Quick ÖV

12. April 2016 19:11; Akt: 12.04.2016 19:11 Print

Die Haltestellen-Anzeige für die Hosentasche

Cedric Reichenbach (26) hat die Fahrplan-App der SBB für zu überladen gehalten. Darum hat der Informatiker kurzerhand eine clevere Alternative gebastelt.

Bildstrecke im Grossformat »

Fehler gesehen?

«Wenn die SBB-App zu mühsam ist – dann bau ich mir eben selbst eine», schreibt der 26-jährige Cedric Reichenbach auf Reddit.com. Seine App Quick ÖV ist simpel, aber clever. Die Anwendung bringt quasi die Anzeigetafel von der Homebase-Haltestelle und damit deren Fahrplan direkt aufs Smartphone.

So lassen sich oft genutzte Zug-, Tram- oder Bus-Verbindungen direkt als Favoriten abspeichern. Startet man die App auf, zeigt Quick ÖV direkt die nächsten Verbindungen ab der gewünschten Haltestelle an – ohne dass man dabei gross herumtippen muss und ganz ohne weiteren Firlefanz.

«SBB? Overkill!»

Ziel sei es gewesen, eine einfache App zu bauen, die innerhalb weniger Sekunden die gewünschte Verbindung anzeigt, erklärt Reichenbach. Seine Freundin wohne in Bern nur zwei Haltestellen entfernt, klar könne er dafür auch die SBB-App verwenden: «Nur um zu erfahren, wann das nächste Tram fährt, wäre das aber ein völliger Overkill», so der 26-Jährige.

Erst habe er die App nur für sich programmiert. «Weil ich an solchen Projekten Spass habe, ist daraus aber schnell mehr entstanden», sagt Reichenbach, der 2015 seinen Master in Computer Science an der Universität Bern abgeschlossen hat.

Für (fast) alle Smartphones

Aus einem Nachmittag wurde eine Woche, dann ein Monat und mittlerweile ungefähr ein halbes Jahr, das er in die Entwicklung gesteckt habe. «Natürlich habe ich nicht Tag und Nacht daran gebastelt, da ich arbeite und auch ein paar Hobbys abseits vom Computer habe», sagt der Programmierer.

Die App Quick ÖV ist kostenlos und für alle gängigen Plattformen erhältlich: Für iOS, für Android, für Windows Phone – und sogar die Unterstützung fürs BlackBerry soll folgen.

SBB erneuert ihre App

Ähnlich wie Reichenbachs App funktioniert auch Departures Switzerland, die Abfahrtszeiten in einer 3-D-Ansicht darstellt. Allerdings gibt es die Anwendung nur für iPhones. Ende 2016 soll zudem die neue SBB-App erscheinen. Derzeit können iOS- und Android-Nutzer die Betaversion testen.

(tob)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • k.M. am 12.04.2016 19:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Super Sache, bräuchte Schaffhausen auch.

    Davon könnten sich die Flexi App Entwickler ein Stück abschneiden. Es gibt dort nichtmal "zuletzt verwendet" oder andere Sachen wie Favoriten... Ein grosses Lob an den eifrigen Entwickler. Das Design ist sehr Zeitgemäss und sehr schön.

  • mikemet am 12.04.2016 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Danke an den entwickler

    einerseits für die Einfachheit der App, aber auch dafür das es für die Win 10 Plattform auch eine App gibt. endlich mal jemand der es kapiert hat, das Windows eine Plattform ist, und es eigentlich egal ist ob Smartphone Tablet oder was auch immer.....

  • Karlsson am 12.04.2016 19:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wemlin?

    Schon mal was von Wemlin gehört? Die macht entweder genau das gleiche, nämlich alle kommenden Abfahrten von der nächsten Haltestelle anzeigen oder ich habe es nicht kappiert, was die hier macht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • BSN am 20.04.2016 07:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nutzlos

    Bringt rein nichts. Erstens viel zu langsam und zweitens wird man nur gerade über die Abfahrtszeit informiert. Wo und wann allenfalls Umstiege nötig sind - da muss man dann wieder zur SBB App wechseln. Auch für den Ticketkauf. Verstehe nicht ganz was an der SBB App kompliziert und überladen sein soll? Die gleiche aber detaillierter Info erhalte ich ohne Mehraufwand - und kenn dann auch die Wagenformation...

  • P.L. am 16.04.2016 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wortwahl ?!?

    .. gebastelt ?!? - Es sollte doch eher "entwickelt" heissen; oder ist es inzwischen wirklich sooo einfach solch tolle Apps zu schreiben?

    • simon am 18.04.2016 13:37 Report Diesen Beitrag melden

      BASTELN :)

      richtig. gebastelt. habe ich auch mal. selbe Funktionialität -nur nicht wirklich veröffentlicht =)

    einklappen einklappen
  • Dani am 16.04.2016 07:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nutzlos

    Was daran so clever sein soll, ist mir schleierhaft, es gibt schon genug solcherlei Apps. Wenn ich dann zwei Apps brauche, weil hier Detailinfos fehlen, keine Tickets gelöst werden klnnen, etc, ist das eher nutzlos.

  • schlufi am 13.04.2016 09:18 Report Diesen Beitrag melden

    SBB Widget

    ... die SBB App hat ja auch ein Widget mit dem man schnell den Fahrplan anzeigen kann. Und sonst halt Wemlin nutzen! Alles nix neues...

    • mk am 16.04.2016 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @schlufi

      Viadi Fahrplan ist noch etwas schneller als die SBB App. Ein super Progr. das ich als Bahnfahrer sehr zu schätzen wisse.

    einklappen einklappen
  • Chris am 13.04.2016 07:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unbrauchbar

    Die App ist langsam und unbrauchbar da es zu wenig Detail Informationen gibt

    • mk am 16.04.2016 10:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Chris

      Nicht das App ist zu langsam sondern dein Handy wird es sein! Sind die Daten mal richtig erfasst, ist es sehr schnell.

    einklappen einklappen