Update-Ärger

29. Dezember 2017 21:02; Akt: 29.12.2017 21:04 Print

Das können Sie tun, wenn Ihr iPhone langsamer wird

Wegen künstlich gedrosselter iPhones steht Apple seit Tagen in der Kritik. Nun bietet der Konzern auch in der Schweiz günstigere Batteriewechsel an.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Apple hatte vergangene Woche zugegeben, dass ältere Smartphones per Software-Update verlangsamt werden, um zu verhindern, dass diese sich plötzlich ausschalten. Als Entgegenkommen kündigte Apple in einer Nachricht an seine Kunden an, den Einbau von Ersatz-Akkus günstiger anzubieten.

Umfrage
Ist Ihr iPhone langsamer geworden?

Ab Ende Januar bis Dezember 2018 werde der Preis für einen Batteriewechsel beim iPhone 6 und neueren Modellen um 50 Dollar reduziert – von 79 Dollar (rund 77 Franken) auf 29 Dollar. Den vergünstigten Service wird es auch in der Schweiz geben, da es sich um ein weltweites Programm handelt. Zudem werde es ein Software-Update geben, damit Nutzer leichter feststellen können, ob der Akku die Leistung ihres iPhones mindere.

Tricks für ein schnelleres iPhone

Bevor Sie Ihren Akku austauschen lassen, können Sie einige Tricks ausprobieren, die das iPhone etwas schneller machen sollten. Schauen Sie dazu in den iOS-Einstellungen, ob Sie noch genug freien Speicherplatz haben. Wenn nicht, können Sie Daten löschen oder diese in die Cloud auslagern. Ebenfalls können Sie die Hintergrundaktualisierung von Apps einschränken oder ausschalten.

Wie bemerkt man die Drosselung?

iPhone-Nutzer können auf einige Symptome achten, die darauf hinweisen, dass ihr Gerät verlangsamt wurde. Eine Auswahl davon sind die folgenden Punkte:

- langsames Starten von Apps
- niedrigere Bildrate beim Scrollen
- Dimmen der Hintergrundbeleuchtung
- niedrige Lautsprecherlautstärke bis zu -3 dB
- graduelle Reduzierung der Bildrate in einigen Apps

Alle Punkte und weitere Einzelheiten zur Batterie-Problematik hat Apple auf dieser Website aufgeführt.

Den Akku überprüfen

Auf dem iPhone selber gibt es keine Möglichkeit, die Anzahl der Ladezyklen des eingebauten Akkus zu überprüfen. Zu diesen Zweck kann spezielle Software für den Mac und den PC genutzt werden. Zwei entsprechende Programme sind CoconutBattery und iMazing. Nach 500 Ladezyklen sollte der Akku laut Apple noch 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität bringen.

(swe/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schämu am 29.12.2017 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht auch anders

    Es gibt auch eine andere Möglichkeit, man kauft sich ein Samsung.

    einklappen einklappen
  • Kinta Kunte am 29.12.2017 21:16 Report Diesen Beitrag melden

    Blödsinn - Firmware Update!

    Blödsinn - Apple soll diese Verlangsamung entweder abschaltbar machen oder ganz deaktivieren in einem Update. Hatte keine Probleme aber jetzt ein langsames Gerät.

    einklappen einklappen
  • Yvonne Stähli am 29.12.2017 21:29 Report Diesen Beitrag melden

    Mache sicher kein Update mehr

    Schade Apple hat es nun geschaft das letzte Vertrauen noch zu zerstören. Werde sicher keine Updates mehr machen. Lieber ein Sicherheitsleck als ein Gerät welches unbrauchbar langsam ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • K.U. am 30.12.2017 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Blöder Markenkrieg

    Ob Android oder iOS, beide Betriebssysteme haben ihre Schwächen. Genauso auch bei den Handyherstellern. Und auf beiden Seiten sind die Benutzer die Verlierer und die Hersteller die Abzocker. Bei Apple (Phone und Computer) gefällt mir einfach, das ich noch nie etwas mit Viren zu tun hatte.

  • chris am 30.12.2017 17:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eine Woche

    Also mein iPhone 7 hält eine Woche. Da ich in einem Unternehmen Arbeite, welches iPhone geil ist, hab ich es natürlich genommen. Brauche es aber nur für meine geschäftliche Termine. Nach zwei jahren verticke ich es dann weiter und nehme wieder ein neues welches eine Woche hält. Privat natürlich würde ich mir nie so einen Schrott kaufen.

  • Tom the Kat am 30.12.2017 14:12 Report Diesen Beitrag melden

    Andere Prioritäten

    Da ich lieber einen Herzinfarkt vom zu viel Feiern habe als vom Ärger mit dem Apple Schrott werde ich mir das nicht mehr antun.

  • stelio am 30.12.2017 13:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ? was denkst du ?

    ich hatte schon mehrere geräte offen vormir liegen dabei ist mir aufgefallen das die verarbeitung ob iphone samsung oder china phones immer gleich ist. ohne das ich die meinug anderer beinflussen möchte aber ich würde mich für android endscheiden da die möglichkeiten bewiesen grösser sind als bei einem bewusst eingeschränktem system wie ios

    • Apple Fan Boy am 30.12.2017 14:09 Report Diesen Beitrag melden

      Stimmt gibt kein Argument für Apple

      Klar Apple hat ja auch elektronische Teile von Samsung in Ihren Geräten. Es gibt eigentlich kein Argument ein Apple iPhone zu kaufen. Stabilität des OS, Zuverlässigkeit und Ergonomie waren früher Argumente. Nun tappen nur noch alle in die Marketingfalle von Apple.

    • China Girl am 30.12.2017 14:32 Report Diesen Beitrag melden

      @Stelio

      Das kommt alles aus China. Die Apple Geräte werden auch in China produziert von Foxconn unter menschenunwürdigen Bedingungen und lediglich das lausige iOS wird in Cupertino gebastelt.

    einklappen einklappen
  • Google Pixel am 30.12.2017 12:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Akkuprobleme

    Für alle die ein iPhone besitzen und Probleme mit einem kurzlebigen Akku haben. Überpfüft, ob ein App wie z.B. Snapchat, eine extrem hohe Hintergrundzeit aufweist. Wenn ja, schaltet es bei diesem App aus.