Festnahme in London

13. Februar 2016 05:25; Akt: 16.02.2016 14:08 Print

Hackte 16-jähriger Brite den US-Geheimdienst?

Im Januar musste US-Geheimdienstkoordinator James Clapper bekannt geben, dass seine Onlinekonten gehackt wurden. Hinter dem Pseudonym «Cracka» soll ein Jugendlicher stecken.

storybild

Opfer einer Hacker-Attacke: US-Geheimdienstkoordinator James Clapper in Washington. (9. Februar 2016) (Bild: Keystone/Alex Brandon)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die britische Polizei hat einen Teenager festgenommen, der für peinliche Datenlecks beim US-Geheimdienst verantwortlich sein soll. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde der 16-jährige Junge am Dienstag in den englischen West Midlands festgenommen.

Nach Angaben eines Sprechers soll er sich unerlaubt Zugang zu Computerdaten verschafft haben. Wie der US-Fernsehsender CNN und die Nachrichtenseite Motherboard berichteten, geht es um Hackerangriffe auf hochrangige US-Geheimdienstvertreter.

Gehackte E-Mails auf Wikileaks

Im Januar hatte der US-Geheimdienstkoordinator James Clapper eingestehen müssen, dass seine Onlinekonten gehackt worden sind. Laut Motherboard bekannte sich ein Jugendlicher zu dem Hackerangriff auf Clappers Internet- und Telefonkonto. Laut dem Bericht gelang es dem Hacker, Anrufe an Clappers Nummer zur propalästinensischen Bewegung Free Palestine Movement umzuleiten. Zudem sei er in ein Yahoo-Konto von Clappers Ehefrau eingedrungen.

Der Hacker mit dem Pseudonym Cracka gehörte demnach einer Gruppe an, die bereits in einen Cyberangriff auf das private E-Mail-Konto des CIA-Direktors John Brennan verwickelt war. Die Enthüllungs-Website Wikileaks hatte im Oktober gehackte E-Mails von Brennan veröffentlicht.

Die Dokumente stammten aus einem Postfach beim E-Mail-Dienst AOL, das der Geheimdienstdirektor vor seinem Amtsantritt genutzt hatte. Geheime Informationen enthielt es nicht. Brennan reagierte «empört» auf die Veröffentlichung.

(afo/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chris BE am 13.02.2016 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderkind?

    Also wenn ein 16 jähriger fähig ist den US Geheimdienst zu hacken, dann hat er sich das auch regelrecht verdient :D

    einklappen einklappen
  • Andy. B am 13.02.2016 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Anerkennung, BRAVO

    Der Junge macht nur das, was dieser Geheimdienst Tag Täglich mit uns allen auch macht. Gleiches Recht für alle. BRAVO

    einklappen einklappen
  • Noir am 13.02.2016 07:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Festgenommen?

    Falls die Nachricht stimmt, gebührt dem Teenager eine Anerkennung dass er die Schwachstelle entdeckt hat. Statt eine Strafe hat er einen Preis verdient.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Giuseppe am 15.02.2016 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Hacker auf meinem PC

    Wie kann ich feststellen, dass mein PC gehackt wurde? Sorry meine Frage, ich bin ein PC-Laie.

    • Mario M. am 15.02.2016 13:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Giuseppe

      Nur das hacken alleine wirst du niemals bemerken. Ausser wenn der Hacker Daten von dir geklaut hat;-)

    einklappen einklappen
  • IT-Lehrling am 15.02.2016 04:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Provider zur Kasse bitten

    Wenn er jetzt im Gefängnis sitzt, ist es eine Frechheit. Aber ich denke eher er wird jetzt weiter vom Geheimdienst ausgebildet. Das einzige was nicht sonderlich Schlau war, ist das Veröffentlichen der E-Mails, ausser es handle sich um Pläne wie kann man am Einfachsten die Europäer vernichten, dann ists schon auf der Kippe. Warum nichts vom Provider geschrieben wird ist mir Schleierhaft. Schliesslich hat dieser versagt die Daten zu schützen.

  • Olaf am 14.02.2016 21:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rekrutiert

    Dieser Junge wurde nur "festgenommen" um ihn zu rekrutieren, die suchen ja solchr leute.

  • bauer am 14.02.2016 18:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    super!

    der junge wird der nächste CIA oder FBI experte... und wenn ihn die amis nicht nehmen, dann der MI5. jeder geheimdienst will den hacker einstellen, der in ihr system ekndringen konnte.

  • j.t.collins am 13.02.2016 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, hat er nicht.

    Er hat AOl & Yahoo gehackt, nicht das Geheimdienst - aber das klingt nicht so gut in den Schlagzeilen.

    • A. Berger am 13.02.2016 16:01 Report Diesen Beitrag melden

      Danke!

      es gibt doch noch Leute, die diese reisserischen Meldungen genau durchlesen

    einklappen einklappen