132,7 Millionen Pixel

08. August 2017 22:42; Akt: 08.08.2017 22:42 Print

Tüftler baut sich den ultimativen Gamer-PC

Ein Youtuber hat sich gefragt, ob man mit 16-k-Auflösung gamen kann. Die Kiste baute er sich – mit 10'000-Dollar für Grafikkarten – gleich selber zusammen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Macher des Youtube-Kanals «Linus Tech Tips» haben einen XXL-Gaming-PC konstruiert. Dieser besteht aus einem Pult, auf dem 16 Bildschirme montiert sind. Dazu mussten professionelle Grafikkarten her, die sonst nur von Animatoren und anderen Profis verwendet werden. Kostenpunkt: über 10'000 Dollar.

Umfrage
Spielen Sie Videospiele?
80 %
10 %
3 %
7 %
Insgesamt 1734 Teilnehmer

Daraus entstand ein Mega-Bildschirm auf einer Fläche von 2,39 auf 1,35 Meter und einer Auflösung von 132,7 Millionen Pixeln. Dies entspricht dem 64-fachen von herkömmlichen Full-HD-Displays.

Zu schwaches System

In der Praxis überzeugte das Set-up jedoch nicht wirklich. Zwar liessen sich Klassiker wie «Minecraft» oder «Half Life 2» damit noch flüssig spielen. Für aktuelle Blockbuster erwies sich das System allerdings als zu schwach: Einige Titel liessen sich wegen des XXL-Bildschirms nur in einer Rate von einem Bild pro Sekunde zocken.


Das Video von Linus, in dem er mit einer 64-fachen HD-Auflösung am Computer spielt. (Quelle: Youtube / Linus Tech Tips)

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • dynamix am 08.08.2017 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gamer

    ein traum? mit den rändern wohl kaum. aber die auflösung ist bestimmt klasse.

    einklappen einklappen
  • yani am 08.08.2017 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nichts gegen linus

    Aber von "Ultimativer Gaming PC" zu sprechen und neue Games unter 60fps zu liefern passt definitiv nicht zusammen...

    einklappen einklappen
  • nerd am 08.08.2017 23:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wahnsinn...

    Oder auch nicht. Abgesehen davon können die Augen mit dieser Auflösung nicht wirklich was anfangen. Lieber nen 84", 2 meter breiten 4k monitor. Zudem denke ich, es gibt kein game welches in dieser Auflösung rendert. Dort spielen dann ganz andere faktoren ne rolle welche den pc in die kniehe zwingen. Antialiasing, textur- und poligonauflösung. Licht, mit all seinen dynamiken und und und. Abgesehen davon, die installation ist dilletantisch mit diesen kleinen monitoren und solch breiten stegen. Da ist "echte" medientechnik bereits um welten weiter und das nicht erst seit gestern.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kunigunde am 09.08.2017 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    Schleichwerbung

    Dieser Herr bekommt das meiste gesponsert, wie auch in diesem Video. Ich persönlich mag ihn und seine Videos nicht. Total übertrieben um Subscribers zu bekommen.

  • Cybot am 09.08.2017 17:27 Report Diesen Beitrag melden

    Unsinn

    Nicht sehr ergonomisch. Da kriegt man doch nach zehn Minuten Nackenstarre, wenn man dauernd nach oben schauen muss. Das geht eher in die Kategorie Scherzprojekte.

  • Zinni am 09.08.2017 16:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich toll, aber...

    ...ich persönlich kann es nicht gamer-pc nennen, weil man (noch) nicht zocken kann damit. Dass bei dieser auflösung 4 grafikkarten bei weitem nicht reichen muss man sich auch nicht aus dem finger saugen. Aber das basteln hat sicher riesen spass gemacht. Wäre auch gerne dabei gewesen :)

  • Rekin'Noobs4Lyfe420 am 09.08.2017 15:29 Report Diesen Beitrag melden

    4K bringt eh nix.

    23" 144Hz 1080p reicht für jedes Gamer Herz. Und bis wir noch keine 4K 144Hz Displays für einen angebrachten Preis auf dem Markt haben, bringt auch 4K einem PC Gamer nichts. Und auch die Konsolen haben entweder nicht die notwendige Hardware oder Software (Games) die 4K 60fps liefern könnten.

    • Galvin am 09.08.2017 16:24 Report Diesen Beitrag melden

      ASUS ROG

      asus rog bringt mal bald welche. über die vernünftigkeit des preises entscheiden bekannterweise angebot und nachfrage. High-End Gaming kostet halt einfach viel

    • Tech Freak am 09.08.2017 19:28 Report Diesen Beitrag melden

      Nur noch 4K

      Seit ich die ersten Erfahrungen mit 4K Displays gemacht habe, will ich keine geringere Auflösung mehr. Notebooks, TV's, Computer-Monitore, alles habe ich ausgetauscht.

    • Tu Kai am 09.08.2017 22:23 Report Diesen Beitrag melden

      @Tech Freak

      Was ist so geil an 4K? Verwaschene Schriften weil auf 150% skaliert? Oder Menus die man mit der Lupe Lesen muss, weil die Software nicht HiRes unterstützt? Hab auch einen 4K für Videoschnitt gekauft, aber bis auf einige wenige Apps, bringt 4K einem Nicht-Gamer wenig Vorteile im Alltag

    einklappen einklappen
  • M.S. am 09.08.2017 13:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Projejtion

    Er hätte besser in eine 270° Projektion investiert. Kostet ihn nicht mehr, bietet aber ein viel besseres Erlebnis...

    • Raudi am 09.08.2017 13:50 Report Diesen Beitrag melden

      @M.S.

      Der ist Youtube-Star (eigentlich sogar der Einzige den ich kenne, da mich PC's interessieren), deshalb bekommt er die Geräte auch umsonst. Projektor wäre zu einfach gewesen und hätte zu wenig Klicks generiert :-)

    einklappen einklappen