Hands-on Lumia 920

31. Oktober 2012 17:44; Akt: 31.10.2012 19:45 Print

Welcome back, Nokia!

von Oliver Wietlisbach - Es ist bunt, es ist schnell - es ist ein Windows-Phone: Am Dienstag präsentierten Nokia und Microsoft zum ersten Mal das Lumia 920 in der Schweiz. Wir konnten es einen Monat vor Verkaufsstart antesten.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Lumia 920 ist das erste Smartphone von Nokia mit dem neuen Betriebssystem Windows Phone 8. Das Display ist mit 4,5 Zoll etwas grösser als beim iPhone 5. In der Diashow stellen wir den neuen Hoffnungsträger der Finnen vor. Das neue Lumia ist ab Ende November bei Swisscom erhältlich. Ab Anfang Januar haben es auch Sunrise, Orange und der Fachhandel im Angebot. Das neue Nokia gibt es zunächst in Schwarz, Weiss und Gelb. Weitere Farben werden mit hoher Wahrscheinlichkeit von einzelnen Händlern angeboten werden. Anstelle von Icons treten Live Tiles (Kacheln). Die interaktiven Kacheln starten Apps und zeigen Informationen wie neue E-Mails, Fotos oder das Wetter auf einen Blick an. Beispielsweise zeigt die Live Tile der 20 Minuten App laufend die neusten Schlagzeilen an. Live Tiles erlauben somit eine Vorschau auf die App-Inhalte. Die Live Tile unten links zeigt den Kalender. Rechts davon ist der aktuelle Termin zu sehen. Auch Webseiten, Kontakte, Fotoalben und alle möglichen Inhalte lassen sich als Kachel auf dem Start-Screen ablegen. Einzelne Rubriken von 20 Minuten Online können als Live Kachel auf dem Homebildschirm dargestellt werden. Praktisch im Winter: Das Lumia 920 lässt sich mit allen möglichen Handschuhen bedienen. Das Display löst mit 1280 Mal 768 Pixel auf. Zum Vergleich: Das iPhone 5 kommt auf 1136 Mal 640 Pixel. Das Lumia-Display ist zudem heller. Ob es auch weniger spiegelt, wie Nokia behauptet, konnten wir noch nicht verifizieren. Die neue Nokia-Generation lässt sich zudem optional kabellos mit einem sogenannten Charging Pad aufladen. Wird das Smartphone auf das Ladekissen gelegt, lädt es sich auf. Musik hören und Handy laden in einem: Das Lumia 920 lädt automatisch, wenn es auf die JBL-Lautsprecher gelegt wird. Über NFC wird die drahtlose Verbindung zum Musik hören hergestellt. Lumia-Nutzer können mit der Nokia-App Mix Radio rund 14 Millionen Songs gratis streamen. Das Lumia 920 (links) ist etwas grösser als das ältere Lumia 900 mit Windows Phone 7.5. Neu kommt Windows Phone 8 zum Einsatz. Auf dem neuen Startbildschirm lassen sich die Live Tiles nun in drei Grössen anordnen. Äusserlich ist das neue Lumia 920 (rechts) kaum vom Vorgänger zu unterscheiden. Unter der Haube hat sich indes viel getan ... Nokia ist der erste Handy-Hersteller, der einen optischen Bildstabilisator in Smartphones verbaut. Dieser minimiert verwackelte Fotos und Videos ... und ermöglicht auch mit wenig Licht gute Aufnahmen. Hier Vergleichsbilder mit dem iPhone 5, HTC One X und Galaxy S3 bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Kamera im Lumia 920 fängt mehr Licht ein als Kameras in vergleichbaren Smartphones. Alle Fotos wurden in der Nacht ohne Blitz geschossen. Das Lumia 920 hat ein Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat. Der robuste Kunststoff ist bis Innen durchgefärbt, wodurch allfällige Kratzer kaum sichtbar werden. Der Akku lässt sich allerdings nicht ersetzen. Mit 2000 Milliamperestunden ist er dem iPhone-Akku (1440 mAh) deutlich überlegen. Laut Datenblatt können Lumia-Besitzer 10 Stunden quasseln, iPhone-Nutzern geht nach 8 Stunden der Saft aus. Kopfhöreranschluss und SIM-Einschub befinden sich wie gewohnt auf der Oberseite. Im Vergleich zu anderen Handys ist das Lumia 920 mit 185 Gramm sicher kein Federgewicht. Der Unterschied zum Lumia 900 mit 160 Gramm fällt aber kaum auf. Der Micro-USB-Anschluss ist wie bei allen neuen Windows-Phones an der Unterseite platziert. Design und Verarbeitung sind Nokia-typisch auf höchstem Niveau. Das Lumia 820 (Bild) ist der kleine Bruder des Lumia 920. Es erscheint Anfang Januar 2013. Die Nutzer können bei allen neuen Windows-Phones definieren, welche Apps Informationen auf dem Sperrbildschirm anzeigen dürfen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der neue Windows-Phone-Hoffnungsträger steht ab Ende November in den Swisscom-Shops. Ab Anfang Januar kommen auch Sunrise- und Orange-Kunden zum Zug. Wir konnten das neue Lumia 920 bereits antesten.

