Neue Chance für Nokia

25. Januar 2013 23:16; Akt: 25.01.2013 23:32 Print

Apple und Samsung geht die Puste aus

Die Handy-Könige suchen händeringend nach dem nächsten grossen Ding. Seit 2010 gab es kaum noch bahnbrechende Entwicklungen. Abgeschlagene Rivalen wie Nokia erhalten so eine neue Chance.

storybild

In den letzten sechs Monaten hat die Nokia-Aktie (blau) um über 100 Prozent zugelegt. Samsung (grün) konnte sich über 20 Prozent Wertzuwachs freuen. Apple (rot) hat rund 20 Prozent an Wert verloren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Westen nichts wirklich Neues - im Osten auch nicht. Nur im Norden tut sich was, es interessiert aber kaum jemanden. So in etwa lässt sich derzeit die Situation auf dem Handy-Markt beschreiben. Zwar fahren Apple und der koreanische Samsung-Konzern immer neue Rekorde ein, bahnbrechende Neuheiten werfen sie aber nicht auf den Markt. Einzig der ehemalige Branchenprimus Nokia wagt mit seinen neuen Smartphones auf Basis des Microsoft-Betriebssystems Windows Phone etwas Neues und erhält dafür aus Fachkreisen viel Zuspruch. Die Verkaufszahlen hinken aber noch meilenweit hinter der Konkurrenz her.

Umfrage
Von welcher Firma würden Sie Aktien kaufen?
32 %
35 %
12 %
21 %
Insgesamt 3618 Teilnehmer

Apple und Samsung überziehen sich derweil in einem weltweiten Patentkrieg gegenseitig mit Milliarden Dollar schweren Klagen. So lähmen das Fehlen einer grossen Idee und die juristische Patt-Situation den Erfindergeist: Bei Apple etwa stammt die letzte komplette Neuentwicklung, das iPad, aus dem Jahr 2010. Damals führte der inzwischen verstorbene Firmenpatriarch und Technik-Guru Steve Jobs noch die Geschäfte in Cupertino.

Anleger laufen trotz Rekordergebnissen davon

Beobachter kritisieren die Konzerne deshalb zunehmend dafür, nur immer wieder leicht aufgefrischte Aufgüsse alter Modelle auf den Markt zu werfen. Besonders heftig traf dieser Vorwurf Apple. Obwohl der Konzern im vierten Quartal Rekordmarken beim Umsatz und den Verkaufszahlen seiner iPhones setzte, waren die Anleger enttäuscht - und straften die Aktie am Donnerstag mit einem Kursminus von über zwölf Prozent ab.

Der Vorwurf dahinter: «Es war eine vorrangige Sorge, dass Apple sein Wachstum nicht halten kann, indem sie einfach immer neue Versionen alter Geräte auf den Markt bringen», sagte Jeff Sica, Chef des Anlageberaters Sica Wealth Management. «Mit ihren Zahlen haben sie das jetzt bewiesen.»

Ähnlich erging es am Freitag Samsung: Die Aktie des Konzerns verlor in Seoul rund 2,5 Prozent - obwohl die Koreaner mit einem Plus von 76 Prozent einen Rekordgewinn von umgerechnet rund 4,9 Milliarden Euro im Quartal gemeldet hatten. Analysten rechnen zwar damit, dass Samsung auch in diesem Jahr wieder mehr Handys verkaufen wird - allerdings vor allem im unteren und mittleren Preissegment, wo deutlich weniger an einem Gerät verdient wird als an einem Spitzenmodell.

Smartphone-Boom schwächt sich ab

Insgesamt ist das verhaltenere Wachstum damit kein reines Apple-Problem: So wuchs der weltweite Handy-Absatz im vergangenen Jahr nach Daten des IT-Marktforschers Strategy Analytics nur noch um knapp zwei Prozent auf etwa 1,6 Milliarden Stück. Davon waren 700 Millionen Geräte Smartphones - ein Plus von knapp 43 Prozent.

Was auf den ersten Blick beeindruckend wirkt, zeigt das Nachlassen der Zuwächse: 2011 waren auf Jahressicht noch knapp 14 Prozent mehr Handys und dabei fast 64 Prozent mehr Smartphones verkauft worden. Den Grund für die zunehmende Kaufzurückhaltung der Kunden sieht Strategy-Analytics-Analyst Neil Shah neben anhaltenden Konjunktursorgen in Nordamerika und Europa vor allem in einem «veränderten Geschmack der Kunden».

