Keynote-Panne

14. September 2017 16:58; Akt: 14.09.2017 16:58 Print

Face ID hat nicht versagt, schuld waren Apple-Leute

Bei der Präsentation der neuen Gesichtserkennung des iPhone X kam es zu einer peinlichen Panne. Nun gab das Unternehmen den Grund dafür bekannt.

Bei der Vorführung der neuen Gesichtserkennung spielte das iPhone X nicht mit. (Video: Tamedia/Apple)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Das hätte Steve Jobs gar nicht gefallen: Vor vollem Saal und Zuschauern aus aller Welt missglückte das Entsperren des neuen iPhone X während der Apple Keynote am Dienstagabend. Statt des Homescreens erschien auf dem Display die Meldung, dass der Pin-Code eingegeben werden muss.

Umfrage
Werden Sie sich das neue iPhone X kaufen?

Software-Chef Craig Federighi musste anschliessend zu einem zweiten Gerät greifen, mit dem die wohl wichtigste technologische Neuerung im neuen Gerät, die Face-ID-Entsperrung, dann klappte. Futter für Kritiker und Medienschaffende – für Apple jedoch eine unschöne Situation.

Menschliches Versagen

Nun wurde bekannt, warum das Malheur passierte. Wie Yahoo.com berichtet, sei das iPhone X in den Stunden vor der Präsentation von mehreren Leuten in die Hand genommen worden. Dabei hätten die Mitarbeiter nicht gemerkt, dass Face ID bei jedem versuchte, das Gesicht zu identifizieren.

Nach einigen Fehlschlägen – weil es sich bei den Personen nicht um Cragi Federighi handelte – verlangte das iPhone dann just bei der Vorführung auf der Bühne aus Sicherheitsgründen ein Passwort. Die Aufforderung für die Codeeingabe war auch auf der Leinwand ersichtlich (im Video). Es war also kein Fail der Face-ID-Technologie, sondern der Menschen, die hinter der Bühne arbeiteten.

(swe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • N.R. am 14.09.2017 17:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doch kein Supergau wie von euch geschrieben?

    Vielleicht ist euch das eine Lehre, eine Sache nicht mehr ohne Recherche als Super-Gau zu bezeichnen. Clickbaiting ist kein guter Journalismus...

    einklappen einklappen
  • Hugop am 14.09.2017 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    aha

    das erklärt alles. Dachte, die Geräte werden zuerst präsentiert und nachher erst kann man damit spielen. jemand wurde sicher deswegen gefeuert.

    einklappen einklappen
  • Skywalker99 am 14.09.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hinlänglich bekannt

    wie in jeder grossen Firma sind die immer anderen schuld

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • higghens am 15.09.2017 23:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Glaub ich nicht, doofe Ausrede

    dieses Teil ist zu teuer, Face ID schrott. Code oder Fingerprint ist das was vorerst verheben würde

  • Target am 15.09.2017 23:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherheitsfunktion vs Batterie

    Lieber den Code (eine Sicherheitsfunktion) manuell eingeben, als ein explodierendes Handy (Batterie) im Hosensack! Haben das alle schon vergessen? Wie hieß der Hersteller schon wieder?

  • titiano am 15.09.2017 18:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    hab ich etwas Verpasst?

    Das war mit Absicht, bleiben so im Gespräch. Die neuen Produkten, sind ja nicht gerade groß der Rede wert. Ich hätte inzwischen glatt vergessen das Appel ja neue Natels rausbrachte. Mich interessieren die neuen Sonys xz1. Das ist Musik, 3D Kamera, der Rest hat jedes Natel.

  • r.k. am 15.09.2017 14:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach ja

    Wenn man sich das Video genau anschaut, sieht man dass die Code abfrage erst 2-3 Sekunden nach einschalten des Displays kommt. Darum frage ich mich ob das iphone einfach so langsam ist oder ob das Handy versucht hat das Gesicht zu erkennen aber es nicht funktioniert hat und es der letzte Versuch war und darum die Codeabfrage kam.

  • GläsenerMensch am 15.09.2017 13:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Datensammeln

    Zuerst der Fingerabdruck, nun die Gesichtserkennung. Bald hat Apple alles von euch. Es fhelt nur noch die Entsperrung via Spucke, so haben sie dann auch noch eure DNA...

    • Genius am 15.09.2017 15:47 Report Diesen Beitrag melden

      Uhhhh meine Daten sind weg..

      Und sie mein Lieber haben sie facebock? Und Posten täglich ihr Gesicht da rein oder in Anderen Platforen. Die haben unsere Daten schon Längst gesamelt.. Aber ja Apple ist schuld.. Habe es ehrlich gesagt lieber dass Apple meine daten hat als Google ganz ehrlich..

    • Genial am 15.09.2017 20:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Genius

      Google und Facebook sind die grössten Datensammler, deshalb nope. Apple ist ok und safed. Braucht ja niemand ein iPhone zu kaufen. Bleibt doch bei Samsung und Microsoft. Apple ist unschlagbar in Sachen Sicherheit.

    einklappen einklappen