«Zu wenig Nutzer»

13. Dezember 2012 15:32; Akt: 13.12.2012 16:50 Print

Google boykottiert Windows

Der Suchmaschinen-Gigant Google entwickelt keine Apps für Windows 8 – angeblich, weil das System zu wenig Nutzer hat. Der Boykott hat für Microsoft auch Vorteile.

storybild

Google entwickelt seine wichtigsten Apps derzeit nicht für Windows 8 und Windows Phone 8. (Bild: talkandroid.com)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer von Android auf Windows 8 oder Windows Phone 8 wechselt, hat ein Problem: Beliebte Apps des Suchmaschinenriesen sucht man auf Microsofts neuen Betriebssystemen für PCs, Tablets und Smartphones vergeblich. Gmail-App? Fehlanzeige! Google-Plus-App? Leider nein! Google Maps? Keine Chance! YouTube? Sie ahnen die Antwort.

Google boykottiert Microsofts neuste Betriebssysteme systematisch. Abgesehen von der Suche wird Windows links liegengelassen. «Wir haben keine Pläne, Apps für Windows zu entwickeln», sagte Clay Bavor, verantwortlich für die App-Entwicklung bei Google, gegenüber dem Tech-Portal V3. «Wir setzen unsere Mittel sehr sorgfältig ein und wir sind dort, wo die Nutzer sind.» Diese seien aber weder bei Windows 8 noch bei Windows Phone 8. Sollte sich dies ändern, werde man auch Windows unterstützen.

Android und iPhone statt Windows

Da Windows auf mobilen Geräten (noch) kaum eine Rolle spielt, setzt das kalifornische Unternehmen auf Android und Apples iOS-Plattform für das iPhone und iPad. «Wir werden 2013 weiter viel in Mobile-Apps investieren, mit dem Ziel, wunderschöne Apps zu haben.» Die ersten Früchte erntet der Konzern mit der neu gestalteten Karten-App für das iPhone.

Die fehlende Unterstützung sei für Microsoft beunruhigend, schreibt das Tech-Portal bgr.com. Der Boykott zeige, dass Windows nicht mehr das prioritäre Betriebssystem sei, für das man entwickeln müsse. Umgekehrt schliesst Google so Kunden von seinen Diensten aus, die auf Microsofts Alternativen ausweichen könnten. Praktisch alle Apps, die Google offeriert, gibt es auch von Microsoft oder Partner Nokia: Etwa der Online-Speicher SkyDrive, Nokias Kartendienst oder der Musikstreaming-Dienst Xbox Music.

Google steckt in der Zwickmühle

Wo Google passt, springen kleine App-Entwickler in die Bresche. So findet man in Microsofts App-Store mühelos alternative YouTube-Apps – sogar eine von Microsoft selbst. Das Dilemma: Unterstützt Google Windows, baut es eine Konkurrenz zu Android auf. Ignoriert man Windows, läuft man ebenfalls Gefahr, Nutzer an Microsoft zu verlieren.

Die Frage ist also, ob Microsoft wirklich unglücklich ist, dass es von Google ignoriert wird. Rivale Apple versucht unter Tim Cook mit allen Mitteln, Google-Dienste wie YouTube oder Google Maps vom iPhone zu verdrängen. Auch Microsoft-Chef Steve Ballmer dürfte nicht unglücklich sein, wenn Windows-Nutzer auf die eigenen Apps umsteigen.

(owi)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Ausgewählte Leser-Kommentare

Auf Google und Gmail komm ich auch via Browser, wenn ich will. Und ich finde sowieso, dass ein Riesenappsalat entsteht, wenn man für jede Internetseite eine App hat. Da hab ich lieber Favoriten auf meinem Browser. News von meinen Lieblingsseiten kann ich statt via App auch via Twitter einrichten. – Mimi

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • milo am 13.12.2012 16:50 Report Diesen Beitrag melden

    ja ehh windows 8 hat und wird ja sooo ..

