Missverstanden

28. Mai 2015 06:03; Akt: 28.05.2015 06:03 Print

Viele Emojis verwenden wir völlig falsch

Manche Emojis werden dauernd falsch verstanden und verwendet. Darum will das Unicode-Konsortium einige der Piktogramme nun ändern.

Bildstrecke im Grossformat »
Hätten Sie es gewusst? Dieses Emoji drückt gemäss dem Unicode-Konsortium nicht etwa Trauer aus. Das Piktogramm hat seinen Ursprung in der japanischen Manga- und Animekultur und bedeutet «Schlaf» beziehungsweise «schlafend». Während Europäer und US-Amerikaner dieses Piktogramm als wütend interpretieren, steht der «Luftzug aus der Nase» in Japan für Erhabenheit. Und weil der Ursprung der Emojis im Land der aufgehenden Sonne zu finden ist, hat sich das Unicode-Konsortium wohl auch für diese Bedeutung des «Nasen-Schnaubers» entschieden. Keine Angst, diese Katze ist nicht erschrocken, sondern lediglich müde. Sieht zwar in den Augen der meisten Nutzer wie ein Stubentiger im Schockzustand aus, ist gemäss dem Unicode-Konsortium aber lediglich eine «schläfrige Katze». Auch dieses Emoji soll nicht Erschrecken darstellen, sondern ein von Unmut gezeichnetes Gesicht. Mag sein, dass diese Dame von vielen als «keck», «frech» oder «unbesorgt» interpretiert wird. Tatsächlich soll sie aber Sinnbild für eine helfende beziehungsweise hilfsbereite Person sein. Deshalb auch die Handgeste. Was das Emoji gemäss Unicode-Konsortium aber auf gar keinen Fall macht: Sich in den Haaren rumspielen. Zwar scheint für (fast) alle Nutzer festzustehen, dass dieses Gesicht ein Schamgefühl ausdrückt. Allerdings wird es auf den verschiedenen Betriebssystemen ganz unterschiedlich dargestellt. Während es auf Apple-Geräten (wie hier im Bild) eher alarmiert aussehe, wirkt es gemäss Unicode-Konsortium bei Google resigniert und bei Microsoft keck.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nein, das Emoji mit der fetten «Träne» und geschlossenen Augen weint nicht. Es sabbert im Schlaf. Diese Interpretation liest sich zwar weniger appetitlich als diejenige vieler Nutzer: Meist wird das Symbol genutzt, um Trauer auszudrücken (siehe Bildstrecke).

Doch gemäss dem Unicode-Konsortium, das den Unicode-Standard herausgibt, weiterentwickelt und für die Standardisierung der beliebten Symbole verantwortlich ist, handelt es sich bei besagtem Emoji tatsächlich um die bildliche Darstellung von «schlafend». Die Darstellung mit dem Rotztropfen stammt ursprünglich aus der japanischen Anime- und Manga-Ikonographie und steht für Schlaf.

Emojis im Wandel

Dass Nutzer weltweit mit besagtem Emoji eben Trauer statt Müdigkeit ausdrücken, stösst dem Unicode-Konsortium sauer auf. Wie Wired.com schreibt, hat die Organisation jetzt beschlossen, neben anderen falsch interpretierten Emojis auch das schlafende Emoji zu ändern. Auf dass es in Zukunft nicht mehr falsch verwendet werde.

Tatsächlich ist es nicht das einzige Smiley-Symbol, das von vielen Nutzern mit einer «falschen» Bedeutung versehen wird. Künftig sollen Emojis in ihrem Ausdruck eindeutiger dargestellt werden.

Der Fall zeigt: Auch moderne, aus Symbolen bestehende Universalsprachen sind nicht davor gefeit, im Lauf der Zeit von ihren Nutzern umgedeutet respektive anders als ursprünglich gedacht angewendet zu werden. Eine an sich völlig natürliche Entwicklung der beliebten Symbole, die zeigt, dass die Emojis längst zur globalen Umgangssprache geworden sind und sich wie jede andere Sprache durch den Gebrauch weiterentwickeln.

(pst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Neverni Toma am 28.05.2015 06:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt

    soll ich etwa fremden Befinden Vortritt geben, statt meinem zu vertrauen? Ich gehe davon aus dass man, wenigstens in der Privatsphäre, dem eigenen Empfinden/Erlebnis folgen soll. 1:1 was übernehmen kann in anderen Lebensparten erwartet werden.

    einklappen einklappen
  • MG am 28.05.2015 06:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    so what??

    und jetzt? wen kümmerts? wenn mein "Gesprächslartner" die Emojis so deutet wie ich es auch meine, dann ist es absolut egal was sie eigentlich bedeuten. wer nicht damit klar kommt soll sie auch nicht verwenden. ganz einfach!

  • R. Gantenbein am 28.05.2015 06:19 Report Diesen Beitrag melden

    Gestik

    Ähnliches mit der menschlichen Körpersprache. Daumen und Zeigefinger zu einem Kreis schliessen und dem Gegenüber zeigen kann hier ein Ausdruck des Lobes (z.B.gut gemacht, perfekt etc.) bedeuten, anderswo ist es eine schwere Beleidigung. Wie ist es eigentlich bei der Gebärdensprache ? Kann sich da z.B. ein Europäer mit einem Asiaten problemlos unterhalten, oder gibt es da auch Unterschiede ?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kuni Gunde am 28.05.2015 21:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ziemlich egal....

    Solange ich nicht eine Busse bekomme, nur weil ich so ein Emoji falsch verwendet habe!!^^ Wobei da eh nicht viele in Frage kämen. Da Manche dieser "Dinger" für meine Augen einfach viel zu winzig sind, ich erkenn sie auch mit Brille nur schwer! Aber da ich im Leben ganz andere und WIRKLICHE Probleme zu bewältigen hab, ist mir das mit diesen Emojis grad so ziemlich egal!

  • Al Tertümlich am 28.05.2015 21:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Als ich noch jung war...

    ... vor vielen, vielen Jahren hiessen die Dinger noch Smileys...

    • Kuni Gunde am 28.05.2015 22:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Und NOCH früher....

      Und ich - bin schon sooo alt, dass als ich jung war - es die Smileys noch nicht mal gab! :-)))

    einklappen einklappen
  • Dani am 28.05.2015 21:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unicode

    hat keine Ahnung, so einfach ist das. Wer nocht mal ein paar Emojs "normal" beurteilen kann... nein, aber sooo was von nein.

  • Andrea am 28.05.2015 19:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    SaberEmoji als SchnuderiEmoji

    Also das angeblich schlafende und sabernde Emoji benutze ich immer wenn ich erkältet bin und den Schnuderi habe... Denn meiner Meinung nach kommt der Tropfen ja eher aus der Nasengegend als aus dem Mund... ausser jemand sabert oben aus dem Mund raus :P ich jedenfalls nicht :D

  • Deni J. am 28.05.2015 19:21 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Länder, andere ... Bedeutungen

    Wenn ich die Bedeutung meiner Smileys aus anderen Kontinenten übernehmen soll, gilt dies dann auch für die Aussage des Rülpsens? Oder dass ich meinen Teller nicht leer essen darf? Ich würde auch hier sagen: Andere Länder, andere Sitten (bzw. Bedeutungen)!