Blocks

13. Juli 2017 22:36; Akt: 13.07.2017 22:36 Print

Google-App lässt jeden 3-D-Objekte erstellen

Auch wer noch nie 3-D-Objekte modelliert oder programmiert hat, kann dies nun tun. Google hat für diesen Zweck die App Blocks lanciert.

Das Werbevideo zeigt, wie einfach Modelle in 3-D erstellt werden können. (Quelle: Google)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit den Virtual-Reality-Brillen HTC Vive und Oculus Rift können Interessierte nun dank der App Blocks einfache 3-D-Modelle und Szenen in einer virtuellen Umgebung kreieren.

Umfrage
Haben Sie schon einmal mit 3-D gearbeitet?
35 %
24 %
22 %
19 %
Insgesamt 414 Teilnehmer

Sobald das Modell fertiggestellt ist, kann dieses als .obj-Datei exportiert werden, um es in Projekten im Virtual-Reality- oder auch Augmented-Reality-Bereich zu nutzen. Alternativ kann auch ein animiertes Gif exportiert werden.

Intuitives Vorgehen

Im Gegensatz zu traditioneller 3-D-Software ist die Blocks-App viel einfacher zu bedienen, schreibt der Konzern in einem Blogeintrag. So können auch Personen ohne Erfahrung in der 3-D-Kreation in kurzer Zeit eigene Modelle erstellen.

Man beginnt mit einer simplen Auswahl von Formen, Farben und einigen Werkzeugen, um Objekte wie eine Wassermelone oder einen Wald zu modellieren. Für Inspiration sorgt eine Galerie, in der Werke von anderen Nutzern zu sehen sind.

Blocks ist kostenlos und im Oculus Store und bei Steam zu finden.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Laborant am 13.07.2017 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Windows 10?

    Dass das gute alte Windows Paint mittlerweile 3D kann, weiss auch keiner. Wer den PC aktuell hat, einfach mal nach Paint 3D ausschau halten :)

    einklappen einklappen
  • Phew am 14.07.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Paint3D

    Google SketchUp gibt es schon lange. Es war grottenschlecht, liess aber jeden Otto-Normalo-Bürger ohne jegliche Kenntnisse 3D-Objekte erstellen. Nun brachte Microsoft Paint3D auf den Markt und ich war überrascht, wie einfach es zu bedienen ist und wie gut die Resultate selbst bei Laien nach den ersten Schritten aussehen. Persönlich bleibe ich aber doch eher bei Cinema4D und Blender.

    einklappen einklappen
  • patrick h. am 14.07.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    tragisch

    Microsoft Paint 3D? Irgendwo? Nein. Warum auch. Nur Google und Apple können was erfinden. Wen kümmert schon Microsoft... echt zum davon laufen hier...

Die neusten Leser-Kommentare

  • patrick h. am 14.07.2017 12:41 Report Diesen Beitrag melden

    tragisch

    Microsoft Paint 3D? Irgendwo? Nein. Warum auch. Nur Google und Apple können was erfinden. Wen kümmert schon Microsoft... echt zum davon laufen hier...

  • kurt am 14.07.2017 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brillen sind nixht besuchbar

    so lange die Grafik und Auflösung wie in der Steinzeit aussieht wird das nichts. es braucht Mind. 4 k pro Auge . besser 8k um einigermaßen keine Pixel zu sehen

    • Oculus am 14.07.2017 10:55 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht ganz richtig

      Höhere Auflösung wäre sicher toll. Durch das 3D-Mittendrinn-Erlebnis achtet man aber gar nicht mehr so auf die Pixel. Ich bin einer, der extrem auf hochauflösende Grafik steht. Nur im VR geht dies vergessen. Nur bei Texten nervt es. Aber wer taucht schon wegen Texten in die VR-Welt? Wenn die Brillen aber bessere Technologie haben- umso besser.

    • Andre am 14.07.2017 12:10 Report Diesen Beitrag melden

      @ kurt

      Also sie können auch 16K Auflösung habe, deswegen warden sie nicht mehr als HD sehen. Das Problem ist das Menschliche Auge. Es hat 2 bis 2,5 Millionen Aufnahmepunkte. Also +-HD Qualität. Hätten sie mal besser in der Schule aufgepasst, statt einen Fensterplatz genossen, dann würde sie jetzt hier das nicht schreiben. Und bevor sie nun versuchen zu antworten Reden sie mal mit einen Optiker. Und ich meine Optiker und nicht Verkäuferin von Brillen

    einklappen einklappen
  • Phew am 14.07.2017 06:15 Report Diesen Beitrag melden

    Paint3D

    Google SketchUp gibt es schon lange. Es war grottenschlecht, liess aber jeden Otto-Normalo-Bürger ohne jegliche Kenntnisse 3D-Objekte erstellen. Nun brachte Microsoft Paint3D auf den Markt und ich war überrascht, wie einfach es zu bedienen ist und wie gut die Resultate selbst bei Laien nach den ersten Schritten aussehen. Persönlich bleibe ich aber doch eher bei Cinema4D und Blender.

    • andi am 14.07.2017 07:15 Report Diesen Beitrag melden

      Deiner Meinung

      Blender ist, und das muss ich schon sagen etwas hotkey lastig aber absolut genial. Aber ich denke wer noch nicht verlernt hat zu lernen sollte keine probleme haben. Auf jedenfall ist ein start mit lowpoly zu empfehlen egal welches programm verwendet werden soll. Viele und auch einige die ich kenne versuchen sicch gleich an hochdetailierten modellen und verlieren schnell die begeisterung angesichts der arbeit die dahinter steckt. Wer also damit beginnen will, und das kann wirklich jeder, niemals den mut verlieren. Es ist wie mit allem lernen, ausporbieren fails akzeptieren und weiter.

