Microsoft

21. Juni 2017 21:01; Akt: 21.06.2017 21:01 Print

«Das iPad Pro zeigt, dass Apple uns kopiert»

Im Kampf der Tech-Giganten wird auch mal bei der Konkurrenz abgekupfert. Ein Manager sagt nun, dass Microsoft nicht bei Apple abschaue, sondern umgekehrt.

Als die beiden Unternehmen letztes Jahr neue Produkte ankündigten, waren die Werbevideos verblüffend ähnlich. (Quelle: Vizzr)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Dass sich Tech-Firmen voneinander inspirieren lassen, ist nichts Neues. Microsoft musste sich öfter den Vorwurf gefallen lassen, dass seine Produkte jenen der Konkurrenz ähneln würden. So schoss Apple einst gegen die Firma aus Redmond, weil diese bei Windows XP verschiedene ähnliche Funktionen eingebaut hatte.

Umfrage
Bevorzugen Sie Apple oder Microsoft?
39 %
52 %
4 %
5 %
Insgesamt 1965 Teilnehmer

Inzwischen verfolgt das Unternehmen jedoch eine ganz eigene Strategie. Microsoft setzt bei seinen Tablets auf eine vollwertige Windows-Version, wie man sie von PCs kennt. Apple hingegen trennt das mobile Betriebssystem für Touchscreen-Geräte von jenem für Computer mit Maus und Tastatur.

«2-in-1-Konzept perfektioniert»

Mit dem kommenden Update auf iOS 11 gleichen sich nun bei Apple viele Funktionen dem klassischen Desktop-System an. Das Tablet soll so zum Ersatz für das Notbook werden. Schnell wurden Stimmen laut, wonach Microsoft inzwischen die interessanteren Innovationen biete oder gar die Führung übernommen habe.

Der Chef der Surface-Abteilung von Microsoft, Ryan Gavin, sieht dies ähnlich, wie er gegenüber «Business Insider» bemerkte: «Das iPad Pro zeigt, dass Apple uns kopiert.» Denn «wenn wir uns bei Apple orientiert hätten, wäre wohl kein Produkt wie ein Surface Pro oder ein Surface Book auf den Markt gekommen», so Gavin.

Das Unternehmen habe die 2-in-1-Kategorie über Jahre perfektioniert, obwohl viele zum Start der Surface-Reihe skeptisch gewesen seien. Klar schaue Microsoft, was die Konkurrenz mache. Bei der Entwicklung der Hardware werde aber überhaupt nicht nach Cupertino geschaut.

Apple fühlt sich von der Konkurrenz wohl nicht allzu sehr bedrängt, denn das Unternehmen ist im Tablet-Markt nach wie vor führend. Und Microsoft bleibt in Sachen Betriebssysteme die klare Nummer eins beim Marktanteil.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bill Cook am 21.06.2017 21:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Microsoft ist innovativer als Apple

    Apple hat keine Innovationskraft mehr, eine jämmerliche touchbar als weltneuhein anpreisen ist nicht ernst zu nehmren. Microsoft bietet inovvationsgefüllte Neuheiten mit vollwertigem touchdisplay. wie soll ein ipad mein surface ersetzen?! auf einem ipad laufen keine richtigen Programme nur apps. Auf meinem Surface läuft alles, Apps, Programme, Spiele ect;))

    einklappen einklappen
  • Mani Motz am 21.06.2017 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple war einmal

    Apple hat den Peak längst überschritten

    einklappen einklappen
  • 20min User am 21.06.2017 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Noch NIE etwas selbst erfunden

    Wer Ahnung von Apple hat weiss das Apple noch KEINE eigene Idee hatte. Sie lassen sich immer nur "inspirieren" und nehmen leichte Veränderungen vor.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dave A. am 22.06.2017 17:08 Report Diesen Beitrag melden

    Völlig egal

    Wer was von wem kopiert hat, sollte uns Kunden völlig egal sein. Dafür haben die Firmen ihre Rechtsabteilungen. Für uns sollte die Leistung und das Einsatzgebiet zählen. Mit dem Surface Studio hat Microsoft seiner Aufholjagd im Grafikbereich nochmals einen gewaltigen Schwung verpasst, dafür werden die Einbussen beim Einsatz von iOS/OSX immer kleiner. Ich bin begeisterter Poweruser von Surfaceprodukten, setze im Server- und Securitybereich auf Linux und habe ein IPhone - so what?

  • PS;L am 22.06.2017 16:10 Report Diesen Beitrag melden

    Hype hat selten eine Logik

    Microsoft lässt einen wenigstens Einzelteile auswechseln. Wenn Apple Autos bauen würde, müsste man ein neues haben sobald der Tank leer ist... Die Obsoleszenz- und Verschwendungskultur ist kaum auszuhalten. Trotzdem werden die langsameren, kaum reparierbaren, von Kinder produzierten Geräte zu absolut überteuerten Preisen gekauft. Hauptgrund ist, weils alle haben - Super!

    • Rolf Gysling am 22.06.2017 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @PS

      IFixit hat dem Surface eine noch schlechtere Reparierbarkeit als jedem Apple Gerät bescheinigt.

    • Martin Müller am 22.06.2017 18:34 Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf Gysling

      Ist nicht relevant, weil die Surface nicht kaputt gehen.

    • Benjamin Peter am 22.06.2017 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Martin Müller

      Naja... Wir setzen in der Firma Surface-Geräte ein und ich bin begeistert. Aber wir senden regelmässig Geräte ein mit Defekten (ich spreche hier nicht von Defekten durch den User verursacht, wie z.B. Glasbruch) und diese werden nicht repariert, sondern komplett ersetzt...

    einklappen einklappen
  • Boris am 22.06.2017 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Kopie hin oder her.