Lieber ein Tablet als ein neues Smartphone

Die kaufen derzeit vor allem Tablet-Computer. Apple verkaufte mit über 22 Millionen iPads auch hier so viel wie nie zuvor und verzichtet dafür offenbar auf die allerneuste Smartphone-Technologie. Zumal der technische Fortschritt hier nicht mehr so sprunghaft voran geht wie in den vergangenen Jahren. Mehr Rechenleistung im Handy brauchen nur wenige Nutzer, und durch Cloud-Angebote und Streamingdienste verliert Speicherplatz an Bedeutung. Und der Hochgeschwindigkeits-Mobilfunk LTE (4G) bietet zwar deutlich flottere Verbindungen, die Technik setzt sich aber nur langsam durch.

Nokia-Aktie im Höhenflug

Die Schwäche der zwei dominanten Hersteller hilft derweil bereits abgeschlagenen Konkurrenten, wieder Fuss zu fassen - zumindest technisch. So schaffte es der ehemalige Branchenprimus Nokia zum Jahresschluss wieder in die Gewinnzone. 4,4 Millionen ihrer Lumia-Smartphones mit Windows Phone verkauften die Finnen im vierten Quartal - so viele wie noch nie. Die Anleger glauben an das Nokia-Comeback. Die billige Aktie hat seit Mitte 2012 um über 100 Prozent zugelegt. Selbst die Schweizerische Nationalbank hat sich im grossen Stil mit Nokia-Wertpapieren eingedeckt. In der gleichen Zeit stieg der Kurs der Samsung-Aktie um 20 Prozent, während die Apple-Aktie 20 Prozent an Wert verlor.

Noch sind Nokias Smartphone-Erfolge im Vergleich zu Samsung und Apple bescheiden. Die Kooperation mit dem Softwarekonzern Microsoft soll nach dem Willen von Nokia-Chef Stephen Elop aber endlich wieder den Angriff auf die beiden Marktführer ermöglichen. Elop will mit dem brandneuen Betriebssystem Windows Phone 8 eine dritte Alternative neben Apples iOS und Android von Google, das unter anderem auf Samsungs Erfolgsmodellen der Galaxy-Reihe läuft, etablieren. Und nach eigener Aussage erhält er dabei viel Zuspruch vor allem von den Netzbetreibern, die nicht von Apple und Google abhängig sein wollen.

Der Smartphone-Markt in Zahlen

- Samsung-Quartalsbericht

- Apple-Quartalsbericht

- Nokia-Quartalsbericht

- Handy-Verkaufszahlen

- Smartphone-Verkaufszahlen

(dapd)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

...Schon heute bleiben die iGeräte in MediaMarkt und Digitec unbeachtet stehen, und die Trauben bilden sich um die neuen Win8 Geräte. Apple hat sich ins eigene Bein geschossen mit den ganzen Stores und Hypes. Das zieht bei der Jugend, aber nicht beim Stammpublikum. Und bei der Jugend ist der Hype bekanntermassen ziemlich schnell vorbei, was bleibt? Genau, nix! Die ehemaligen, treuen Applekunden hat man mit Lightening und schwacher Hardware vergrault, denn ein Grafiker weiss, dass Pixeldichte beim Screen weniger wichtig ist, als Rechenleistung, Farbtreue oder ein DVD-Brenner für die Kundendaten – Andreas Durrer

Es gibt noch so einiges was definitiv verbessert werden könnte. Beispielsweise ein Gerät mit zeitgerechter Rechenpower welches tagelang ohne Ladegerät auskommt (Akku/Effizienzverbesserungen). Dann wär da noch eine neue Display-Schnittstelle wie das "Project Glass" von Google. Vieleicht kommt ja auch endlich das Smartphone mit fexiblem Display welches sich wie die BiMetall-Armreifen ums Handgelenk wickeln und zu einem flachen Gerät "aufklappen" lässt u.s.w. Es gibt viel was noch perfektioniert werden kann, was der nächste grosse Clou wird wissen wir aber erst wenn es soweit ist... – Technokrates

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oliver S. am 26.01.2013 19:35 Report Diesen Beitrag melden

    Apple & Samsung gehen die Ideen aus!!

    Apple und Samsung bekriegen sich, weil ihnen beiden die Ideen fehlen und sie es sich nicht leisten können Marktanteile zu verlieren!!!!! Dies wirkt sich auf die Aktienkurse aus.

