec am 22.09.2016 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @tska

      Falsch. Die Tonsignale haben bessere qualität da digital übermittelt wird. Die Kopfhörer taugen einfach nix. Wenn da der Doktor Beat endlich sein Update bringt dann tönt das Teil auch besser. Die DA Wandler sind nämlich neuerdings im Hörer und nicht im Fon.

    einklappen einklappen