    ...keine benutzer haben *hust* was für eine weitsicht einfach mal ein paar 100millionen user von seiner userbase auszuschliessen ;) google hats einfach nicht kapiert... google wird wirklich zum neuen microsoft und das im schlechten sinne...schade. gibts halt keine google services mehr für mich, pech für google ;)

    einklappen einklappen
  • sägi nid am 13.12.2012 15:55 Report Diesen Beitrag melden

    ach was

    das google keine angst vor Konkurrenz hat zeigen die vielen google apps im app store von apple. wp ist einfach nicht relevant. sogar bada hat mehr marktanteil.

    einklappen einklappen
  • Pierre Lang am 14.12.2012 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple noch 15 %

    Das iPhone hat noch lächerliche 15% Marktanteil. Google sollte auch hier den Support stoppen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Pierre Lang am 14.12.2012 11:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Apple noch 15 %

    Das iPhone hat noch lächerliche 15% Marktanteil. Google sollte auch hier den Support stoppen.

  • Manqu am 14.12.2012 11:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    komisch ist nur

    das Windows 8 wohl kaum zuwenig nutzer hat bez. haben wird! Um genau zu sein, welches Betriebsystem hat den mehr Nutzer?

    • Flup am 14.12.2012 15:53 Report Diesen Beitrag melden

      Android

      Da es auf der Welt mehr Mobile Telefone gibt (und bald Smartphones) als PCs wird das wohl in nächster Zeit Android sein. Dazu kommt noch das bis jetzt Windows 8 etwa so erfolgreich ist wie Vista.

    • asdfg am 14.12.2012 18:09 Report Diesen Beitrag melden

      windows 8 besser als vista

      windows 8 verkauft sich zurzeit besser als windows 7 zu beginn. vista war wirklich nicht sehr erfolgreich, aber windows 8 gar nicht mal so wenig. und vista hat sich so weit ich weiss trotzdem ca 100 mio mal verkauft

    • LKW-Fahrer am 15.12.2012 09:18 Report Diesen Beitrag melden

      haha

      viel mehr verkauft ???? ja klar, weil jeder neue Rechner Win 8 schon drauf hat, doch wer sagt dass auch Win 8 gebraucht wird ??? kenne viele die gleich noch ein Win 7 kaufen und dies gleich auf den neun Rechner laden ohne jemals Win 8 aktiviert zu haben...... wen man also genaue Zahlen haben möchte, müsste man auch wissen ob Win 8 gebraucht wird, oder eben nur verkauft auf neuen Rechnern

    einklappen einklappen
  • WP-User am 14.12.2012 09:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Falsch

    Stimmt nicht! z.B. sind gMaps und Youtube verfügbar...

    • Manqu am 14.12.2012 10:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ja aber

      nicht von Google selbst. Sie wurden von dritten programmiert! Steht doch im Artikel

    • bluepete am 17.12.2012 00:00 Report Diesen Beitrag melden

      google quaqua

      eben und drum kann man auf google-apps verzichten. die sollen sich mal nicht so wichtig nehmen. die von google schreiben dass eh nur um eine etwaige konkurrenz zu ihrem android zu verhindern

    einklappen einklappen
  • andy am 14.12.2012 09:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Microsoft

    Microsoft hat schon einoges in seiner laufbahn geschaft. und sie kann sehr gut mit Konkurenz umgehn. ein gutes beispiel ist die XBox, ist zwar kostenplichtig für online gameing doch sie haben immer noch millionen von nutzern. sie haben das zeugs sich mit Sony zu messen. und was Mobile angeht ist halt auch ein grosserteil der Iphone hyper und da rucht google geld. aber ich bin überzeugt das Microsoft das auf die reihe bekommt. ich bin sehr zufrieden mit meinem Lumnia 920

  • Mimi am 14.12.2012 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Na, und?

    Auf Google und Gmail komm ich auch via Browser, wenn ich will. Und ich finde sowieso, dass ein Riesenappsalat entsteht, wenn man für jede Internetseite eine App hat. Da hab ich lieber Favoriten auf meinem Browser. News von meinen Lieblingsseiten kann ich statt via App auch via Twitter einrichten.