  • DinChef am 26.01.2013 02:16 Report Diesen Beitrag melden

    Im Moment hochzufrieden

    Anleger sind grundsätzlich Menschen, die selbst nichts tun, ausser anlegen, andere aber ständig kritisieren. Es ist doch normal, dass eine Entwicklung auch mal (auf hohem Niveau) stagniert. Mit unseren Handys sind wir im Internet mobil relativ schnell unterwegs, können mit einem Klick Dinge kaufen, Musik hören, TV schauen, Filmen, Fotografieren, Bücher lesen, Bahnbillete kaufen - ach ja - und andere Menschen anrufen. Vielen reicht das. Was wäre die nächste Stufe? Mehr Geschwindigkeit? Da "hinken" die Provider, nicht die Hersteller. Also ich bin derzeit hochzufrieden.

  • Chris am 26.01.2013 07:54 Report Diesen Beitrag melden

    Die Revolution ist schon da

    Ich sage nur ASUS Padfone 2. Ist einfach genial.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Moritz.M am 28.01.2013 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jeder findet das eigene phone am besten!

    wir sind wider bei der stelle angelangt bei der es nur drumm geht wer jetzt besser ist! es gibt kein "besseres" smart phone, jedes hat seine vorteile! es sind auch immer die gleichen hater sprüche und behaubtungen. meine Meinung: jeder hat seine meinung ich hab ein iphone und bin zufrieden damit, meine schwester hat ein samsung und ist zufrieden. es wird IMMER verschiedene meinungen geben! mfg Moritz PS: lasst doch einfach die blöden behaubtungen.

  • Mäsu am 28.01.2013 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Nokia

    Ich hoffe sehr für Nokia, dass die was gutes und brauchbares bringen. Wenn zwei sich streiten so lacht der Dritte.

  • Online Nerd am 28.01.2013 02:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Totalitäres Apple

    Irgendwann musste ja das Ende der Apple Diktatur kommen. Der Personenkult um Steve Jobs und die Gleichschaltung via iTunes waren einfach nicht tragbar!

  • Philipp am 27.01.2013 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Innovation?

    Im Beitrag wird suggeriert dass Apple und Samsung keine Ideen mehr hätten, Nokia aber schon. Was ist denn am Lumia920 so Bahnbrechend und neu? Das Lumia ist sicher ein sehr gutes Handy aber auch da sehe ich keine Innovation. Es gab auch schon vorher WP Handys von z.B. HTC. Nur kriegt das 20min nicht mit weil die vorallem Apple kennen.

    • Robert am 28.01.2013 07:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Inovation pur

      Da sieht mann das du einfach keine ahnung hast. Die kamera im lumia ist die beste die es zurzeit gibt für smartphones mit einem super mechanischen bildstabilisator. Ein navi ist auch schon vorinstalliert und das beste ist das es auf der ganzen welt offline genutzt werden kann. Auch die city lens ist super nützlich. Der touchscreen lässt sich auch im winter mit ganz normalen handschuhen bedienen. Wenn das mal alles keine inovation ist dann weiss ich auch nicht. Das iPhone ist ja noch immer das selbe wie das vom jahr 2007. Nur ein bisschen schneller und dünner.

    • G.Nial am 28.01.2013 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lumia ist innovativ!

      Innovationen gibt es: Wireless Charging, Opt. Bildstabi, super empfindliches Display. Nicht viel. Aber innovativer als Apple in letzter Zeit. Nokia Aktie ist letzte Woche über 10% gefallen...

    einklappen einklappen
  • R. Lange am 27.01.2013 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    iPhone Hype

    Immer wieder geil wie Ihr hier Eure schwachsinnigen Handys verteidigt! Es gibt glaub andere Probleme. Manche verteidigen Apple wie ihren eigenen Augapfel... Ich bin Apple User und auch ich finde, seit Apple cool ist sind die Geräte in der Entwicklung stehengeblieben. Das Fossilien IPhone (auch das nutze ich weil ich es mag) hat noch immer die gleiche langweilige Benutzeroberfläche wie am Anfang. Und die Firmen verdienen auch so ihr Geld... Ohne Euren 20min Support... Fakt ist das Apple nur durch sein IPhone sovielmal neue User gewonnen hat. Im Apple störe muss man Termine abmachen... Krank