Amazons Patent

12. Dezember 2012 11:40; Akt: 12.12.2012 15:17 Print

Ein Airbag für das Smartphone

Der Online-Händler Amazon hat sich ein ziemlich skurriles Patent gesichert. Herunterfallende Mobilgeräte sollen dank Luftkissen vor Schaden bewahrt werden.

storybild

Will Amazon Luftkissen in Smartphones und Tablets integrieren? Das US-Patentamt hat eine entsprechende Erfindung abgesegnet. (Bild: Colourbox / USPTO)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kein verspäteter Aprilscherz, sondern offiziell beglaubigt: Der Online-Händler Amazon hat sich einen Smartphone-Airbag patentrechtlich schützen lassen. Wie der US-Blog Engadget berichtet, hat das US-Patentamt einen entsprechenden Antrag gutgeheissen.

Umfrage
Sind Airbags für das Smartphone eine gute Idee?
66 %
34 %
Insgesamt 2265 Teilnehmer

Das am Dienstag ausgestellte Patent mit der Registrierungs-Nummer 8,330,305 beschreibt «ein System und eine Methode zum Schutz von Geräten bei Aufprallschäden». Bevor das Smartphone am Boden aufschlägt, soll das Risiko eines Schadens ermittelt und wenn nötig eine Schutzmassnahme aktiviert werden.

Seitenaufprallschutz

Laut der Erfindung von Amazon-Chef Jeffrey Bezos handelt es sich um mehrere in das Gerät integrierte Airbags, die mithilfe einer Gaskartusche innert Sekundenbruchteilen aufgeblasen würden. Laut Patent-Beschreibung sind die Airbags seitlich angebracht. Wie beim Auto kann man also von Seitenaufprallschutz sprechen.

Damit nicht genug, sieht das Patent auch weiterreichende Massnahmen vor. So könnte ausströmendes Gas die «Flugbahn» des Smartphones steuern, um den Aufprall möglichst sanft zu gestalten.

Bekanntlich verkauft Amazon auch eigene Mobilgeräte wie den Kindle Fire. Ob die zukünftigen Amazon-Tablets Airbags enthalten werden, ist offen.

(dsc)