Umfrage
Welche Farbe hat Ihr Lumia 920?
34 %
13 %
6 %
21 %
13 %
13 %
Insgesamt 2385 Teilnehmer

Das erste Lumia war ein kleiner Hingucker, mit dem äusserlich sehr ähnlichen Nachfolger hat der Kunde nun auch «Killer-Hardware» in den Händen: Gegenüber dem Lumia 800/900 ist der Bildschirm auf 4,5 Zoll angewachsen. Dies scheint auf den ersten Blick ein guter Kompromiss zwischen dem grossen Display des Galaxy S3 und dem eher kleinen Bildschirm beim iPhone 5 zu sein. Das Lumia-Display löst um satte 36 Prozent höher auf als das ebenfalls schon gute Display im neuen iPhone (siehe Vergleich Lumia 920 und iPhone 5). Es soll laut Nokia auch deutlich weniger spiegeln, was wir im Innenraum aber nicht überprüfen konnten.

Kabelloses Laden und Handschuh-Bedienung

Dafür konnten wir uns davon überzeugen, dass der Touchscreen tatsächlich mit dicken Winterhandschuhen bedient werden kann. Eine nettes Plus, dass vor allem bei frostigen Temperaturen viele erfreuen wird.

Quelle: YouTube/Idelafr

Die neue Nokia-Generation lässt sich zudem optional kabellos mit einem sogenannten Charging Pad aufladen. Das Zauberwort hier heisst Induktion. Das Lumia wird einfach auf das Auflade-Pad gelegt und so mit Strom versorgt. Induktives Laden funktioniert im Prinzip mit allen Smartphones, bislang mussten die Geräte aber zuerst in eine Ladehülle gesteckt werden. Das kabellose Laden ist bequem, allerdings liegt die Effizienz laut Nokia nur bei 80 Prozent im Vergleich mit einem herkömmlichen Ladegerät.

Die beste Smartphone-Kamera

Das eigentliche Highlight des Lumia 920 ist die PureView-Kamera. Nokia ist laut eigenen Angaben der erste Handy-Hersteller, der einen optischen Bildstabilisator in Smartphones verbaut. Solche Bildstabilisatoren finden sich seit einigen Jahren in Kompaktkameras. Ein geschrumpfter Bildstabilisator sorgt nun auch im Lumia dafür, dass Fotos und Videos weniger verwackeln. Insbesondere bei wenig Licht werden so deutlich bessere Aufnahmen möglich (siehe Diashow).

Der Kameravergleich: Lumia 920 VS. iPhone 5

Quelle: YouTube/Engadget

Nokia hat mit LTE (schnelle Mobilfunkverbindung), NFC (drahtloser Austausch von Fotos, Videos und drahtlose Zahlvorgänge) sowie einem starken Akku so ziemlich alles in das neue Lumia gepackt, was derzeit technisch möglich ist. Dies führt dazu, dass das Lumia 920 mit 185 Gramm deutlich mehr auf die Waage bringt als andere Handys und die unverbindliche Preisempfehlung bei stolzen 800 Franken liegt. Im Handel und mit einem Abo wird das Gerät mit 32 Gigabyte Speicher erfahrungsgemäss viel billiger zu haben sein.

Zuerst nur in Schwarz, Weiss und Gelb

Wie beim kleinen Lumia 800 ist auch das Display im neuen Lumia leicht gewölbt. Der Bildschirm geht so fliessend in das Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat über. Der robuste Kunststoff ist von Aussen bis Innen durchgefärbt, wodurch allfällige Kratzer kaum sichtbar werden.

Das Lumia 920 wird es bei den Schweizer Providern in Schwarz, Weiss und Gelb geben. Im freien Handel wird auch die rote Variante zu finden sein. Das schwarze Lumia fühlt sich in der Hand am besten an, da es mit einer matten, rauen Oberfläche daherkommt.

Neu mit Windows Phone 8

Ein letzter erster Eindruck: Auf dem Lumia 920 kommt Microsofts neues Betriebssystem Windows Phone 8 zum Einsatz. Im Kurztest läuft es genau so flüssig wie Windows Phone 7.5.

Charakteristisch für Windows Phone ist der interaktive Startbildschirm mit den sogenannten Live Tiles (Kacheln). Diese kommen auf dem grösseren Bildschirm deutlich besser zur Geltung. Die interaktiven Kacheln starten Apps und zeigen Informationen wie neue E-Mails, Fotos oder das Wetter auf einen Blick an.

