WeatherPro & Co.

31. Mai 2013 11:25; Akt: 31.05.2013 21:22 Print

Die besten Wetter-Apps für Smartphones

von Daniel Schurter - Lässt die meistverkaufte Wetter-App Europas die Konkurrenz hinter sich? Wir fühlen dem Testsieger der Stiftung Warentest auf den Zahn und präsentieren eine Alternative aus der Schweiz.

Zum Thema
Fehler gesehen?

WeatherPro ist Testsieger der Stiftung Warentest: Diese Nachricht aus Deutschland hat beim Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) für Freude gesorgt. Denn das grösste Medienunternehmen des Landes verdient an jedem Download mit. Wer die Wetter-App aus dem App Store von Apple beziehen will, bezahlt vier Franken, bei Google Play (Android) werden drei Franken fällig und im Windows Phone Store 3.50 Franken. Ein Teil davon fliesst in die Kasse von SRF Meteo. Wie viel es genau ist, will Chef-Meteorologe Thomas Bucheli nicht verraten. Auch über die erzielten Einnahmen schweigt er sich aus.

Fakt ist: WeatherPro zählt in der Schweiz zu den populärsten kostenpflichtigen Apps für das iPhone und den iPod touch. Der internationale Branchendienst App Annie führt WeatherPro derzeit auf Rang 3 der nationalen Download-Charts. Anfang Jahr dümpelte die App noch auf Rang 20 herum, setzte aber im März zum Höhenflug an.

Und auch als Android-App ist WeatherPro äusserst beliebt. Gemäss den Angaben bei Google Play ist die App mehr als 100'000 Mal installiert worden.

Acht Wetter-Apps getestet

Konkrete Download-Zahlen gibt Apple als App-Store-Betreiberin nicht bekannt. Sobald es eine App in die Top Ten schafft, klingeln auf jeden Fall die Kassen. Stark verkaufsfördernd wirken positive Medienberichte wie das aktuelle Urteil von Stiftung Warentest.

In der am Donnerstag verbreiteten Medienmitteilung heisst es, WeatherPro punkte mit der besten Wettervorhersage, der besten Handhabung und den meisten Angebotsmerkmalen aller Wetter-Apps im Test (siehe Box). Allerdings gilt es anzumerken, dass die App-Auswahl aus Schweizer Sicht ziemlich dürftig ist: So fehlt etwa die hierzulande populäre Wetter-App von Landi. In der Bildstrecke haben wir die beiden Wetter-Apps miteinander verglichen und lassen auch den Chef-Meteorologen von SRF zu Wort kommen (siehe oben).

SRF als Partner

WeatherPro wird vom privaten Wetterdienstleister MeteoGroup herausgegeben. Dabei handelt es sich um ein ursprünglich in Holland gegründetes Unternehmen, das mittlerweile über Tochtergesellschaften in Europa und Übersee verfügt. Die Schweiz gehört nicht dazu. Hierzulande ist SRF Meteo ein Konsortiumspartner, wie Thomas Bucheli erklärt. Die Meteorologen des Schweizer Fernsehens schreiben regelmässig Kolumnen für WeatherPro. Diese «Wetternews» sind in der App als Blog-Beiträge abrufbar.

Die Zusammenarbeit von SRF und MeteoGroup geht noch weiter. So werden etwa die Internet-Plattformen meteo24.ch und meteo24.com betrieben, um für kostenpflichtige Dienste wie Wetterprognosen per Telefon oder SMS zu werben. Bucheli und seine Kollegen geben für 1.49 Franken pro Minute Auskunft über Wettertrends.

Was ist Ihre bevorzugte Wetter-App?

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Peter S. am 02.06.2013 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Steuerfinanziertes WeatherPro?

    Dann sollten wir es ja gratis bekommen (oder wird das über die Billag abgerechnet?). Stattdessen ist der Dienst selbst ein Abo, und dann noch ein eher teures. Für unsere staatlichen Vorhersagen? Das ist ja echt abzocke. Die App von Meteoswiss is gratis und gut, eWeather HD is super vielseitig. Aber danke für die Aufklärung über WeatherPro. Das Abo für so elementare funktionen war mir schon immer suspekt.

  • Andy I. am 02.06.2013 00:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    METEOSWISS

    MeteoSwiss - weil es einfach die beste der bisher verwendeten ist. UND sogar gratis.

    einklappen einklappen
  • Andrea am 02.06.2013 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meteogram

    Kann man für die meisten Ortschaften (international) einstellem. Mit Windrichtung und -stärke. Perfekt auch um die Feriendestination zu beobachten. Kommt von einer skandinavischen Uni.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Andrea am 02.06.2013 22:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meteogram

    Kann man für die meisten Ortschaften (international) einstellem. Mit Windrichtung und -stärke. Perfekt auch um die Feriendestination zu beobachten. Kommt von einer skandinavischen Uni.

  • Janick Matzelt am 02.06.2013 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    MeteoSwiss

    Ich benutze die MeteoSwiss-App, ist super gut und übersichtlich, stimmt immer auf ca. 10min genau.

  • Peter S. am 02.06.2013 13:22 Report Diesen Beitrag melden

    Steuerfinanziertes WeatherPro?

    Dann sollten wir es ja gratis bekommen (oder wird das über die Billag abgerechnet?). Stattdessen ist der Dienst selbst ein Abo, und dann noch ein eher teures. Für unsere staatlichen Vorhersagen? Das ist ja echt abzocke. Die App von Meteoswiss is gratis und gut, eWeather HD is super vielseitig. Aber danke für die Aufklärung über WeatherPro. Das Abo für so elementare funktionen war mir schon immer suspekt.

  • Marko Bilanovic am 02.06.2013 10:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    WeatherPro

    WeatherPro nutze ich seit einigen Jahren, auf die App ist verlass!

  • Evi Wiedmer am 02.06.2013 10:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    AccuWeather

    AccuWeather Bietet eine tolle Übersichts-Grafik. Deshalb ein wunderbares APP.

    • Dee Jay am 02.06.2013 12:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      AccuWeather ist Schrott

      lol, AccuWeather ist die schlechteste Wetter-App, die ich je hatte. Solltest mal eine ausprobieren, die nicht vorinstalliert ist. Es wird dir ein Licht aufgehen. ;-)

    einklappen einklappen