    Die I Pad Pros sind allen Windows Alternativen haushoch überlegen.

    • ohne worte am 22.06.2017 14:31 Report Diesen Beitrag melden

      ok na dann

      hast du den text überhaupt gelesen? wie kann ein I Pad Pro einem Vollwertigen OS überlegen sein? Solange man keine .exe nutzen kann auf dem i Pad Pro, hinkt es einfach hinten nach. Soll ja nicht heissen das du das nicht benutzen darfst. nutz doch einfach was ihr für euch am liebsten habt. dann sind alle happy

    • Theodor am 22.06.2017 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ohne worte

      Das OS spielt keine Rolle wenn die Applikationen vorhanden sind. Da ist .exe sowas von egal. Für gewisse Nutzer bietet das iPad Pro alles. Microsoft sagt selbst das Office für iPad viel Intuitiver zu nutzen ist als Office auf dem Surface. Weil Office auf Windows nicht für Touchscreen optimiert ist. Zum Beispiel ist der Stift beim iPad um einiges überlegen nur schon was die Latenzzeit bei der Eingabe angeht. Jede Applikation ist vollständig nur bietet sie nicht den gleichen Funktionsumfang was aber nichts über die Qualtität aussagt.

    • Korrekte Worte am 22.06.2017 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @ohne worte

      Weil jedes OS das nicht Windows ist, dem Windows Haushoch überlegen ist. Nur Microsoft Jünger behaupten was anderes.

    einklappen einklappen
  • Administrator am 22.06.2017 12:32 Report Diesen Beitrag melden

    Apple unterirdisch schlecht

    Apple klaute OSX bei BSD sowie andere tausend Dinge und vermarktet Sie völlig überteuert als das Beste-Ding der Welt. Dabei sieht es nur Schick aus und nichts anderes. Jobs wollte immer nur sein Design durchsetzen und war kein Tech Genie, das war Steve!! Verstehe nicht dass alle FanBoys da immer behaupten Apple sei das beste dabei gibt es im Enterprise Segment nicht mal vernünftige Lösungen, bedenklich! Hauptsache jeder kann auf dem Desktop rummurksen und das wird dann als professionell verkauft....

    • Rolf Gysling am 22.06.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      @Administrator

      Na und Billy klaute MS-DOS ebenso bei UNIX einfach nur viel, viel schlechter. Wenn ich sehe wie MS neu das ganz tolle Ribbon Design gemcht hat und dies unsäglichen Low-Contrast Applikationen von Office dann stellt sich sofort brechreiz ein. Alles wir nur noch schlechter, anstatt mal die alten Fehler zu beheben wenn wir schon bei Schick vs. Technik diskutieren wollen. OS X ist halt einfacher zu bedienen da funktionieren File Vorschauen einfach, Datei Indexierung gibt es seit vielen Jahren (und eine die Funktioniert), Live Backups - Integriert, etc... Simpel und Funktioniert.

    • Tom am 22.06.2017 12:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Administrator

      Besser zuerst die Fakten studieren bevor Geschichten verbreiten! Die Firma NEXT wurde von Apple mitsamt Steve Jobs aufgekauft mit OSX. NEXT wurde von Jobs gegründet!

    • User am 22.06.2017 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Umgekehrt!

      Unterirdisch schlecht sind jene Firmen, die nicht den Erfolg erzielten mit ihren originalen Produkten (wie du behauptest!) und eine andere Firma stattdessen milliardenschwer wird mit eben diesen kopierten Produkten (wie du behauptest!)... begriffen? Gut!

    • June am 22.06.2017 14:29 Report Diesen Beitrag melden

      Wenn man bedenkt, dass

      Microsoft das Windows Konzept und die Maus von Xerox (PARC) geklaut hat, ist Ihre Aussage doch etwas sehr verkehrt...

    • Wer Klaut Was Von Wem am 22.06.2017 17:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @June

      Apple hat die Maus von Xerox geklaut...

    • Justus am 22.06.2017 21:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rolf Gysling

      Warum viel viel schlechter? Gibts dazu auch Fakten? Die Kernelarchitektur ist grundlegend anders... das heisst aber nicht schlechter? Andere Architektur, andere Probleme, bringt aber andere Vorteile. Bsp. HW Ansteuerung im Kernel, NIC Teaming ohne irgend einen Treiber - direkt über den Kernel - ich finds geil! OSX intuitiver? Ich persönlich finds elend, schon seit Urzeiten gefällt mir das Design und das Konzept der Bedienung nicht - sowas ist und bleibt Geschmackssache. Funktionen die Du genannt hast gibts auch bei Mickeysoft. Wo ist die Kompatibilität bei OSX? Domain join? Zentral verwaltbar?

    • Klaus am 22.06.2017 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Wer Klaut Was Von Wem

      Hat Steve ja selbst gesagt. Und jetzt?

    einklappen einklappen
  • wooz am 22.06.2017 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jobs Cook

    Tja leider kann man von einem Buchhalter nicht dasselbe erwarten wie von einem Gott ähnlichen Technik Genie.

    • Stefan am 22.06.2017 21:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @wooz 

      Wo?? Wo zum Teufel war der Jobs ein Technik Genie??? Ich hab noch nie gelesen, dass der was effektiv programmiert oder entwickelt hat... Wenns irgendwo geschrieben steht : Danke fpr den Link zu den Artikeln wo sowas beweisbar ist. Mein Wissensstand ist: Der Typ hat Leute angestellt die was konnten, hat diese versklavt und gepusht und am Ende das Lob eingeheimst. Muss man auch können, hat mit Technik-Gottheit aber nicht viel zu tun, oder?

    einklappen einklappen