Live Tiles lassen sich frei anordnen und können neu in drei Grössen auf dem Home-Screen abgelegt werden. Das Ändern der Grösse funktioniert einwandfrei, allerdings nutzen noch längst nicht alle App-Entwickler alle Möglichkeiten der Live Tiles. Da Apps nun auch als Mini-Kacheln abgelegt werden können, lässt sich der Startbildschirm besser nach dem eigenen Gusto einrichten, als dies bei Windows Phone 7 der Fall war.

Quelle: YouTube/HTCInside

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Habe vor ca. 3 Wochen von IPhone4 auf Nokia 800 gewechselt. Hardware ist top, Kamera auch, beides besser als beim IPhone auch voel robuster. Die Software WP 7.5 kommt moderner daher als iOS. ABER es hat schon zwei drei Sachen welche fehlen/nicht gut sind: grösstes Problem: Es fehlen die Apps! News: nur 20Min., nix Tagi, NZZ, BZ, Blick aA usw, bzw. nur so pseudoApps, welche aufs Internet verweisen/verlinken. Nix UBS, CS, PostfinanceApp, sogar das SBB App ist minimal aufgebaut und kann die Hälfte vom IPhone App...und auch die Karten sind nicht so toll, zwar besser als die von Apple aber nichts kommt an Google Maps heran. Wenn WP8/Nokia wirklich erfolgreich sein will, müssen SEHR schnell Apps her, sonst sehe ich keine Chance für dieses System...und ich wechsle wieder auf mein Iphone4 mit ios5 und GoogleMaps... – Thomas Berger

Ich bin weder gegen Apple noch Android, aber das Lumia 920 ist ein Smartphone das mich umhaut. Ich gönne es Nokia auch von Herzen, wurde endlich mal wieder Zeit, dass das Urgestein aller Handys wieder mitmischt! – Nici

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HKI am 01.11.2012 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welcome back!

    bestellt :)..!

    einklappen einklappen
  • Robbie am 01.11.2012 06:53 Report Diesen Beitrag melden

    Endlich....

    Ich werde es kaufen......von Android und Apple habe ich genug. Endlich Innovatation, etwas anders das spass macht. Von Nokia habe ich nie gedacht. Super gemacht...

    einklappen einklappen
  • Eduard van Langshe am 01.11.2012 00:44 Report Diesen Beitrag melden

    Schöne Werbung

    Danke liebe 20 Min. für die Nokia Werbung. In der tat sieht es schön aus. Doch kann Nokia damit wirklich die verlorenen Marktanteile zurückholen? Ich hatte auch das Nokia Lumia. Äusserlich der Hammer, doch das Betriebsystem ist einfach geschlossen und das scrollen war mühsam. Es gibt keine Fussgänger Navigation, so wie bei Symbian.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kevin am 02.11.2012 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn du kein Iphone hast...

    ... dann ist das Gut so. ;-) Freue mich auf mein Lumia 920. Hatte bis jetzt 5 handys 3 davon Nokia 2 sony ericsson und das nächste wird wider ein Nokia

  • User79 am 02.11.2012 13:19 Report Diesen Beitrag melden

    Lumia Tablet

    So ein Lumia Alu Tablet wie in der Bildstrecke, würde mir auch sehr gut gefallen ;) Da könnte Apple mit ihrem IPad Design abzischen. *g*

  • stefan g. am 02.11.2012 12:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ich werde es kaufen!!

    Ich werde mir das NL 920 so bald es bei swisscom erhältlich ist kaufen. hab jetzt schon ein WP7 und bin sehr zufrieden. Windows 8 wird auch gerade installiert!! Lob an Nokia und Mircrosoft!!

  • Ap ple am 02.11.2012 11:25 Report Diesen Beitrag melden

    Umsteigen

    Das Nokia sieht gut aus und scheint auch von der Hardware her gesehen top zu sein, würde vielleicht darauf umsteigen wenn nur nicht windows darauf laufen würde.

    • stefan g. am 02.11.2012 12:18 Report Diesen Beitrag melden

      Testen =)

      ich kann dir nur empfehlen das OS WP8 zu testen. und ja dir dann noch Windows 8 auf deinem Rechner zu installieren!

    • Alex Gazar am 02.11.2012 14:00 Report Diesen Beitrag melden

      Jawoll!!

      OS WP8 ist das beste was der Smartphoneindustrie passieren konnte...du musst dich einfach bisschen an die Kacheoberfläche gewöhnen! Es ist einfach mal was innovatives ;)

    einklappen einklappen
  • Alex Ramseyer am 02.11.2012 10:08 Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt eine Alternative....

    Habe vor ca. 4 Monaten auf das Win7 Nokia gewechselt. War vorher iPhone 4S user. Möchte nicht zurück. Freue mich möglichst bald das neue Lumia in den Händen zu halten.

    • Alex Gazar am 02.11.2012 14:00 Report Diesen Beitrag melden

      Auch!

      Bei mir war das auch der Fall :D

    einklappen einklappen