Familie wichtiger als Stars

12. Januar 2018 06:52; Akt: 12.01.2018 08:34 Print

Für Zuckerberg kommen Beziehungen vor Inhalten

Freunde und Familie seien wichtiger als Beiträge über Stars und Unternehmen, findet Facebook. Für den News Feed steht ein grosses Update an.

storybild

Mark Zuckerberg will den Beiträgen von Freunden und Familienmitgliedern Vorrang geben vor Prominenten, Markenwerbung und Zeitungsartikeln. (Archivbild) (Bild: Keystone/Monica M. Davey/EPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Facebook-Nutzer werden künftig prominenter Beiträge von Freunden und Familie statt von Stars, Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen. Chef Mark Zuckerberg will damit die Bedeutung von Facebook als soziales Netzwerk stärken.

Mit dem Schritt solle das weltgrösste Online-Netzwerk wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag in der Nacht zum Freitag.

Beziehungen vor Inhalte

«Ich ändere das Ziel für unsere Produkt-Teams: Statt sich darauf zu konzentrieren, ihnen beim Finden relevanter Inhalte zu helfen, sollen sie Ihnen helfen, bedeutsamere soziale Beziehungen zu haben», erklärte Zuckerberg.

Ein Grund für die Änderungen sei auch, dass laut Studien Kontakte über soziale Medien mit Menschen, die einem wichtig seien, gut für das Wohlbefinden sein könnten.

«Andererseits kann das passive Lesen von Beiträgen oder das Anschauen von Videos – selbst wenn sie unterhaltsam oder informativ sind – nicht so gut sein.» Facebook fühle eine Verantwortung dafür, dass Dienste des Netzwerks gut für das Wohlbefinden seien, schrieb Zuckerberg.

Er rechne damit, dass mit den Änderungen Menschen weniger Zeit bei Facebook verbringen würden. «Aber ich erwarte auch, dass die bei Facebook verbrachte Zeit wertvoller sein wird.» Damit werde die Entscheidung auf lange Sicht auch für das Geschäft gut sein, so der Facebook-Chef.

(oli/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realizer am 12.01.2018 07:21 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Find ich gut so. Man sieht ja inzwischen fast nur noch Werbung und Zeugs aus irgendwelchen Gruppen denen man folgt (und auch folgen möchte). aber das Verhältnis stimmt irgendwie nicht mehr zwischen privat und Unterhaltung / Werbung.

  • OkayDany14 am 12.01.2018 08:20 Report Diesen Beitrag melden

    Super

    Finde ich ein schlaues Update. Lauter Werbung sehe ich nicht mehr was meine Freunde/Familie posten.

    einklappen einklappen
  • FluffyUnicorn am 12.01.2018 11:53 Report Diesen Beitrag melden

    Wofür noch?

    Am Anfag, vor einigen Jahre, da fand ich Facebook noch cool. Als es neu war und noch interessant. Im Vergleich zu heute muss ich sagen, dass 90% nur Schrott ist, was da an Werbung etc. angezeigt wird! Auch bekomme ich dauern suspekte Anfragen von aufgepumpten Plastik-Weibern, die ich überhaupt nicht kenne und ich bin weiblich! Ich merke auch, dass meine Freunde praktisch nichts mehr posten. Warum also noch auf Facebook bleiben?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Face miiii am 14.01.2018 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Werbefrei

    Wieso solmte er mir zu sagen haben was ich auf meinem book poste?

  • Alfred A. am 14.01.2018 08:57 Report Diesen Beitrag melden

    JA, Herr Zuckerberg,

    Beziehungen sind schon gut und wichtig. Aber bitte von Gesicht zu Gesicht und nicht einseitig versteckt durch Backdoor Gucklöcher hindurch.

  • Time Bandit am 13.01.2018 16:34 Report Diesen Beitrag melden

    Zeiten ändern sich

    Die gleichen die vor ein paar Jahren Leute ohne Facebook als Steinzeit Menschen bezeichneten, feiern sich jetzt als ober cool ab, weil sie ausgestiegen sind. Trendsetter sind und waren aber nie richtig cool:-)

  • Percy am 13.01.2018 10:37 Report Diesen Beitrag melden

    So ein Strolch....

    ...wer ein wenig über Bedürfniserfassung Bescheid weis, weis auch, dass Bedürfnisse in Beziehungsdisskussionenen, also zB in Chats, beschrieben werden. Kurzum, man gibt sich dann ungezwungen preis. Was dies aber über seine Persönlichkeit auch preisgibt, sind sich viele Anwender von Facebook nicht bewusst. Und über die Folgen möchte ich hier lieber nicht weiter schreiben.......... Einfach nur skandalös!!! Wenigsten zeigte dieser Gauner auch seine Fratze grinsend auf dem Foto. Mut hat er.

  • Marcel am 13.01.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    gut so

    ..kein Wunder, wenden sich alle von dem mit Werbung vollgepflasterten Facebook ab. Ist ja nicht mehr zum aushalten. Aber immerhin scheinen sue es nun gemerkt zu haben