    • Dave A. am 14.07.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Andi

      Da hast du absolut recht. Trotz respektabler Werke in C4D stecke ich mit Blender noch in den Kinderschuhen, aber die Resultate können genauso gut ausfallen. Kritikern vergeht spätestens nach Big Buck Bunny das Grinsen...:)

    einklappen einklappen
  • Mythenmetz am 14.07.2017 00:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Na toll...

    Wow, nun kann ich meine Traumfrau in 3D backen äh bauen...

  • Laborant am 13.07.2017 23:12 Report Diesen Beitrag melden

    Windows 10?

    Dass das gute alte Windows Paint mittlerweile 3D kann, weiss auch keiner. Wer den PC aktuell hat, einfach mal nach Paint 3D ausschau halten :)

    • El Mac am 13.07.2017 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Laborant

      Ja aber das kommt ja nicht von Google. Und dee Hipster Autor hat nen Mac ;)

    • Henry James Moody The Third am 14.07.2017 11:04 Report Diesen Beitrag melden

      Microsoftie

      Und wenn's nicht von Google oder Apple ist, interessiert's die Presse auch nicht. Ich fordere jeden Apple/Google User dazu heraus, dass ich mit Windows 10 sämtliche IT-Alltags-Aufgaben effizienter und besser erledigen kann!

    • Theodor am 14.07.2017 11:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Henry James Moody The Third

      IT Alltagsaufgaben sind unterschiedlich und deswegen ist ihre Aussage irrelevant. Meine IT Alltagsaufgaben haben mit Latenzzeit im Zusammenspiel von Hardware und Software zu tun. Da muss Windows zuerst mühsahm konfiguriert werden wo es bei anderen mit Plug and Play funktioniert und auch mit konfigurieren bei Windows werden nie die gleich guten Werte erreicht. Wer zum Beispiel Grafiker ist wird auch den Unterschied bei der Stifteingabe merken von Surface und iPad Pro. Microsoft hat zwar in den letzten zehn Jahren aufgeholt ist aber doch noch ein wenig hinterher.

    • Andre am 14.07.2017 12:20 Report Diesen Beitrag melden

      @ Theodor

      Also wir haben eine Garfische Abteilung mit 30 Grafikern. Keiner von denen will ein IPad. Grund 1 ist der Billige Stift beim IPad. Haben alle gesagt. Und auf den IPad kann man nix machen. Nur Billig Aps. Mitlerweile arbeiten die Grafiker bei uns mit 2 Eizo Monitore + Win10 HigeEnd PC. Als eingabe hilfe ein MS Surface Dial + Surface 4 mit Pen. Man kann das Surface so Programieren das es als Eingabehilfe für den PC ist. Sorry Wer behauptet das das Apple Grafisch nochwas mitzumischen hat, hat den Trend in den letzten 2 Jahren verschlafen. Nur noch beim Teuersten Preis können die Mithalten.

    • El Mac am 14.07.2017 12:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Theodor

      Äh Unterschied zwischen Surface und iPad Pro? Meinen Sie das iPad welches gerade erst veröffentlicht wurde? Also das, wo es keine fast keine Erfahrungswerte gibt? Übrigens hat der neue Surface Stift bessere Eigenschaften...

    • patrick h. am 14.07.2017 12:43 Report Diesen Beitrag melden

      genau der Stift

      Lol @Theodor und dann nimmst Du den Surface Stift als Beispiel? Wo jeder einzelne Test zum Schluss kommt wie viel besser in diesem einzelnen Punkt Microsoft ist?

    • Theodor am 14.07.2017 13:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @patrick h.

      Sorry aber die Eingabeverzögerung des Surfaces mit dem Stift geht gar nicht. Dazu das Windows Touchscreen und Peripherie Bedienung erlaubt macht das System mühsam zu bedienen. Software wird nicht richtig für Touch optimiert. Ohne Tastatur und Maus nicht zu gebrauchen. Für das iPad gibt es genug Applikationen um Professionelle Ergebnisse zu erzielen. Der Stift des iPads bietet auch mehr möglichkeiten MS ist da jetzt auch nachgezogen seit dem neusten Surface gibt es einen neuen Stift. Und wenn Hardware von Drittanbietern genutzt wird ist Windows müll, da machen sogar Tastatur Treiber Probleme.

    • Theodor am 14.07.2017 13:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Andre

      Ich Benutze das iPad seit Jahren als eingabehilfe, ohne etwas zu Programmieren und rumkonfigurieren. Das ist nichts neues. Das Dial? Mit dem Multitouchtrackpad geht sowas seit 8 Jahren auf dem Mac.

    • Theodor am 14.07.2017 13:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @patrick h.

      Stichwort Schraffieren mit dem Surface Stift, nicht so toll. Pencil wie bei einem Bleistift.

    • Andre am 14.07.2017 16:58 Report Diesen Beitrag melden

      @ Theodor

      Ok dann zeigen sie mal wie sie mit dem IPad Werkzeuge auswählen und dann auf den PC Benutzen. Geht nicht. Nichtmal der CH Applesupport hat es mit Absprache Apple US hinbekommen. Sorry aber wenn ich solche Pro Leute wie sie Reden höre lache ich mich immer Kaputt. Immer Behauptungen in die Welt setzen ohne Beweise. Und wenn sie das MS Dial mit einen Multitouchtrackpad vergleichen sagt mir das schon alles.

    einklappen einklappen